Presse

Weiterer Meilenstein beim Neubau des Forschungs- und Technologiezentrum Detektorphysik …

Bonn (ots) – Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die Gebäudehülle des Neubaus Forschungs- und Technologiezentrum Detektorphysik (FTD) für die Uni Bonn geschlossen. Derzeit werden in eng getakteter Reihenfolge die Ausbaugewerke für eine geplante, erfolgreiche Fertigstellung zum Jahreswechsel 2018/2019 koordiniert.

Seit Sommer 2015 realisiert der Bauherr, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) Niederlassung Köln gemeinsam mit der Uni Bonn den Neubau des FTD an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit wurden jetzt die sogenannten “Hüllgewerke” wie z.B. Rohbauarbeiten, Fassadenarbeiten, Pfostenriegel-Fassade sowie die Dachabdichtung zum Abschluss gebracht – die Gebäudehülle ist geschlossen.

Aktuell sind die Ausbauarbeiten im Inneren des Gebäudes in vollem Gange, wobei die Trockenbauwände größtenteils gesetzt, die Doppel- und Hohlböden ausgeführt sind und die Grobmontage der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) abgeschlossen ist. Ein besonderer Schwerpunkt liegt sicherlich bei der Herrichtung der hochtechnisierten Labore. Diese werden teilweise als Reinräume ausgeführt, die aufgrund der hohen Anforderungen in einer sogenannten Raum-in-Raum-Lösung errichtet werden.

Parallel zu den derzeit stattfindenden Arbeiten wird mit der Gestaltung der Außenanlagen begonnen. Unter anderem werden hier 30 Parkplätze für Institutsangehörige geschaffen.

Der Neubau mit einem Investitionsvolumen von rund 43 Mio. Euro verfügt über ca. 2.000 m² Laborfläche und ca. 900 m² Auswertungs- und Bürofläche. Gefördert wird das Projekt mit rund 30,8 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Land Nordrhein-Westfalen. Angestrebt wird aus heutiger Sicht die Fertigstellung des Forschungsbaus zum Jahreswechsel 2018/2019. Voraussetzung ist jedoch, dass der Ausbauprozess – der mitunter 20 gleichzeitig tätigen Firmen – weiterhin reibungslos verläuft. Aufgrund der hohen Technisierung beginnt schon heute – baubegleitend – der Inbetriebnahmeprozeß mit dem Nutzer, der Uni Bonn, um eine spätere reibungslose Übergabe des Forschungsbaus zu gewährleisten.

Ein Forschungsbau mit intelligenter technischer Gebäudeausrüstung

Besonders bemerkenswert ist neben der Architektur auch die Gebäudetechnik: Um den baupolitischen Zielen des Landes Nordrhein-Westfalen gerecht zu werden, insbesondere den Zielen “nachhaltig bauen!”, “umweltschonend bauen!” und “energiesparend und mit erneuerbaren Energie bauen!”, besitzt das FTD eine intelligente technische Gebäudeausrüstung. Unter anderem wird ein Blockheizkraftwerk eingesetzt, das einerseits die notwendige Strom- und Kälteredundanz für die verbrauchsintensive Nutzung des FTD zu Spitzenzeiten sicherstellt, andererseits aber auch ganzjährig im Bereich Heizung und Kühlung im Einsatz ist.

Baukörper und Fassade wurden zuvor aufgrund der anspruchsvollen städtebaulichen Rahmenbedingungen zwischen der Stadt Bonn, dem Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Uni Bonn und dem BLB NRW abgestimmt. Erschlossen wird das Gebäude über einen Haupteingang am Kreuzbergweg. Die Pfosten-Riegelfassade in der Mitte schafft ein lichtdurchflutetes Foyer und Treppenhaus, die Längsfassaden werden von einem Sichtbetonrahmen gefasst. Im zweiten Untergeschoss befindet sich ein Tieflabor, das eine Erdüberdeckung von rund sechs Metern aufweist.

Über den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW):

Der BLB NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit mehr als 4.100 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,2 Millionen Quadratmetern und jährlichen Mieterlösen von rund 1,3 Milliarden Euro verwaltet der BLB NRW eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Seine Dienstleitung umfasst unter anderem die Bereiche Entwicklung und Planung, Bau und Modernisierung sowie Bewirtschaftung und Verkauf von technisch und architektonisch hoch komplexen Immobilien.

