320 politisch motivierte Straftaten gegen Medien

() – Im vergangenen Jahr sind 320 politisch motivierte Straftaten mit dem Angriffsziel “” registriert worden. Das teilte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine “Kleine Anfrage” der Linksfraktion mit.

Unter den Straftaten seien 46 Gewaltdelikte gewesen und darunter wiederum 14 Körperverletzungen. Die genannten Fallzahlen hätten vorläufigen Charakter “und sind durch Nach-/Änderungsmeldungen noch Veränderungen unterworfen”, wie es in der Antwort der Bundesregierung weiter heißt. “Reporter ohne Grenzen” hatte bereits andere genannt: Demnach kam im Jahr 2022 die Zahl gewaltsamer Angriffe mit 80 verifizierten Fällen auf einen Höchststand seit Beginn der Dokumentation im Jahr 2013. Die Mehrheit der Angriff ereignete sich demnach im Kontext von “Querdenker”-Protesten, an denen regulär rechte Gruppierungen und gewaltbereite Neonazis teilnahmen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Fernsehteam

320 politisch motivierte Straftaten gegen Medien

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)