Presse

Auswärtiges Amt: Türkei hat keine Sanktionen zu befürchten

Berlin (ots) – Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim ist derzeit in Berlin zu Gast. Sanktionen hat sein Land, das in den kurdischen Autonomiegebieten Syriens Krieg führt, nicht zu befürchten. Das geht aus einer aktuellen Antwort des Auswärtigen Amtes (AA) auf eine parlamentarische Anfrage der Linke-Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch hervor.

Lötzsch kommentierte gegenüber junge Welt: »Die Bundesregierung misst bei der Verhängung von Sanktionen mit zweierlei Maß. Russland wird anders behandelt als die Türkei. Offensichtlich wirken hier noch Reflexe aus dem Kalten Krieg nach.«

In dem junge Welt vorliegenden Dokument referiert Staatssekretär Walter J. Lindner die Auffassung Ankaras, der zufolge der Einmarsch im nordsyrischen Afrin vom »völkerrechtlichen Selbstverteidigungsrecht« gedeckt sei, und kommentiert: »Sicherheitsinteressen der Türkei müssen Beachtung finden.« Das AA fasst zusammen: »Eine Verhängung von ‘Sanktionen’ ist nicht vorgesehen.«

Lesen Sie dazu mehr in der Tageszeitung junge Welt (Freitagausgabe).

Quellenangaben

Textquelle:junge Welt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/82938/3868650
Newsroom:junge Welt
Pressekontakt:junge Welt Redaktion
Peter Schaber
Telefon: 030 / 53 63 55-24
psc@jungewelt.de