Der BLB NRW versteht sich als Vorbild für ein zukunftsfähiges Immobilienmanagement. In der partnerschaftlichen und transparenten Zusammenarbeit mit seinen Kunden – Hochschulen, Finanzverwaltung, Polizei, Justiz und Justizvollzug – setzt der BLB NRW die bau- und klimapolitischen Ziele des Landes um. Darüber hinaus plant und realisiert er die zivilen und militärischen Baumaßnahmen des Bundes in Nordrhein-Westfalen.

Mit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in sieben Niederlassungen und zahlreichen Kunden- und Projektbüros ist der BLB NRW ein starker und verlässlicher Partner. Als Berater mit großer Expertise ermöglicht er dem Land eine effiziente Flächennutzung, trägt damit zur Haushaltsentlastung bei und leistet somit einen elementaren Beitrag für ein lebenswertes NRW.

Mehr Informationen unter www.blb.nrw.de

Quellenangaben

Textquelle:BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63580/3903900
Newsroom:BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Pressekontakt:Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Köln
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Frank Buch
Dipl.-Ing. (FH)
Domstr. 55-73
50668 Köln
Telefon: 0221/35660-282
E-Mail: frank.buch@blb.nrw.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nicht sofort abziehbar Berlin (ots) - Steuerzahler sind meistens daran interessiert, eine investierte Summe möglichst auf einen Schlag absetzen zu können und das nicht über einen längeren Zeitraum tun zu müssen. Doch manchmal geht das nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS nicht - zum Beispiel dann, wenn in einer vermieteten Wohnung eine Einbauküche komplett erneuert wird. (Bundesfinanzhof, IX R 14/15)...
Zugriff auf granulare Patientendaten ermöglicht Patientenzentrierung und völlig neue … Darmstadt/Hannover (ots) - Qualität und Produktivität der Behandlung, Patientenzentrierung und die Erweiterung der Versorgungskette mit externen Partnern: Das sind Kernaspekte der Strategien zukunftsgerichteter Leistungserbringer wie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). In Hannover ist den Entscheidern bewusst: Den Schlüssel für den Strategieerfolg bietet die Interoperabilität von Patiente...
Kommunaler Investitionsrückstand in Schulen wächst auf 47,7 Mrd. EUR Frankfurt am Main (ots) - - Steigende Schülerzahlen und Ausbau der Ganztagsbetreuung sorgen für höheren Investitionsbedarf - Kommunale Investitionen im Bildungsbereich halten trotz Zunahme nicht Schritt mit wachsendem Bedarf - Politik muss Investitionsschwäche durch strukturelle Änderungen entgegenwirken Der Investitionsrückstand der Kommunen in Deutschland ist laut KfW-Kommunalpanel 2018 auf eine...
rbb-Inforadio: Berlins Finanzsenator Kollatz-Ahnen erwartet neue Grundsteuer Berlin (ots) - Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) geht davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht am Dienstag die derzeit gültige Grundsteuerregelung kippt. Der SPD-Politiker verwies am Dienstag im Inforadio vom rbb auf die unterschiedlichen Bemessungsgrundlagen in Ost und West. Die könne man gerade in Berlin besonders gut beobachten: "Es ist ja so, dass wir in Berlin manchmal di...
Die individuelle Garage: Gestaltungsvielfalt in Beton Bonn (ots) - Garagen werden oftmals nicht nur zum Abstellen von Fahrzeugen genutzt, sondern auch zur Umsetzung großer Ideen. Das zeigen viele inzwischen weltbekannte Unternehmen von Apple bis Google, die in einer Garage ihren Anfang nahmen. Mit der Existenzgründung in einer Garage ist es allerdings in Deutschland nicht ganz so leicht wie in den USA. Die Ideen sprühen lassen kann man aber bei der o...
Börse Stuttgart und Stiftung Rechnen eröffnen vier Mathe.Entdecker Pfade rund um die … Stuttgart (ots) - Die Börse Stuttgart ist - gemeinsam mit der comdirect Bank AG - Gründungsstifterin der Stiftung Rechnen. Die Stiftung Rechnen möchte die Menschen für Mathematik interessieren, Berührungsängste abbauen und Freude am Rechnen vermitteln. Sie setzt sich nachhaltig dafür ein, die Bedeutung des Rechnens als basale Kulturtechnik bewusst zu machen und die Rechenkompetenz der Menschen in ...
