Dreyer will sozialen Ausgleich bei Heizungsreform

() – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) knüpft von Gas- und Ölheizungen an mehrere Bedingungen. “Ich halte das Ziel, die Zahl von Öl- und Gasheizungen in schrittweise zu verringern und verstärkt auf Heizsysteme zu setzen, die Wärme aus erneuerbaren Energien erzeugen, in der Sache für absolut richtig”, sagte Dreyer dem “Handelsblatt” (Donnerstagausgabe).

Das Heizen trage zu einem großen Teil zum klimaschädlichen CO2-Ausstoß bei. “Zur Realisierung dieses wichtigen Zieles ist es unerlässlich, dass technische Umsetzbarkeit und sozialer Ausgleich gegeben sind”, sagte Dreyer weiter. “Ich gehe davon aus, dass dies bei der änderung berücksichtigt ist. Dies gilt auch für die Frist.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Malu Dreyer

Dreyer will sozialen Ausgleich bei Heizungsreform

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)