Bahn fehlen in Baden-Württemberg Milliarden für Sanierungen

  • Deutsche in Baden-Württemberg hat Investitionslücke von über 8 Milliarden
  • 2,6 Milliarden Euro fehlen für Brücken
  • 1,3 Milliarden Euro fehlen für Gleise
  • 0,3 Milliarden Euro fehlen für Weichen und 0,6 Milliarden Euro für Stellwerke
  • 2,5 Milliarden Euro entfallen auf “sonstige Gewerke” der Infrastruktursparte DB
  • 0,9 Milliarden Euro fehlen für Bahnhöfe
  • 15 Milliarden Euro sollen bis 2027 investiert werden

Stuttgart () – Bei der (DB) in Baden-Württemberg klafft eine Investitionslücke von mehr als acht Milliarden Euro. Das geht aus einer Antwort von Verkehrsstaatssekretär Michael Theurer (FDP) auf eine Anfrage der Mannheimer Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut (Die ) hervor, über die der “Mannheimer Morgen” (Samstagausgabe) berichtet.

Demnach fehlen für Brücken 2,6 Milliarden Euro, für Gleise 1,3 Milliarden, für Weichen 0,3 Milliarden und für Stellwerke 0,6 Milliarden Euro. Weitere 2,5 Milliarden entfallen auf “sonstige Gewerke” der Infrastruktursparte DB Netz und 0,9 Milliarden Euro auf Bahnhöfe. “Auch in Baden-Württemberg fährt die Bahn auf Verschleiß. Die Antwort der Bundesregierung auf meine schriftliche Frage offenbart einen Milliarden-Sanierungsrückstand”, kritisiert Gökay Akbulut.

“So kann die Verkehrswende nicht gelingen.” Wie der FDP-Politiker Theurer, der auch Beauftragter der Bundesregierung für den Schienenverkehr ist, unter Berufung auf die Bahn erläutert, sollen bis 2027 im Land rund 15 Milliarden Euro investiert werden.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Arbeiter auf Gleisanlage

Bahn fehlen in Baden-Württemberg Milliarden für Sanierungen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)