Schornsteinfeger-Kosten von der Steuer absetzen Neustadt a. d. W. (ots) - Er soll Glück bringen und hinterlässt doch regelmäßig eine Rechnung: der Schornsteinfeger. Die gute Nachricht: Man kann den Fiskus an den Ausgaben für Schornsteinfeger-Leistungen beteiligen. Wie das geht und was dabei zu beachten ist, erklärt der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH). Das Finanzamt akzeptiert in der Regel alle Schornsteinfeger-Dienst...
venbona setzt der Festpreis-Kultur bei Immobilienverkäufen ein Ende Zug (ots) - Professionelle Immobilienvermarkter stehen immer wieder aufs Neue vor der Aufgabe, für Ihre Kunden den bestmöglichen Preis für die zu verkaufende Immobilie zu erreichen. Dabei gibt es verschiedene Arten, den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Der wahre Marktpreis wird jedoch von der Dynamik aus Angebot und Nachfrage bestimmt. Daher wird heute immer häufiger das Bieterverfahren als Meth...
Bauwirtschaft: Zuversicht für 2018 – Umsatzwachstum von 2,6 % erwartet Berlin (ots) - "Wir erwarten für die rund 385.000 Mitgliedsbetriebe der Bundesvereinigung Bauwirtschaft einen Umsatz von 324 Mio. Euro in diesem Jahr, das ist ein Plus von 2,6 % nach rund 3 % in 2017. Ohne einen weiteren Zuwachs an Beschäftigung werden wir dieses nicht leisten können. Wir rechnen daher mit rund 35.000 Beschäftigten, die wir in diesem Jahr zusätzlich einstellen werden." Dieses erkl...
Schließplan herausgeben Berlin (ots) - Auch ohne ausdrückliche vertragliche Regelung muss ein Bauträger die Schließkarte und den Schließplan einer Wohnanlage an die Eigentümergemeinschaft herausgeben. Dabei handelt es sich nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS um eine sogenannte Nebenpflicht des Bauvertrages. (Oberlandesgericht Stuttgart, Aktenzeichen 3 U 98/16)Der Fall: Schließplan und -karte kö...
Starkregen und Schlammlawinen – Wo muss die Vorsorge der Kommunen beginnen? Mainz (ots) - Starkregen und Schlammlawinen im Fischbachtal, Überschwemmungen im Eifelkreis Bitburg-Prüm, Überflutungen im Großraum Trier. Rheinland-Pfalz ist das von dieser Frühjahrskatastrophe am schlimmsten getroffene Bundesland. Hunsrück, Eifel und Vorderpfalz wurden gleichermaßen heimgesucht. Wo muss die Vorsorge in den Kommunen beginnen? Wenn der Acker wegschwimmt: Ist der Maisanbau an den F...
Bundeswehr und Hochschule Bonn-Rhein-Sieg unterzeichnen Vereinbarung über engere … Köln (ots) - Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) bietet ab dem kommenden Wintersemester in Kooperation mit dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) einen dualen Studiengang Informatik mit Schwerpunkt Informationssicherheit für Beamtinnen und Beamten auf Widerruf an. Die Absolventen erlangen mit dem Abschluss auch die Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Ver...
Die neuesten Trends im Bereich Kostüm auf der Stage|Set|Scenery 2019 Berlin (ots) - Ob im Theater, in der Oper, beim Film oder Konzert - erst Kostüm und Maske machen eine Inszenierung perfekt. Denn im Zusammenspiel mit Bühnenbild, Licht, Ausstattung und natürlich den Darstellern auf der Bühne lassen sie die Zuschauer in fiktive Welten abtauchen. Die Stage|Set|Scenery als führende internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik wi...
Menstruation nimmt Mädchen die Chance auf Bildung Hamburg (ots) - Für Milliarden von Mädchen und Frauen auf der Welt ist die Menstruation Teil ihres Alltags. Trotzdem ist das Thema noch immer stark tabuisiert und schließt sie aus vielen Bereichen des Lebens aus. Eine neue Studie von Plan International zeigt, wie gravierend die Auswirkungen vor allem für junge Mädchen in Entwicklungsländern sind. In Indien brechen 20 Prozent der Mädchen die Schule...
Neues Polizeipräsidium Mönchengladbach offiziell eingeweiht Mönchengladbach (ots) - Die Original-Pressemitteilung mit Fotos finden Sie unter https://www.blb.nrw.de/BLB_Hauptauftritt/Presse/1807041/index.php Im Beisein des nordrhein-westfälischen Innenministers Herbert Reul hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) der Polizei offiziell ihr neues Präsidiumsgebäude in Mönchengladbach übergeben. In einem Festakt überreichten Geschäftsführerin Gabrie...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.