Gesundheit

Kryolipolyse – die Alternative zur Fettabsaugung

Kryolipolyse – die Alternative zur Fettabsaugung

Ein paar unschöne Pölsterchen an den Hüften und ein paar Pfunde zu viel an den Oberschenkeln – diese Probleme ließen sich bisher mit einer Fettabsaugung beheben. Mit der sogenannten Kryolipolyse gibt es eine schonendere Alternative zur Fettabsaugung. Eine klassische Fettabsaugung war lange Jahre ein bewährtes Mittel, um Fettzellen zu zerstören. Die Alternative zur Fettabsaugung arbeitet mit Kälte, die Nadel und Skalpell ersetzt, das ist weniger aufwendig und für den Patienten deutlich entspannter. Aber wie genau funktioniert die Alternative zur Fettabsaugung?

Fettzellen sind sehr empfindlich

Fettzellen gehören zu den Zellen im menschlichen Körper, die sehr empfindlich sind, vor allem gegen Kälte. Diesen Umstand macht sich die Kryolipolyse als Alternative zur Fettabsaugung zunutze, um selbst hartnäckige Fettpolster zu entfernen. Bei dieser Art der Behandlung wirkt die Kühlung ganz gezielt auf bestimmte Körperareale ein. Die Temperatur ist dabei stets leicht unter dem Gefrierpunkt. Die Kälte zerstört die ansässigen Fettzellen in den Hüften, am Bauch oder in den Oberschenkeln und der Körper baut sie schließlich nach und nach ab. In der Folge ist es möglich, die ungeliebten Fettpolster auf Dauer zu reduzieren. Hartnäckige Problemzonen lassen sich mit der schonenden Alternative zur Fettabsaugung korrigieren und die Silhouette ist endlich wieder schlank.

Was passiert bei einer Kryolipolyse Behandlung?

Die Behandlung mit Kälte ist immer ambulant und besteht in der Regel aus nur drei Sitzungen. Zunächst macht der Arzt eine ausführliche Anamnese und prüft, ob der Patient oder die Patientin für diese Alternative zur Fettabsaugung überhaupt infrage kommen. Ist das der Fall, markiert der Arzt die Bereiche des Körpers, die er mit Kälte behandelt. Anschließend kommt ein spezieller Applikator zum Einsatz, den der Arzt auf die Haut des Patienten legt. Das Fettgewebe unter der Haut wird jetzt durch ein Vakuum angesaugt und bis zu einer Temperatur von Minus zehn Grad heruntergekühlt. Die Haut selbst schützt dabei ein besonderes Gel. Die Kühlung bleibt für die Dauer von einer Stunde auf der Haut. Dann entfernt der Arzt den Applikator wieder und der Patient kann nach Hause gehen. Diese Behandlung ist völlig schmerzfrei, daher ist auch keine Betäubung oder Narkose notwendig.

Wo kann der Applikator zum Einsatz kommen?

Die Kälte zerstört die Fettzellen, die das Lymphsystem des Körpers schließlich abtransportiert. Möglich ist diese Alternative zur Fettabsaugung an sehr vielen Bereichen des Körpers. Das kann am Bauch, am Po, an den Hüften, am Rücken sowie an den Oberarmen und Oberschenkeln sein. Auch an den Knien und am Kinn ist es möglich, Fettzellen durch Kälte zu zerstören. Ein hässliches Doppelkinn muss also nicht mehr sein. Männer, die unter einer vergrößerten Brust leiden, können sich diese mithilfe der Kryolipolyse entfernen lassen.

Eine Behandlung durch Kryolipolyse kann ein Arzt, aber auch eine Kosmetikerin durchführen. Es gibt sogar Fitnessstudios, die Fettzellen mit Kälte zerstören. Bei der Kryolipolyse handelt es sich nicht um eine ärztliche, sondern lediglich um eine ästhetische Behandlung. Die Kältebehandlung, die Fettzellen verschwinden lässt, ist schonend und nicht invasiv. Selbst wenn nur wenige Nebenwirkungen möglich sind, ist es immer zu empfehlen, dass ein Arzt diese Behandlung durchführt. Nur ein Mediziner kann wirklich abschätzen, wie hoch die Risiken und Komplikationen tatsächlich sind.

Bild: @ depositphotos.com / konradbak

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 10,00 von 10)