Presse

Groschek unterstützt Ost-Minister für Kabinett

Düsseldorf (ots) – Zur Forderung nach einer besseren Stellung des Ostens im künftigen Bundeskabinett hat der Vorsitzende des SPD-Landesverbands Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, Unterstützung signalisiert. “Fest steht, dass es drei Frauen und drei Männer aus der SPD am Kabinettstisch geben wird”, sagte Groschek der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Montagausgabe). Darüber hinaus habe er als Landeschef aus dem “tiefsten Westen” nichts dagegen, wenn der Osten der Republik mehr Berücksichtigung fände. “Es gibt in der SPD keinen Ost-West-Konflikt”, sagte Groschek. “Unser Regierungsteam, das wir jetzt aufstellen, muss bei der nächsten Bundestagswahl um die deutsche Meisterschaft spielen. Das ist das wichtigste Ziel”, betonte der NRW-Landeschef. Die SPD könne bei guter Regierungsarbeit wieder stärkste Kraft werden, da sei er sich sicher. Zur künftigen Zusammenarbeit mit Gegnern der großen Koalition wie Juso-Chef Kevin Kühnert sagte Groschek: “Bei aller Kritik muss man sagen, dass die Jusos einen super Job gemacht haben. Kevin Kühnert und seine Mitstreiter haben eine Kampagne hingelegt, von der sich die SPD eine Scheibe abschneiden kann.” In NRW gebe es viele junge Juso-Frauen, die mit “viel Power und Sachverstand” argumentiert hätten. “Die werden wir gezielt fördern”, sagte Groschek.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3882410
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

