Faeser kritisiert Dominanz von Männern in Sportverbänden

  • Bundesinnenministerin Nancy Faeser fordert mehr Frauenvertretung im Sport
  • Sportverbände oft “reine -Clubs” und “geschlossene Macht-Zirkel”
  • Mehr Gleichstellung in der Sportwelt und Sportgremien gefordert
  • -Fußballweltmeisterschaft 2027 soll nach Deutschland geholt werden
  • Basketball-WM der Frauen 2026 in Deutschland als “großartige Nachricht” bezeichnet

Berlin () – Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) fordert eine stärkere Vertretung von Frauen im Sport. “Viele Top-Etagen der Sportverbände müssten einmal ordentlich durchgelüftet werden”, sagte die auch für Sport zuständige Bundesministerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

“Vor allem auf internationaler Ebene sind die oft immer noch weitgehend reine Männer-Clubs. Diese geschlossenen Macht-Zirkel sind völlig aus der Zeit gefallen.” Sportlerinnen stünden für die Vielfalt der . “Das kann man von vielen Funktionärsebenen der Verbände leider nicht sagen.”

Die Sozialdemokratin forderte mehr Gleichstellung in der Sportwelt: “Frauen sind dort weit unterrepräsentiert.” Das zeigt auch die gescheiterte Kandidatur der norwegischen -Verbandspräsidentin Lise Klaveness um einen Sitz im Uefa-Vorstand. “Von 20 Mitgliedern sind dort weiter 19 Männer. Es ist allerhöchste Zeit, dass Frauen auch in den Sportgremien eine stärkere Rolle spielen – und die Vielfalt unserer Gesellschaft sich dort wiederfindet”, sagte Faeser.

Die Bundesinnenministerin nannte die Austragung der Basketball-WM der Frauen 2026 in Deutschland eine “großartige Nachricht” für den gesamten deutschen Sport. Genauso arbeite man daran, die Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2027 nach Deutschland zu holen. “Millionen Mädchen und Frauen tragen ihre Sportvereine vor Ort. Diese Begeisterung muss auch an der Spitze bei den großen Turnieren sichtbar werden: Mannschaftssport ist Frauensache.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Nancy Faeser

Faeser kritisiert Dominanz von Männern in Sportverbänden

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)