Wehrbeauftragte lobt Truppe für Sudan-Evakuierungseinsatz

  • Wehrbeauftragte Eva Högl lobt -Evakuierungsoperation im Sudan
  • Bundeswehr zeigt beeindruckende Leistungsfähigkeit und schnelle Reaktionsfähigkeit
  • Dank und Anerkennung an rund 1.000 beteiligte Soldaten
  • Auswärtiges Amt und Verteidigungsministerium führen Einsatz professionell durch
  • CDU/CSU-Fraktion kritisiert zögerliche Informationspolitik der
  • berät nachträglich über Mandat und stimmt darüber ab
  • Einsatz erfolgreich abgelaufen, Bundeswehr zeigt Kapazität für kurzfristige große Operationen

() – Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl (SPD), hat die Evakuierungsoperation der Bundeswehr im Sudan als Ausdruck einer beeindruckenden Leistungsfähigkeit gelobt. “Dass die Evakuierungsmission im Sudan so reibungslos verlaufen ist, ist eine sehr gute Nachricht, die ich mit Erleichterung aufnehme”, sagte sie dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Mittwochausgaben).

“Die Bundeswehr hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie schnell reagieren kann und in Krisen einsatzbereit ist.” Högl fuhr fort: “Den rund 1.000 Soldatinnen und Soldaten, die im Nahen Osten und Nordafrika im Einsatz waren, gilt mein Dank und Anerkennung.” Das Auswärtige Amt und das Verteidigungsministerium hätten den Einsatz professionell durchgeführt. Der stellvertretende Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Henning Otte (CDU), kritisierte hingegen die Informationspolitik der Regierung. “Die CDU/CSU-Fraktion ist verwundert über die zögerliche Unterrichtung des Parlaments und den späten Mandatstext. Die Bundeswehr hat es gut gemacht. Aber das Vorgehen der Bundesregierung wirkte zwischen den Ressorts unabgestimmt”, sagte er dem RND. So habe es bei der Unterrichtung der zuständigen Obleute im Auswärtigen- und im Verteidigungsausschuss Verzögerungen gegeben. Zudem bleibe unklar, wer zur Evakuierung eigentlich konkret getroffen habe. Der Bundestag berät an diesem Mittwoch nachträglich über das Mandat und stimmt auch darüber ab. “Der Einsatz ist erfolgreich abgelaufen”, sagte Otte. “Die Bundeswehr hat abermals gezeigt, dass sie in der Lage ist, kurzfristig große Operationen durchzuführen.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Bundeswehr-Helme

Wehrbeauftragte lobt Truppe für Sudan-Evakuierungseinsatz

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH