Presse

Wie beim HSV Kommentar zu SPD

Mainz (ots) – Nicht, weil der Interimschef Olaf Scholz aus Hamburg kommt; aber manchmal erinnert die SPD an den HSV. Eine überaus ruhmreiche Tradition, seit 130, 150 Jahren. Nicht wegzudenken aus dem genetischen Code Deutschlands. Viele ruhmreiche Taten. Unsterbliche Galionsfiguren. Uwe Seeler. Willy Brandt. Aber das ist halt schon ein paar Jahre her. Derzeit kämpfen beide, die SPD und der HSV, gegen den Abstieg. Beide haben ihre Chance. Die SPD seit diesem Sonntag umso mehr, als sich das Resultat des Mitgliederentscheids wahrhaftig sehen lassen kann: eine Zweidrittelmehrheit bei einer Wahlbeteiligung von fast 80 Prozent. Wenn das keine lebendige Demokratie ist, die ewigen Nörglern und Propheten der Parteienverdrossenheit die Rote Karte zeigt! Wenn das keine Legitimation ist, in eine Koalition zu gehen und das Land anständig zu regieren! Wenn das – und auch dies ist ungemein wichtig – nicht auch ein Ergebnis ist, bei dem diejenigen, die mit “Nein” votiert haben, absolut ihr Gesicht gewahrt haben und bereit sein sollten zur Mitarbeit! Bei beiden, bei der SPD wie beim HSV, war es manchmal so, dass sie kein Glück hatten, und dann kam auch noch Pech dazu. Beide haben aber auch “individuelle Fehler” gemacht, wie das im Fußball heißt, dumme Fehler, die sie künftig vermeiden müssen. Etwa den, zu glauben, man sei unabsteigbar. Die SPD zum Beispiel auch den, dass sich ihr Vorsitzender Schulz im Frühjahr 2017 von der NRW-SPD-Chefin Hannelore Kraft quasi ein Hausverbot für deren Landtagswahlkampf verpassen ließ. Ein Unding. Und so, wie der HSV die Kapriolen des Mäzens Kühne (nicht Kühnert!) schluckt, nahm die SPD das Irrlichtern Sigmar Gabriels zu lange in Demut hin. Ganz schwach war die SPD bislang, wenn es galt, auf Ergebnis zu spielen: unschön für die Fans, aber effizient. Beispiel: Noch heute schämen sich Teile der SPD für Schröders Agenda 2010. Die aber hat Deutschland ab 2003 wirtschaftlich, mit Verlaub: den Hintern gerettet. Existenziell am wichtigsten ist für die SPD letztlich folgende Frage: Wohin geht es inhaltlich, wo ist unsere Identität? Links sind die Räume eng, da gibt es Grüne und Linkspartei. In der Mitte macht sich die Merkel-CDU breit und weicht auch gerne mal auf Halblinks aus. Klar ist: Mit Opas Umverteilungspolitik à la Bürgerversicherung wird die SPD keine Punkte holen, eine Quasi-Bürgerversicherung richtet in Großbritannien gerade Katastrophen im Gesundheitswesen an. Die SPD muss es vielmehr schaffen, in der Sozialpolitik unideologisch und intelligent zu kämpfen, mit genialen Pässen aus der Tiefe des Raums, notfalls aber auch mal mit harter Manndeckung. Dann kann sie das Abstiegsgespenst vertreiben.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3882384
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Wolfgang Bürkle
Newsmanager
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Högl fordert Seehofer zu Konsequenzen beim Bamf auf Düsseldorf (ots) - In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat die für Innenpolitik zuständige SPD-Fraktionsvizevorsitzende Eva Högl Konsequenzen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gefordert. "Wir erwarten vor der Sondersitzung des Innenausschusses nächste Woche nicht nur, dass Seehofer aufklärt was war und wie es dazu kommen konnte", sagte Högl der Rheinische...
Abbau des Rechtsstaats in der EU: Richterbund fordert europäische Stresstests, … Osnabrück (ots) - Abbau des Rechtsstaats in der EU: Richterbund fordert europäische Stresstests, Checklisten und harte Strafen Verbandsvorsitzender Jens Gnisa: Die EU kann es sich nicht leisten, nach der Banken- und Finanzkrise nun in eine Rechtsstaatskrise hinein zu laufen Osnabrück. Im Kampf gegen den Abbau des Rechtsstaates sollte die EU-Kommission nach Ansicht des Deutschen Richterbundes mehr ...
Kommentar Maßloser Streik = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - Da werden sich die Verdi-Funktionäre auf die Schenkel klopfen: Gestern legten sie erfolgreich das Ruhrgebiet lahm, heute soll das Rheinland stillstehen. Voller Erfolg also? Nein. Gewiss ist es das gute Recht von Gewerkschaften, mit Arbeitsniederlegungen ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Doch Verdi und Co. missbrauchen ihr Recht, wenn sie die Verhältnismäßigkeit nicht wah...
Schutzquote für Flüchtlinge hängt von Bundesland ab Düsseldorf (ots) - Bei der Schutzquote für Flüchtlinge gibt es in den einzelnen Bundesländern erhebliche Unterschiede. Das zeigen Einzelauswertungen aus den Ländern durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe) vorliegen. Demnach schwankte die Schutzquote im vergangenen Jahr zwischen 72,8 Prozent im Saarland und 24...
Berliner Zeitung: Kommentar zur CSU und Söder. Von Daniela Vates Berlin (ots) - Es beginnt also eine neue Zeit in der CSU und es ist zugleich die alte. Die nächste Generation der CSU übernimmt, und sowohl Richtung und Stil sind vorgegeben. Durchgesetzt haben sich die brutalen Machtpolitiker, die Schneidenden, wenig Konzilianten. Die neue CSU ist die des bisherigen Finanzministers Markus Söder und des Vorsitzenden der Berliner Bundestagsabgeordneten, Alexander D...
Pressestimme zum 1. Mai Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau schreibt zu den Maikundgebungen: Die Forderung, die Arbeitswelt stärker an den Beschäftigten zu orientieren und weniger einseitig an Profit-Interessen, ist so aktuell wie eh und je. Die Rednerinnen und Redner haben die Stichworte genannt: Tarifflucht, mangelnde Mitbestimmung, Risiken einer unregulierten Digitalisierung, fehlende Investitionen in die Dase...
Kommentar zu MerkelRegierungserklärung Regensburg (ots) - Wer Leidenschaft, Aufbruchsstimmung und kühne Visionen erwartet hatte, wurde enttäuscht. Merkel wird auch in ihrer vierten Amtszeit die solide, die berechenbare, aber zugleich etwas unterkühlte Regierungschefin bleiben. Damit ist Deutschland, betrachtet man etwa die nüchternen Wirtschaftsdaten, ziemlich gut gefahren. Doch auf das Brodeln, die aufgewühlten Debatten im Land um die...
Ditib-Funktionär Bekir Alboga will für AKP ins türkische Parlament – Kritik von … Köln (ots) - Der langjährige Generalsekretär, "Dialog-Beauftragte" und Sprecher der Türkisch-Islamischen Union Ditib in Deutschland, Bekir Alboga, will in die türkische Politik wechseln. Dies bestätigte eine Ditib-Vorstandssprecherin dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Der 55-Jährige bemüht sich für die islamisch-konservative AK-Partei von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zur Parlam...
Wenig Interesse an transparenten Löhnen Düsseldorf (ots) - Obwohl Beschäftigte größerer Firmen seit Anfang Januar vom Unternehmen erfahren können, wie ihr Einkommen in Relation zu einer Vergleichsgruppe des anderen Geschlechts dasteht, nutzen bislang nur sehr wenige Mitarbeiter diese Möglichkeit. Dies zeigt eine Umfrage der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe) bei 18 Konzernen und großen Unternehmen aus NRW (...
Deutschland lehnt immer mehr Visa-Anträge ab Düsseldorf (ots) - Deutschland hat 2017 deutlich mehr Ausländern ein Visum verwehrt als in den Jahren zuvor. Lag die Ablehnungsquote 2015 noch bei 6,1 und 2016 bei 6,7 Prozent, erhöhte sie sich im vorigen Jahr auf 8,5 Prozent (205.000 Anträge). Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnersta...
Hartmann kann sich Spitzenkandidatur vorstellen Düsseldorf (ots) - Der designierte SPD-Landeschef Sebastian Hartmann kann sich vorstellen, bei der nächsten Landtagswahl als Spitzenkandidat gegen Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) anzutreten. "Ein Parteivorsitzender ist immer ein möglicher Kandidat", sagte Hartmann im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Ähnlich hatte sich zuvor auch schon der ne...
zu Kim Jong-un Stuttgart (ots) - Nachdem Kim Jong-un seit seinem Amtsantritt sieben Jahre lang gar keine ausländischen Staatschefs getroffen hat, geht es nun Schlag auf Schlag. Kim ist damit zunehmend in ein System gegenseitiger Verpflichtungen eingebunden. Das markiert eine Kehrtwende von bemerkenswerten Ausmaßen. Es ist sogar von einem "Friedensprozess" die Rede und vom vollständigen Abbau der Bomben. Kim gib...
Kühnert fordert Rentenfinanzierung aus Vermögensteuer Düsseldorf (ots) - Der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat Zuschüsse aus einer geplanten Vermögensteuer in die Rentenkasse gefordert, um die Finanzierung angesichts des demografischen Wandels abzusichern. "Das Versprechen des Sozialstaats lautet doch, dass niemand von der Gesellschaft fallen gelassen wird. Es ist aber absehbar, dass in spätestens zehn Jahren zu wenig ...
Tauwetter Kommentar von Friedrich Roeingh zu den Korea-Gesprächen Mainz (ots) - Wer hat denn Donald Trump das Handy weggenommen und in seinem Namen getwittert? "Möglicher Fortschritt bei den Gesprächen mit Nordkorea" kann der Mann am größeren Atom-Knopf ja unmöglich selbst geschrieben haben. Doch Spaß beiseite. Die Reaktion des amerikanischen Präsidenten ist tatsächlich genauso beachtlich wie die überraschend konstruktiven Gespräche der südkoreanischen Regierung...
Nach Fördermittelstopp Geld aus EU-Fonds fließt wieder Halle (ots) - Der Fördermittelstopp für den Bau von Hochwasserschutzanlagen in Sachsen-Anhalt ist aufgehoben. Ab sofort darf das Umweltministerium wieder Geld aus dem EU-Fonds für Regionalentwicklung bewilligen und auszahlen. Das sagte Landesfinanzminister André Schröder (CDU) der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Wochenend-Ausgabe). Entschieden hat das die EU-Verwaltungsbehörde im F...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.