Presse

Monika Willer zum Tod von Kardinal Lehmann

Hagen (ots) – Auf der Frankfurter Buchmesse. Der Kardinal ist einer der wenigen, die nicht durch die Gänge hasten. Er lässt sich an den Verlagsständen in Ruhe die Neuerscheinungen vorstellen, selbst als seine Entourage schon ungeduldig mit den Hufen scharrt. Und er hat Zeit, viel Zeit, für eine Reporterin aus dem Sauerland, auch wenn die wichtigen Leute schon auf ihn warten. Bücher und Wissen, Menschen und Begegnungen, das sind die Koordinaten, die das Leben und Wirken von Kardinal Karl Lehmann prägten. Er war der erste der deutschen Bischöfe, dem stets gegenwärtig blieb, dass Katholiken Menschen sind, dass Krisen wie ungewollte Schwangerschaften oder zerbrechende Ehen an den Gläubigen nicht vorbeigehen, und er richtete seine Seelsorge und seine Kirchenpolitik ohne Pomp und Pathos an der Realität des gelebten Lebens aus. Dafür haben ihn viele gehasst und gefürchtet, in Rom, bei den katholischen Ultras und unter den Kollegen von der Bischofskonferenz. Karl Lehmann war ein Hoffnungsträger, nicht nur der Katholiken, sondern aller Christen in Deutschland. Denn er hat bewiesen, dass Freidenken und Glaubenstreue einander nicht ausschließen. Lehmann war kein geduldiger Mann, aber er hat mit Geduld alle Demütigungen ertragen, die der kirchliche Apparat für ihn bereithielt. Nun ist er verstummt, der kluge Kirchenmann und große Humanist. Er wird fehlen, umso mehr, als die Herausforderungen für die Kirche nicht kleiner geworden sind.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58966/3888255
Newsroom:Westfalenpost
Pressekontakt:Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Das könnte Sie auch interessieren:

Sachsen-AnhaltPolitik – Kita: Sozialministerin stellt weniger Gebühren und mehr … Halle (ots) - Das sogenannte "Gute-Kita-Gesetz" von Bundes-Familienministerin Franziska Giffey (SPD) weckt in Sachsen-Anhalt Hoffnung auf deutlich günstigere Kinderbetreuung. Die versprochenen 3,5 Milliarden Euro für alle Bundesländer bis 2021 sollen Eltern entlasten und zudem die Betreuungsqualität verbessern. Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) sagte der in Halle erschei...
Unfairer Handel mit Afrika Warum die Protektionismus-Kritik der EU verlogen ist Von … Aachen (ots) - Donald Trumps Pläne, Strafzölle auf bestimmte Importe aus der Europäischen Union zu verhängen, bringt diese aus verständlichen Gründen gegen ihn auf und ruft Gegenmaßnahmen auf den Plan. Viel steht auf dem Spiel: Arbeitsplätze, Existenzen, Wohlstand. Auch die diplomatischen Beziehungen dürfte die Debatte weiter belasten. Das können die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft nich...
Berliner Zeitung: Kommentar zum Teilzeitgesetz. Von Julia Haak Berlin (ots) - Es wird Zeit, dass ein Rückkehrrecht von der Teilzeit in die Vollzeit endlich festgeschrieben wird. Das wird in vielen Familien für Entspannung sorgen.... Allerdings gilt das nur, wenn der Gesetzentwurf nicht weiter verwässert wird. Schon jetzt verursachen die eingebauten Einschränkungen Bauchschmerzen: Es erschließt sich nicht, warum in kleineren Betrieben nur einer pro 15 Mitarbei...
Nur eine erste Reaktion auf die Asyl-Affäre Düsseldorf (ots) - Der Entscheidungsstopp für die Bremer Asylbehörde hat mit hartem Durchgreifen wenig zu tun. Es ist der erste Versuch von Innenminister Horst Seehofer, in der treibsandartigen Asyl-Affäre wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen. Doch längst ist nicht mehr nur eine einzelne Außenstellenleiterin unter Verdacht. Seehofer versinkt weiter. Wie viele andere erwartete er von den ...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Kriminalstatistik. Von Markus Decker Berlin (ots) - Die Statistik gibt weniger Aufschluss über die Kriminalität als über uns, die Deutschen. ... Ja, wir sind eine unsichere, nervöse und teilweise sogar hysterische Gesellschaft geworden, in der die allgemeine Furcht und das persönliche Erleben zunehmend auseinanderklaffen, angeheizt von den sozialen Netzwerken. Die "Flüchtlingskrise" und die teils unkontrollierte Zuwanderung von über ...
zum Fall Helbra Halle (ots) - Es ist legitim, wenn Beamte zur eigenen Sicherheit Verstärkung anfordern - die Behörden bleiben aber den Nachweis schuldig, dass es eine Bedrohung gab oder hätte geben können. Unabhängig davon sind auch Ort und Zeit des Einsatzes inakzeptabel: während der Schulzeit in der Grundschule. Nicht nur die Achtjährige, auch andere Kinder dürften beeinträchtigt worden sein. Beispielhaft di...
Aufgabe für Bund und Land Berlin (ots) - Kurzform: Der Senat unter dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) muss dafür sorgen, dass der Neubau viel schneller vorankommt. Die kommunalen Wohnungsbauunternehmen sind in Verzug, private Investoren und selbst Genossenschaften beklagen schon viel zu lange ein schlechtes Neubauklima. Die Berliner Politik muss zudem die Verwaltung endlich so fit machen, dass Baugenehmigun...
Badische Zeitung: Zollstreit : Nur Härte kann helfen Freiburg (ots) - Jetzt kann die Antwort der Europäer nur heißen: Härte! Ökonomisch gesehen wäre es zwar sinnvoller, dass die EU als klares Signal für den wohlstandsfördernden Freihandel Zollschranken abbaut. Trotzdem wäre dies falsch. Dies liegt in der Natur des US-Präsidenten Trump begründet. Weicht man zurück, verlangt er noch mehr. Ihm und den Mitgliedern seiner Administration müssen Grenzen...
Berliner Zeitung: Leitartikel zur Berliner Volksbühne. Von Harry Nutt Berlin (ots) - Wer immer sich jetzt in seiner Annahme bestätigt sehen mag, dass Chris Dercon als erfahrener Mann des Kunstbetriebs nicht der Richtige war, um ein Theater zu leiten, der sollte nicht übersehen, dass die trotzige Verteidigung der alten Volksbühne auch ein Verharren im Provinziellen bedeutete. Berlins Kultursenator Klaus Lederer hat nun die Notbremse gezogen. Wie sie wieder gelöst we...
Europaminister Holthoff-Pförtner: NRW will weiter EU-Hilfe fürs Revier Essen (ots) - Essen. NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) hat sich in der Debatte über den künftigen EU-Finanzrahmen der Jahre 2021 bis 2027 für eine weitere Förderung des Ruhrgebiets stark gemacht. Die Digitalisierung und der Verkehr seien Themen, die das Revier nicht ohne EU-geförderte Investitionen bewältigen könne, sagte Holthoff-Pförtner in einem Interview mit der in Essen ersch...
Bundesregierung: 12,63 Euro Mindestlohn für Rente oberhalb der Grundsicherung Düsseldorf (ots) - Berechnungen der Bundesregierung zufolge wäre ein deutlich höherer Mindestlohn nötig, damit Betroffene im Alter eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine schriftliche Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) vorliegt. Demnach müsste der Mindestl...
Zu einfach Kommentar von Markus Lachmann zu Tourismus und Klimaschutz Mainz (ots) - Niemand würde bestreiten, dass ein Langstreckenflug eine verheerende Kohlendioxid-Bilanz hat. Und zweifelsohne hat der Luftverkehr einen hohen Anteil am weltweiten Ausstoß von Treibhausgasen. Deshalb muss es jeder selbst mit seinem Gewissen vereinbaren, ob er die Malediven dem Urlaub in den Alpen vorzieht, vorausgesetzt, der Geldbeutel lässt eine solche Wahlmöglichkeit überhaupt zu. ...
kommentieren die Auswirkungen von US-Strafzöllen auf deutsche Autobauer: Stuttgart (ots) - Aus guten Gründen führt Daimler für seine eingetrübte Einschätzung nicht nur Trump ins Feld. Der neue raue Umgangston der Politik zeigt, wie viel Glaubwürdigkeit die Manipulationsvorwürfe, die Ermittlungsverfahren und Razzien die Branche gekostet haben - bei den Bürgern ebenso wie bei der Politik, die der Branche traditionell eher gewogen ist. Nun besteht die Gefahr, dass die En...
Der bayerische Populist Regensburg (ots) - Tausende protestieren gegen das neue Polizeirecht. Markus Söder hält an der Verschärfung fest - und verteilt ansonsten eine Menge Geld. Ministerpräsident Markus Söder ist keine zwei Monate im Amt, hat aber schon großen Wirbel verursacht. Schließlich steht die Landtagswahl bevor, bei der er die absolute CSU-Mehrheit verteidigen will. Diesem Ziel unterwirft er alle politischen Vor...
Umweltministerin Schulz schlägt Kompromiss bei Wegwerfplastik vor Berlin/Saarbrücken (ots) - In der Debatte um das von der EU geplante Verbot von Wegwerfplastik hat Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) einen Kompromiss vorgeschlagen. "Ich bin dafür, jene Produkte schnell aus dem Markt zu nehmen, für die es sinnvollen Ersatz gibt", sagte die Ministerin der "Saarbrücker Zeitung" (Sonnabendausgabe). Unter diesem Gesichtspunkt werde sie die vorgeschlagene Verbotsli...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.