14-jähriges Mädchen wird Opfer einer Vergewaltigung Mitgefühl und Zorn Thomas Seim Bielefeld (ots) - Man schwankt zwischen unkontrollierter Wut, Mitleid, Zorn und Kopfschütteln. Der Missbrauch eines 14-jährigen Mädchens durch mehrere männliche Jugendliche oder jugendliche Männer ist so widerlich und menschenverachtend, dass man die Gedanken nicht öffentlich machen kann, die einem die erste Wut über die Nachricht in den Kopf treiben. Niemand von uns kann das einfach so zur Seite ...
Kommentar zum Wechsel von Sigmar Gabriel zu Siemens Heidelberg (ots) - Immerhin muss Gabriel mindestens ein Jahr warten, bevor er bei Siemens anfangen darf. Bei Skandalfällen wie Gerhard Schröder oder Eckart von Klaeden war das noch anders geregelt, nämlich gar nicht. Die Jahresfrist ist klug gewählt. Sie erschwert Wechsel von der Politik in die Wirtschaft, macht sie aber nicht unmöglich. Denn der Austausch zwischen beiden Welten ist ja durchaus ge...
CDU-Außenpolitiker Kiesewetter: Botschaftsverlegung verschärft Konflikte in Nahost – … Heilbronn (ots) - Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter kritisiert die USA wegen ihres Vorgehens im Nahen Osten. Kiesewetter sagte der "Heilbronner Stimme" (Dienstag): "Die bewusst kalkulierte Eskalation in Jerusalem durch die Botschaftsverlegung kommt zur Unzeit und verschärft die vielschichtigen gleichzeitig eskalierenden Konflikte in Nahost, indem zusätzlicher Treibstoff für religiöse Aus...
Kommentar zum Frauentag: Gegen die Täuschung¶ Berlin (ots) - Es macht wütend: Als Frau wird man tagtäglich mit Werbung bedrängt. Selbst den internationalen Frauentag nutzen Unternehmen, um maximalen Profit zu machen. Ein gutes Beispiel ist die Drogeriemarktkette Rossmann, die seit einer Woche unter dem Motto »Lass die Frau raus« eine Kampagne zum Frauenkampftag durchführt. In einem Werbevideo werden alle Klischees bedient, die man(n) sich vor...
Leitartikel zur Union: Eine Frage der Glaubwürdigkeit von Christine Schröpf Regensburg (ots) - Im Asylstreit um die Begrenzung der Zuwanderung geht es um die Glaubwürdigkeit von Angela Merkel und Horst Seehofer. Das macht den Konflikt so brisant, der seit Herbst 2015 schwelt und nie wirklich geklärt worden ist. Nun lässt sich die Kluft nicht mehr verschleiern. Am Ende des brutalen Kräftemessens wird sich zeigen, was vom "wir schaffen das" der Kanzlerin übrig bleibt und wi...
KOMMENTAR Jetzt geht es um alles Düsseldorf (ots) - VON EVA QUADBECK In diesen Tagen geht es für die Bundeskanzlerin um weit mehr als um einen Machtkampf mit der CSU. Es geht um ihre Überzeugungen, um ihr Amt und um ihr Erbe. Sie kennt natürlich die Planspiele ihrer Gegner. Sie weiß, wer den Dolch im Gewand trägt. All das lässt sie sich nicht anmerken. Mit dieser demonstrativen äußeren Gelassenheit hat sie 13 Jahre Deutschland re...
Grünen-Außenexperte: Einsatz in Afghanistan trotz aller Probleme fortsetzen Osnabrück (ots) - Grünen-Außenexperte: Einsatz in Afghanistan trotz aller Probleme fortsetzen Nouripour: "Menschen brauchen Staat, der funktioniert und dem sie vertrauen können" Osnabrück. Der Grünen-Außenexperte Omid Nouripour plädiert dafür, dass die internationale Gemeinschaft trotz großer Schwierigkeiten an ihrem militärischen und zivilen Einsatz in Afghanistan festhält. Nouripour sagte der "N...
Vergaloppiert Kommentar von Friedrich Roeingh zum Stand der Regierungskrise Mainz (ots) - Wer auf den Baum steigt, muss auch wieder runterkommen. Die CSU hat sich mit ihrer Rambopolitik gegen die Kanzlerin in genau diese Situation gebracht. Die Abrede von Brüssel, zentrale Aufnahmelager für Flüchtlinge diesseits und jenseits der EU-Außengrenzen zu errichten sowie die Rücknahmeabkommen, die Merkel mit Spanien und Griechenland vereinbaren konnte, haben Seehofers und Söders ...
Reformen in Saudi-Arabien – Von Demokratie ist keine Rede Straubing (ots) - Von wirklicher Gleichberechtigung sind die saudischen Frauen noch weit entfernt. Der 32-jährige Kronprinz Mohammed ist ein Pragmatiker, der schon jetzt die Probleme anpacken will, die sein Reich haben wird, wenn er regiert. Mehr als die Hälfte der Saudis sind jünger als 25 Jahre. Sie sind vernetzt, auch im Westen. Darum sind Reformen für die Monarchie überlebenswichtig. Es sollte...
Leitartikel “Die tapfere Frau Kohnen” zum Landesparteitag der SPD in Weiden von … Regensburg (ots) - Rekordtiefs in Umfragen zur Landtagswahl, kein Rückenwind aus der Bundes-SPD, Wählerverluste an die AfD - und jetzt noch die Koalitionskrise in Berlin, angefacht von einer CSU, die den Genossen bereits seit Jahrzehnten im Freistaat die Tour vermasselt: Es sind extrem harte Zeiten auch nach Maßstäben der ohnehin höchst leidensfähigen bayerischen Genossen. Spitzenkandidatin Natasc...
Mehr als 15.000 befristete Jobs bei der Regierung Düsseldorf (ots) - In den Bundesministerien und den untergeordneten Bundesbehörden sind im vergangenen Jahr 15.690 Beschäftigte mit einem befristeten Arbeitsvertrag tätig gewesen. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Otto Fricke hervor, die der "Rheinischen Post" (Düsseldorf/Samstag) vorliegt. Demnach gab es im Geschäftsbereich des Bundesinnenm...
WUSSTEN SIE SCHON …? -- Zum Faktenautomat http://ots.de/l5Esm5 -- Hamburg (ots) -Der Faktenautomat (www.faktenautomat.de) der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen, in Zusammenarbeit mit dem Nachrichtenanbieter n-tv, stellt zahlreiche interessante, aber auch nachdenkliche Zahlen, ansprechend dar. Der Faktenautomat ist sowas wie ein Echtzeitzähler: Er zeigt die sekündlichen, täglichen und jährlichen Veränderungen in Deut...
Richterbund fordert Stresstest für Rechtsstaatlichkeit in der EU Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Richterbund geht mit der Forderung nach einem besseren Schutz der Rechtsstaaten vor Populisten in den an diesem Donnerstag beginnenden Europäischen Justizgipfel in Berlin. "Wir brauchen einen Stresstest für die Rechtsstaatlichkeit", sagte Richterbund-Vorsitzender Jens Gnisa der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Solche Frühwarnsysteme hätten sich in der E...
Geschickt gepokert – Kommentar zur Elektrifizierung Ravensburg (ots) - So sieht Politpoker aus: Verkehrsminister Winfried Hermann hat ein Paket geschnürt und es hübsch verpackt. Er will zahlreiche Bahnstrecken unter Strom setzen. Passagiere müssten weniger oft umsteigen, Fahrzeiten würden kürzer und klimafreundlicher als eine Diesellok wären die E-Züge auch. Das macht Sinn, ist aber teuer. Genau an diesem Punkt schwächelt das Konzept gewaltig. Herm...
Verwirrendes Urteil Düsseldorf (ots) - Die Richter in Karlsruhe müssen ungeklärte Fragen klar beantworten. Das gehört zu den ursprünglichen Aufgaben des Bundesgerichtshofs. Die Entscheidung zu den Dashcams aber stiftet keine Klarheit, sie stiftet Verwirrung. Ist ein Autofahrer nun gut beraten, wenn er eine Kamera installiert? Oder muss er mit Bußgeldern rechnen, weil er gegen die Regeln des Datenschutzes verstößt? De...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.