Presse

Deutsche Umwelthilfe mahnt zum Tag des Artenschutzes: Bedrohte Tierarten schützen statt …

Berlin (ots) – Die Rückkehr hierzulande ausgestorbener Wildtierarten wie Wolf, Biber, Fischotter und Kegelrobbe ist eine Jahrhundertchance für den Naturschutz und die Biodiversität – Die neue Bundesregierung muss den Biotopverbund stärken und Wildnisflächen als Schatzkammern der Natur ausbauen

Mit Besorgnis verfolgt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Entwicklungen des Artenschutzes in Deutschland. Neben dem Insektensterben und dem landesweiten Rückgang der Singvögel, gerät auch die erfolgreiche Rückbesiedelung deutscher Naturräume durch ehemals ausgestorbene Großsäuger unter Beschuss. Betroffen sind der Wolf in unseren Wäldern und Weidelandschaften, Fischotter und Biber in renaturierten lebendigen Flüssen und die seltene Kegelrobbe in den Küstengewässern der Ostsee.

“Deutschland droht eine Rolle rückwärts beim Artenschutz zu vollziehen und damit die wichtigen Erfolge der letzten Jahre zunichte zu machen”, warnt Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH anlässlich des Tags des Artenschutzes am 3. März 2018. “Wir brauchen Mut zu mehr Wildnis und müssen wieder lernen, mit großen Wildtieren, die in unsere Landschaft gehören, zu leben.”

Besonders scharf kritisiert die DUH den im Koalitionsvertrag geplanten Abschuss des Wolfes. Der geplante Abschuss ist weder wissenschaftlich fundiert noch rechtlich zulässig. Die vorgesehene “letale Entnahme” des europaweit geschützten Tieres ist und bleibt ein Verstoß gegen europäisches Artenschutzrecht. “Die Debatte um die Rückkehr des Wolfes ist von Panik getrieben und nicht sachlich. In den vergangenen 170 Jahren kam kein einziger Mensch in Deutschland außerhalb der Märchenwelt durch einen Wolf körperlich zu Schaden”, sagt Müller-Kraenner. “Mit dem Schießbefehl gegen den Wolf läuft die Bundesregierung sehenden Auges in ihr nächstes europäisches Vertragsverletzungsverfahren.”

Die DUH fordert im Umgang mit europaweit geschützten Wildtieren wie Wolf, Biber, Fischotter und Kegelrobbe ein konstruktives und präventives Konfliktmanagement, statt die Tiere als bedrohliche Eindringlinge in Lebensräume zu sehen. Weidetierhalter, Fischer und Grundstückbesitzer sollen hier einbezogen und wo nötig finanziell entschädigt werden.

Aus Sicht der DUH scheitert die neue Bundesregierung bei der Schaffung eines bundesweiten Biotopverbundes für die Ausbreitung von Arten sowie dem Aufbau dringend benötigter Wildnisgebiete als Schatzkammern der Natur und der genetischen Vielfalt, an ihrem eigenen Anspruch: Die Ausweisung von geschützten Wildnisflächen für das nationale “Zwei Prozent-Wildnis-Ziel” hinkt dem offiziellen Zeitplan hinterher. Der dringend notwendige nationale Biotopverbund als Grundlage für zusammenhängende Populationen wilder Tier- und Pflanzenarten hat im neuen Koalitionsvertrag keine Berücksichtigung gefunden. Und für das Bundesprogramm “Blaues Band”, mit dem ein lebendiges Netz aus 2.800 Kilometern Flüssen und Gewässern für Fischotter, Biber und Co. geschaffen werden soll, lässt die versprochene finanzielle Unterstützung auf sich warten.

Links: Über die Arbeit der DUH im Bereich Wildnis: http://www.duh.de/themen/natur/wildnis/

Mehr zum Thema Fischotterschutz: http://www.duh.de/themen/natur/fischotterschutz/

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/22521/3879722
Newsroom:Deutsche Umwelthilfe e.V.
Pressekontakt:Sascha Müller-Kraenner
Bundesgeschäftsführer
0160 90354509
mueller-kraenner@duh.de

DUH-Pressestelle:
Andrea Kuper
Ann-Kathrin Marggraf
030 2400867-20
presse@duh.de
www.duh.de
www.twitter.com/umwelthilfe
www.facebook.com/umwelthilfe

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigantischer Strandkunst-Protest gegen Plastik im Meer auf Sylt: Umweltministerin Schulze … Berlin (ots) - Mit einem 40 Meter großen Wal als Sandgemälde machen die Deutsche Umwelthilfe und das Europäische Umweltbüro auf der Insel Sylt auf die Vermüllung der Meere durch Millionen Tonnen Plastik aufmerksam - Wale leiden besonders stark unter PET-Flaschen, Plastiktüten und Wegwerfbechern in den Ozeanen - Die Aktion setzt im Vorfeld des Earth Days am 22. April ein Zeichen unter dem Motto "St...
Senioren auf Samtpfoten: ZZF gibt Tipps für den Umgang mit der alternden Katze Wiesbaden (ots) - Viele Tierhalter merken nicht gleich, dass ihre Katze ihr Verhalten ändert, weil sie älter geworden ist. Langsam verschlechtern sich Sinne und Wahrnehmung des Vierbeiners, das Schlafbedürfnis wird größer und gesundheitliche Einschränkungen nehmen zu. Damit Katzenhalter ihre Tiere gut durch das Seniorenalter bringen, gibt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e...
TVP kann zertifizierte und praxisbewährte solarthermische Module von Weltklasse vorweisen Genf (ots/PRNewswire) - - Internationale Zertifizierung: Bester Wirkungsgrad gemäß Solar Keymark bis zu 200°C verifiziert - Kommerzielle Validierung: Die jährliche immense Versorgung mit thermischer Energie senkt die Betriebskosten des Kunden - Die Zukunft der Energie: Solarthermie ist preislich nachweislich günstiger als traditionelle Brennstoffe TVP Solar gibt die über ein Jahr hinweg gesammelt...
Wilder Wald und weite Heide: Artenschutz ist Lebensraumschutz Osnabrück (ots) - Der Verlust der Artenvielfalt könnte zum Verlust der Lebensgrundlagen führen. Darauf macht die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) anlässlich des Tages des Artenschutzes am 3. März aufmerksam. "Artenschutz gelingt aber nur, wenn auch wertvolle Lebensräume geschützt werden", gibt Alexander Bonde, DBU-Generalsekretär, zu bedenken. Die Flächen des Nationalen Naturerbes seien Inseln...
Ostseeinsel Fehmarn stünde vor Kollaps Fehmarn/Ostholstein (ots) - Die deutsche Ostseeinsel Fehmarn stünde vor dem Kollaps, würde der geplante und Milliarden Euro teure Fehmarnbelt-Tunnel samt Güterbahntrasse gebaut werden. Zu diesem Schluss kommen die Gegner des zwischen Dänemark und Deutschland geplanten Belttunnels. Es wäre der längste Absenktunnel der Welt und Nord-Europas größte Baustelle - mitten in dem anfälligen Ökosystem Ostse...
Nach Fasching “Wegwerffasten” und Ressourcen schonen Osnabrück (ots) - Plastik-, Klima-, Autofasten: Viele Menschen entdecken in der alten Tradition des Fastens neue Formen des Verzichts. "Jeder kann die Welt ein Stück besser machen, wenn er die eigenen Gewohnheiten überdenkt und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung verändert", sagt Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Doch unsere Welt werde immer vielschich...
Kim Wilde: “Hunde zeigen dir, wie Liebe sein sollte.” Hamburg (ots) - In der aktuellen Ausgabe der BARBARA (ab sofort im Handel erhältlich) dreht sich alles um Vierbeiner. Deshalb spricht Barbara Schöneberger im Interview mit Popsängerin Kim Wilde auch über Haustiere. Wilde ist seit ihrer Kindheit ein Hundemensch: "Hunde zeigen dir, wie Liebe sein sollte. Jeden Tag erinnern sie dich daran, wie du vielleicht auch deinen Partner lieben solltest." Die S...
Freudenberg Gruppe für Wandel des Automobilsektors gerüstet -- Die Zukunft der Mobilität http://ots.de/Qq9Th3 -- Weinheim (ots) -Der Innovationsstandort Deutschland muss sich den gravierenden Veränderungen im Automobil- und Mobilitätssektor stellen. "Wir gehen davon aus, dass in Zukunft verschiedene Antriebsarten nebeneinander existieren werden. Aus diesem Grund wollen wir für alle Antriebsarten ein kompetenter Lösungsanbieter von hochtechnischen Innova...
VDI: Fahrverbote sind nicht die Lösung Düsseldorf (ots) - Das Bundesverwaltungsgericht (BVG) in Leipzig hat entschieden, dass Fahrverbote rechtlich zulässig sind. Der VDI fordert die Politik, die Industrie und die Kommunen dazu auf, jetzt schnell gemeinsam Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, damit die Stickstoffdioxidgrenzwerte deutschlandweit eingehalten werden können, denn technische Lösungen stünden bereit. Dies sind einerseits ...
Bundesweite Analyse: In diesen Städten ist der Betrieb von Waschmaschinen am günstigsten Berlin (ots) - Das Vergleichsportal Netzvergleich hat die Kosten für den privaten Gebrauch von Waschmaschinen ermittelt - In Köln ist der Waschgang am günstigsten, in Bielefeld am teuersten - Im Durchschnitt kostet Wäschewaschen 108 Euro im Jahr In Köln ist Wäschewaschen im bundesweiten Vergleich am günstigsten. Pro Waschgang werden in der Domstadt 42 Cent fällig. Das hat das Vergleichsportal Netz...
BRAU UNION Österreich und Spitz als GREEN BRANDS Austria ausgezeichnet Nürnberg (ots) - Mit gleich zwei Zertifikatsüberreichungen an einem Tag nimmt das vierte Verfahren der GREEN BRANDS Austria Fahrt auf. So wurde nach erfolgreicher Re-Validierung die BRAU UNION Österreich - nach 2016 -bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet, während der Lebensmittelproduzent Spitz nun zum ersten Mal das strenge Verfahren erfolgreich bestand. Norbert Lux, Geschäftsführer der GREEN BRA...
Heizen mit eiskalter Luft Augsburg (ots) - Was im ersten Moment unwahrscheinlich klingt, funktioniert dank moderner Technik heute problemlos. So genannte Luft-Wasser-Wärmepumpen können der Umgebungsluft selbst bei klirrender Kälte noch ausreichend Energie entziehen, um daraus Heizungswärme zu erzeugen. Wärmepumpen werden als umweltschonende Heizungstechnologie immer beliebter. Nahezu kostenlos entziehen sie Luft, Wasser od...
Bühne frei für die schnellsten Jäger, stärksten Kämpfer und gnadenlosesten Killer … München (ots) - Themenmonat "Mai mit Biss" ab 1. Mai auf Nat Geo Wild- Jeden Samstag im Mai zwei deutsche TV-Premieren über die erfolgreichsten und gefährlichsten Raubtiere der Erde, sowie jeden Dienstag drei deutsche Erstausstrahlungen über die schnellsten Jäger, stärksten Kämpfer und gnadenlosesten Killer der Tierwelt Der Mai wird bissig auf Nat Geo Wild! Von Alaska bis Afrika - den ganzen Mo...
Schauspielerin Hannelore Elsner für PETA: So trägt man Pelz! Stuttgart (ots) - Schmusen zum Wohl der Tiere: Schauspielerin Hannelore Elsner und Hundedame Lisa schmiegen sich innig aneinander. "So trägt man Pelz!" lautet die Botschaft der aktuellen Kampagne von PETA. Gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation zeigt die gefeierte Filmdiva, dass Pelz den Tieren gehört. Im Making-of-Video erklärt sie, warum Mode und Tierleid niemals Hand in Hand gehen dürfen. "Ti...
400 neue Elektro-Roller für München: Green City Energy ruft zum Crowdinvesting für … München (ots) - München ist die Stadt mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung in Deutschland. Mögliche Diesel-Fahrverbote und Dauerstau schreien förmlich nach Alternativen für den überlasteten Straßenverkehr. Nachdem das Berliner Start-up "emmy" und die Green City Energy AG im Sommer 2017 im Rahmen eines gemeinsamen Joint Ventures die ersten 50 roten E-Schwalben im Sharing-System auf die Münch...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.