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Rente mit 63 Konjunktur gibt Rückendeckung Andrea Frühauf Bielefeld (ots) - Die damalige Arbeitsministerin Andrea Nahles hatte Kritik an der von ihr initiierten Rentenreform als hysterisches Gejaule abgetan. Damals hatte sie von vielleicht 50.000 Menschen gesprochen, die ohne Abschläge mit 63 in Rente gehen würden. Dass die Zahl der Antragsteller allein 2017 eine Viertelmillion übersteigt, ahnte wohl kaum einer. Aber diese Rekordzahlen zeigen nur eine Se...
Moraltheologe: Bischöfe sollten Segnung für homosexuelle Paare mutiger angehen Osnabrück (ots) - Moraltheologe: Bischöfe sollten Segnung für homosexuelle Paare mutiger angehen Experte Kos appelliert an Bischofskonferenz: Es kommt darauf an, zu handeln Osnabrück. Der Moraltheologe Professor Elmar Kos fordert die Deutsche Bischofskonferenz auf, für Klarheit in Bezug auf die Segnung homosexueller Paare zu sorgen. Vor der am Montag beginnenden Vollversammlung des höchsten Gremiu...
Skandal um Stalag-Schild in Bundeswehr-Camp in Afghanistan Bielefeld (ots) - Skandal bei der Bundeswehr im afghanischen Masar-i-Sharif: Dort stationierte Soldaten haben im Feldlager Camp Marmal ein Eingangstor zu Unterkünften errichtet, über dem das Schild "Stalag 13" steht. Dies berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Donnerstagausgabe). "Stalag" ist die Abkürzung für "Stammlager" und die Bezeichnung für die Kriegsgefangenenlager der D...
Farbe bekennen Kommentar zum Koalitionsvertrag Regensburg (ots) - Genau 463 723 registrierte Genossinnen und Genossen entscheiden in diesen Tagen darüber, ob Deutschland eine neue Regierung aus Union und SPD bekommen wird oder nicht. Abzüglich der Fake-Mitglieder natürlich, die etwa die Bild-Zeitung mit "GroKo-Hündin Lina" ins Rennen schickte. Damit, absurden Klamauk beiseite, geht es um eine Entscheidung von enormen Gewicht. Wobei man treffli...
Konservative in der CDU fordern deutliche Kurskorrektur von Merkel Heilbronn (ots) - Christean Wagner, Mit-Initiator des konservativen Berliner Kreises, sagte der "Heilbronner Stimme" (Montag) zur Diskussion über die künftige Aufstellung der Parteiführung: "Die Parteivorsitzende muss sich Fragen nach einer deutlichen Kurskorrektur gefallen lassen, aber bisher geht sie diesen Fragen bedauerlicherweise aus dem Weg." Wagner fügte hinzu: "Merkel muss bald ein Zeichen...
Ein Hoffnungsschimmer – aber keine politische Wende Hagen (ots) - Ist jetzt alles gut? Nein, natürlich nicht. Die Türkei hat Deniz Yücel aus der Haft entlassen. Endlich! Aber nach wie vor sitzen dort mehr als 100 Journalisten im Gefängnis; viele von ihnen wissen noch nicht einmal, was ihnen vorgeworfen wird, sechs wurden gestern zu lebenslanger Haft verurteilt. Und selbstverständlich kann die Entscheidung des 16. Februar 2018 das seit dem 14. Febru...
CDU-Obmann: “charismatische Siegertypen” für personelle Erneuerung Düsseldorf (ots) - Der CDU-Obmann im Innenausschuss, Armin Schuster, hat die Führung seiner Partei aufgefordert, die eigene Mannschaft mit "charismatischen Siegertypen" zu erneuern. "Die drei gewonnenen Landtagswahlen 2017 zeigen deutlich, dass die CDU sich in einer Zeitenwende befindet", sagte Schuster der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Wir müssen uns auch im Bun...
Sigmar Gabriel auf dem Balkan. Von Gerd Schumann Berlin (ots) - Welch ein Glück für Deutschland, dass Sigmar Gabriel nun doch einige Dates wahrnimmt. Schließlich hatte der »brillante Kopf« (FAZ vom 12.2.) bereits alle Auftritte als Außenminister gecancelt. Und sich schmollend mit Worten, die zu Herzen gingen, nach Goslar zurückgezogen. Ein gedemütigter Vater, abserviert im Außenamt, obwohl seine Beliebtheitswerte in unerklärliche Höhen gestiegen...
Essener Tafel verteilt nach Herkunft Eine staatliche Aufgabe Martin Fröhlich Bielefeld (ots) - Die Tafeln im Land sind überlastet. Die Nachfrage nach kostenlosen oder günstigen Lebensmitteln ist in den Ballungsräumen oft größer als das Angebot. Das ist leider nicht neu. Neu aber ist, was die Essener Tafel tut. Sie verhängt einen - vorübergehenden - Aufnahmestopp für Ausländer. Die würden die deutschen Stammkunden verdrängen, sagt der Vorsitzende der Essener Tafel, und das ...
Organspende Ministerin Grimm-Benn spricht sich für Widerspruchslösung aus Halle (ots) - Vor dem Hintergrund der ständig sinkenden Zahl von Organspendern fordert Sachsen-Anhalts Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Petra Grimm-Benne (SPD), ein Umdenken in der Politik. "Der starke Rückgang der Spenderzahlen in Sachsen-Anhalt und vielen weiteren Bundesländern macht mich betroffen", sagt sie der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Montag-Ausgabe). ...
Rechtsanwalt aus U-Haft entlassen Gegen Rechtsanwalt, der Karneval am Chlodwigplatz einen … Köln (ots) - Ermittler schließen Unglücksfall nicht mehr aus Köln. Der Rechtsanwalt, der an Karnevalsfreitag an der Kölner Straßenbahnhaltestelle Chlodwigplatz einen Polizeibeamten vor eine Bahn gestoßen haben soll, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Dies berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe). Damit nehmen die Ermittlungen um das tödliche Unglück eine überraschende...
Kommentar Aachener Nachrichten zur Dieselkrise Aachen (ots) - Was für eine grandiose Idee! Weil sich Deutschlands Autobosse hartleibig weigern, für die Folgen der eigenen Versäumnisse und Tricksereien zu zahlen, soll wieder einmal der Steuerzahler ran. Auf diese Formel lässt sich der Vorschlag bringen, den Experten der Bundesregierung jetzt zur Lösung der Abgaskrise aus dem Hut zaubern. Zwar seien die Konzerne bei der Hardware-Nachrüstung in d...
Wir müssen reden In unserem Land herrscht Religionsfreiheit. Und dennoch zeigt der … Regensburg (ots) - Die Sachlage ist klar: "Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet." So lauten die beiden ersten Absätze des Artikels 4 unseres Grundgesetzes. Sie gelten, und das ganz egal, ob besorgten Bürgern, Rechtsextremen oder politischen Parteien der Ba...
“hart aber fair” am Montag, 19. Februar 2018, um 21:00 Uhr, live aus Berlin München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema:Überlastet, überfordert, zu lasch - was läuft schief bei den Gerichten? Die Gäste: Jens Gnisa (Vorsitzender des Deutschen Richterbundes; Direktor des Amtsgerichts in Bielefeld) Julian Reichelt (Vorsitzender der "Bild" Chefredaktionen) Gisela Friedrichsen (Gerichtsreporterin, freie Autorin "Die Welt") Roman Reusch (AfD-Bundestagsabgeordneter, ...
Hendricks lobt Schulz und fordert “Aufarbeitung” von Personalaufstellung und fairen … Düsseldorf (ots) - Die geschäftsführende Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat "allerhöchsten Respekt" vor der Entscheidung des scheidenden SPD-Vorsitzenden Martin Schulz, auf ein Ministeramt zu verzichten. "Es zeugt von der höchsten politischen Tugend, nämlich persönliche Interessen hinter denen des Landes zurückzustellen", sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.