1. Bundesliga: Freiburg dreht Spiel gegen Werder

  • SC Freiburg gewinnt 2:1 bei Werder im ersten Sonntagsspiel des 28. Bundesliga-Spieltags
  • Maximilian Philipp bringt Werder nach dem Seitenwechsel in Führung
  • Roland Sallai und Lucas Höler erzielen Tore für Freiburg in der 67. und 72. Minute
  • Freiburg klettert auf Platz 5, Bremen rutscht auf Platz 12
  • Werder Bremen spielt am Samstag gegen Hertha, Freiburg am Sonntag gegen Schalke

Bremen () – Im ersten Sonntagsspiel des 28. Bundesliga-Spieltags hat der SC Freiburg 2:1 bei Werder Bremen gewonnen. Nachdem in der defensiv geprägten ersten noch keine Treffer gefallen waren, konnte Werder direkt nach dem Seitenwechsel durch ein Konter-Tor von Maximilian Philipp zunächst in Führung gehen.

Wirklich schockiert wirkten die Breisgauer im Anschluss aber nicht, sie kamen immer besser ins . Dementsprechend war der Ausgleich durch Roland Sallai in der 67. Minute auch durchaus verdient. Danach war der Knoten offenbar geplatzt – es dauerte nur knapp fünf weitere Minuten bis zum nächsten Tor der Gäste. Diesmal traf Lucas Höler nach einer Flanke von Sallai per Kopf und drehte somit das Spiel.

Die Hausherren konnten nicht nochmal antworten. Durch den Sieg kann Freiburg auf Rang 5 weiter von der Champions League träumen, Werder rutscht unterdessen auf den zwölften Platz ab. Für Bremen geht es am Samstag bei Hertha weiter, die Freiburger sind am kommenden Sonntag gegen Schalke gefordert.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)

1. Bundesliga: Freiburg dreht Spiel gegen Werder

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH