Übernachtungszahlen weiter unter Vor-Corona-Niveau

Wiesbaden () – Die Beherbergungsbetriebe in haben im Januar 2023 insgesamt 24,0 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste verbuchte. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag nach vorläufigen Ergebnissen mitteilte, waren das 48,3 Prozent mehr als im Januar 2022, als es teilweise noch coronabedingte Schließungen und Einschränkungen gab.

Gegenüber Januar 2020 lagen die Übernachtungszahlen aber noch um 10,5 Prozent niedriger. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland stieg im Januar 2023 gegenüber dem Vorjahresmonat um 40,9 Prozent auf 20,1 Millionen. Im Vergleich zum Januar 2020 waren das 7,5 Prozent weniger Übernachtungen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland verdoppelte sich (+103,4 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 3,9 Millionen.

Der grenzüberschreitende Tourismus in Deutschland lag aber immer noch 23,2 Prozent unter dem Vorkrisenniveau.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Hotelzimmer

Übernachtungszahlen weiter unter Vor-Corona-Niveau

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH