Presse

Trumps Handelspolitik Abwarten Martin Krause

Bielefeld (ots) – Hatte Donald Trump sich nicht schon mehrfach disqualifiziert? Weit gefehlt, der Bau-Milliardär ist im globalen Kräftemessen mächtig genug, alte Spielregeln zu brechen und neue zu diktieren. Alle, die sich nicht unterordnen, bedroht er mit einem Handelskrieg, und kein Zweifel – sein Land würde ihm im Ernstfall wohl folgen. Mit rassistischen Beleidigungen (Stichwort: Mexiko) und sexistischen Entgleisungen (Stichwort: Pussygate) sollte Trump eigentlich mehr als zwei Drittel der eigenen Bevölkerung gegen sich aufgebracht haben. Doch die Welt tickt anders: Der Poltergeist ist gewählt worden und hat im Amt inzwischen sogar Erfolge vorzuweisen. Die von Konzernen bejubelte Steuerreform stärkt ihm innenpolitisch den Rücken, außenpolitisch hat er in einigen arabischen Ländern ebenso wie in Israel gepunktet. Und jetzt auch im Korea-Konflikt. Trump hat sich Feinde gemacht, aber er ist dabei, seine Macht zu festigen. Im Handelsstreit kann er auf plausible Argumente verweisen: Die Zollbarrieren der EU etwa sind im Schnitt höher als die der USA, und sowohl die EU wie auch Deutschland haben gegenüber Amerika einen massiven Exportüberschuss. Wenn er darüber reden wollte, könnten die Europäer dies schwerlich verweigern. Verhandlungen würde man unter Bündnispartnern aber normalerweise wohl anders einleiten. Vor allem seine Breitseiten gegen BMW und Mercedes, zwei Autohersteller, die in den USA viele Milliarden investiert und Stellen geschaffen haben, erscheinen irrational. Trumps Bollern lädt also zu Spekulationen ein: Will er Deutsche und Europäer einschüchtern? Gar demütigen? Oder sind die starken Worte innenpolitisch motiviert, wie US-Beobachter denken? Die Amerikaner werden ihm seine Cowboy-Gebärden vielleicht mit Loyalität danken, so wie viele Russen Putin folgen und viele Türken Erdogan. In der ohnehin gespaltenen EU bewirkt Trumps Machtpolitik nur vordergründig mehr Zusammenhalt – wenn es hart auf hart kommt, könnten die Strukturen schnell bröckeln. In Ungarn, Polen, Griechenland und jetzt auch Italien gibt es viele, die Deutschlands ökonomischer Macht einen Dämpfer gönnen würden. Deutschland hat umso mehr Grund, im Streit mit den USA defensiv zu bleiben. Ja, Trump klingt, als wollte er den Deutschen die Freundschaft kündigen. Aber erst, wenn Trumps Amerika sich auch mittelfristig nicht mäßigt, sind härtere Reaktionen zu erwägen. Die Regeln für die arg dominante amerikanische Internetindustrie zum Beispiel könnten auf den Prüfstand gestellt werden. Aber Vorsicht: Es gibt keinen Grund für die Annahme, verlässlichere Freunde wären in China oder Russland zu finden.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65487/3888241
Newsroom:Neue Westfälische (Bielefeld)
Pressekontakt:Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Grenzkontrollen – Weiterhin nötig Straubing (ots) - Im gemeinsamen Haus Europa, so lautet die Leitidee des Schengener Abkommens, braucht es keine verschlossenen Zimmertüren, dafür passen alle zusammen auf die Eingänge auf. Ein wundervoller Gedanke. Doch in der Praxis funktioniert der Schutz der europäischen Außengrenzen eben nicht. Was vor dem Hintergrund gewaltiger, weltweiter Migrationsbewegungen überdeutlich geworden ist. Deuts...
Bezirksregierung kritisiert Eurowings wegen später Landungen Düsseldorf (ots) - Die Bezirksregierung Düsseldorf hat scharfe Kritik an der Lufthansa-Tochter Eurowings geübt. Hintergrund sind Beschwerden einer Kaarster Bürgerinitiative über die hohe Zahl an späten Landungen am Flughafen Düsseldorf, über die die "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) berichtet. In einem Brief der Behörde an die Bürgerinitiative "Kaarster gegen Fluglärm" heißt es: "Die schlechte K...
Kommentar zu Politik Stuttgart (ots) - Was also hat der linke Parteitag gebracht? Sicher die öffentlich vorgeführte Erkenntnis, wie tief die Gräben in der Partei sind. Allerdings auch die Einsicht, dass die Partei mit Leidenschaft und Hingabe darüber streitet, wie das Leid von Flüchtlingen in Deutschland und ihren Herkunftsregionen gemildert werden kann. Das gereicht ihr durchaus zur Ehre. Vielleicht scheint auch allm...
USASyrien Halle (ots) - Erst die Macht der Fernsehbilder hat Trump nun aufgeweckt. Entsprechend inszeniert er den Vergeltungsschlag wie ein Video-Spiel. Trump hat keinen Plan, keine Strategie und kein klares Ziel. Statt diplomatische Initiativen zu ergreifen, droht er Russland mit seinen "hübschen und neuen" Raketen. Durch heimische Affären aufgewühlt und frustriert wie selten zuvor, lebt er augenscheinlich...
121. Deutscher Ärztetag Ärztetag fordert Notfallhilfen für Notaufnahmen Berlin (ots) - Erfurt, 10.05.2018 - Die 250 Abgeordneten des 121. Deutschen Ärztetages in Erfurt haben heute eine umfassende Neuausrichtung der vielerorts völlig überlasteten Notfallaufnahmen in Deutschland gefordert. Notwendig seien unter anderem mehr Personal, eine bessere Vernetzung der Versorgungsbereiche sowie deren sektorenübergreifende und extrabudgetäre Finanzierung. Außerdem müsse die Bev...
Vereidigungsfeier der NRW-Polizei Haltung und Respekt Florian Pfitzner, Düsseldorf Bielefeld (ots) - Vor zweieinhalb Monaten ist Rap-Superstar Kendrick Lamar auf derselben Showbühne aufgetreten wie Kommissar Michael "Mitch" Mattern. Und was soll man sagen, bei dem Konzert des Grammy- und Pulitzer-Preisträgers Lamar haben in der Kölner Lanxess-Arena mehr Köpfe genickt als beim Polizisten-Rapper aus Köln-Sülz während der Vereidigungsfeier der NRW-Polizei. Trotzdem lieferte "Mitch"...
Scheuer droht Kuwait Airways mit Konsequenzen Düsseldorf (ots) - Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat seine Drohung von Konsequenzen gegen Kuwait Airways wiederholt, nachdem die Fluglinie einem israelischen Gast den Transport verweigert hatte. "Eine Transportverweigerung wegen Nationalität oder Religionszugehörigkeit können wir nicht akzeptieren. Eine solche Diskriminierung widerspricht unserem Grundgesetz", sagte Scheuer der in Düsseld...
Kommentar Zeit für die glorreichen Sechs = Von Kristina Dunz Düsseldorf (ots) - Donald Trump sprengt via Twitter die Abschlussvereinbarung des G7-Gipfels, weil er sich über Kanadas Ministerpräsidenten Justin Trudeau geärgert hat. Dieser wagte, im Handelsstreit auch nur mit halber Münze zurückzuzahlen, was sich der US-Präsident so leistet. Der 71-Jährige hat es immer noch nicht verstanden, dass er kein Wirtschaftsboss mehr ist, der heuern und feuern kann, so...
Jeder vierte Flüchtling hat einen Job Düsseldorf (ots) - Von den Flüchtlingen, die seit 2015 aus Kriegs- und Krisenländern nach Deutschland gekommen sind, hat mittlerweile jeder Vierte eine Arbeit gefunden. Etwa jeder Fünfte hat eine sozialversicherungspflichtige Anstellung. Das belegen Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag) vorliegen. "Wenn sich der Besch...
Berliner Zeitung: Leitartikel zum SPD-Entscheid. Von Jochen Arntz Berlin (ots) - Die Aufgabe, welche die SPD nun gelöst hat, die hat sie sich vor allem selbst gestellt. Die Erleichterung und die smarte Funktionärs-Freude an diesem Sonntag wirken daher auch leidlich selbstbezogen. Und doch: Die SPD hat das Richtige getan, vor allem, weil es - außer Neuwahlen - keine Alternative gab. Man kann ihr, ob man dieses Bündnis nun politisch mag oder nicht, Respekt dafür z...
Rentenpräsidentin Roßbach beziffert langfristige Rendite der Rente auf zwei bis drei … Düsseldorf (ots) - Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, zeigt sich überzeugt, dass die gesetzliche Rente auch sehr langfristig eine Rendite von zwei bis drei Prozent bringen wird. "Die Rente im Umlagesystem hat schon viele Krisen überstanden", sagte Roßbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Sie sei ein enorm anpassungsfähiges System....
EU-Kommission will Vergabe von Fördergeldern an rechtsstaatliche Grundsätze knüpfen Berlin (ots) - Berlin - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) hat angekündigt, dass die EU-Kommission künftig die Vergabe von Fördergeldern an die Einhaltung rechtsstaatlicher Standards in den Empfängerländern knüpfen will. "Wir wollen vorschlagen, dass im künftigen Haushaltsrahmen die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien als Bedingung festgelegt wird", sagte Oettinger dem "Tagesspiege...
Michael Groschek tritt nicht wieder als SPD-Chef in NRW an Essen (ots) - Der Vorsitzende der NRW-SPD, Michael Groschek, will nicht wieder für den Vorsitz der Landespartei kandidieren. Das berichtet die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Freitagausgabe) unter Berufung auf Parteikreise. Der 61-Jährige hatte diese Frage bisher offen gehalten und will seine Entscheidung bereits am Freitagabend öffentlich machen. Eine Nachfolgerin oder...
EVP-Fraktionschef Weber fordert weitere Sanktionen gegen Russland Osnabrück (ots) - Deutsche Staatsspitze sollte Fußball-WM in Russland boykottieren Osnabrück.- Der Fraktionschef der christdemokratischen EVP-Fraktion im Europaparlament Manfred Weber fordert weitere Sanktionen gegen Russland. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte der CSU-Europapolitiker: "Europa muss bei neuen Eskalationen seitens der russischen Regierung zu weite...
Asylstreit – Deutschland wird das nicht vergessen Straubing (ots) - Angela Merkels europäische Lösung wäre der einzig richtige Weg, der jedoch nur einen Haken hat: Es sieht nicht so aus, als ob ein Durchbruch gefunden wird. Weil nicht alle in Europa dazu bereit sind. Die an dieser Stelle notwendigen Appelle für mehr Solidarität haben in der Vergangenheit nichts gefruchtet - und es gibt keine Anzeichen dafür, warum sich dies in den nächsten beiden...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.