Presse

Deutschland muss sich mehr um die Ärmsten der Armen kümmern

Bensheim (ots) – “Niemanden zurücklassen” – dazu hat sich Deutschland mit der Verabschiedung der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung verpflichtet. Doch bis dieses Versprechen für die eine Milliarde Menschen mit Behinderungen weltweit eingelöst wird, ist es noch ein weiter Weg. Darauf macht die Christoffel-Blindenmission (CBM) zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar aufmerksam. Vor allem in Entwicklungsländern gehören Menschen mit Behinderungen zu den Ärmsten der Armen: “Sie haben kaum Chancen auf Arbeit und ein eigenes Einkommen; selbst der Zugang zur Gesundheitsversorgung ist für behinderte Menschen voller Hindernisse”, erklärt CBM-Vorstand Dr. Rainer Brockhaus. “Wenn die Welt wirklich gerechter werden soll, muss auch die deutsche Entwicklungszusammenarbeit die besonders Benachteiligten stärker unterstützen.”

Behinderungen sind oft Grund für sozialen Abstieg

Was es bedeutet, mit einer Behinderung in einem Entwicklungsland zu leben, zeigt die Geschichte von Rashid Seseme aus Tansania: Der 43-Jährige arbeitete bei einem Farbenhersteller im Labor und gehörte zu jener Mittelschicht in Daressalam, die es zu etwas gebracht hatte – bis die Augenkrankheit Grüner Star zur unwiderruflichen Erblindung führte. Rashid verlor seine Arbeit, es folgte der soziale Abstieg. Aufgefangen hat ihn ein von der CBM gefördertes Trainingsprogramm für blinde Menschen. Dort lernte Rashid den Alltag zu meistern, sich mit dem Taststock zu orientieren und wie man aus Plastiksäcken und Tuchstreifen Fußmatten herstellt. Zumindest seinen Lebensunterhalt kann er damit bestreiten, auch wenn sich sein gesellschaftlicher Status deutlich verschlechtert hat.

Bundesregierung muss finanzielle Zusagen machen

Noch sind solche Projekte für Menschen mit Behinderungen die Ausnahme. Der Grund: Die meisten Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit wollen mit dem vorhandenen Geld möglichst viele Personen erreichen – doch das schließt die gezielte Unterstützung besonders benachteiligter Menschen oft aus. Vor diesem Hintergrund fordert die CBM einen Paradigmenwechsel in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. “Die Zahl der erreichten Menschen darf nicht ausschließlich handlungsleitend sein”, betont Brockhaus. “Wir brauchen einen eigenen Finanzierungstopf für die Bevölkerungsgruppen, die von der aktuellen Entwicklungszusammenarbeit kaum profitieren und die ohne besondere Unterstützung noch weiter abgehängt werden.” Als erste Budget-Orientierung nennt Brockhaus die Sonderinitiative “Eine Welt ohne Hunger”, für die die Bundesregierung rund 300 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung stellt. “Nur mit entsprechenden finanziellen Zusagen kann Deutschland sein Versprechen erfüllen, wirklich niemanden zurückzulassen”, so der CBM-Vorstand.

Seit über 100 Jahren Entwicklungshilfe

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie fördert seit über 100 Jahren Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern. Die Aufgabe der CBM ist es, das Leben von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, Behinderungen zu vermeiden und gesellschaftliche Barrieren abzubauen. Die CBM unterstützt zurzeit 628 Projekte in 59 Ländern. Weitere Informationen unter www.cbm.de.

Quellenangaben

Textquelle:Christoffel Blindenmission e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/37342/3866950
Newsroom:Christoffel Blindenmission e.V.
Pressekontakt:CBM-Pressestelle:Esther Dopheide
Tel.:06251/131-191

E-mail: presse@cbm.de

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Nahezu vier von zehn Kindern in der EU erhalten formale Kinderbetreuung Luxemburg (ots) - Im Jahr 2016 erhielten in der Europäischen Union (EU) 39% der Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren formale Kinderbetreuung: Für 29% wurde der volle oder ein ermäßigter Preis bezahlt, 10% besuchten entsprechende Einrichtungen kostenlos. Bezahlte Leistungen werden in städtischen, stadtnahen und ländlichen Gebieten ähnlich stark in Anspruch genommen (etwa ein Drittel der Kinder e...
Tatort BIOFACH 2018: Bei ökowerk und ÖKOWORLD waren der Bär und der Ball los Hilden/Düsseldorf (ots) - Im Jahr 1987 wurde der Verein ökowerk e.V. auf Initiative der ÖKOWORLD AG gegründet. Der Auslöser: Große Unternehmen erhielten bei den Versicherungskonzernen Sonderkonditionen. Kleine Unternehmen sowie einzelne Selbstständige hingegen waren für die Versicherer weniger interessant. Hier kam das ökowerk ins Spiel und organisierte vergünstigte Kollektiv-Verträge. Zum 30. Geb...
Tourismus mit Weitblick: Soziales und ökologisches Engagement im Zentrum der ITB Berlin Berlin (ots) - Schwerpunkt Overtourism, Flüchtlinge und Finanzierbarkeit sozialer Projekte - Eröffnungsveranstaltung erstmalig CO2-neutral Overtourism, Integration von Flüchtlingen und Finanzierbarkeit von sozialen Tourismusprojekten: Das sind einige der Schwerpunktthemen, die die diesjährige ITB Berlin in puncto Nachhaltigkeit behandelt. Experten aus der ganzen Welt diskutieren an den Fachbesuche...
Greenpeace-Aktivisten protestieren mit Performance auf schmutzigster deutscher Straße Stuttgart (ots) - Gegen gesundheitsschädliche Dieselabgase demonstrieren 40 Greenpeace-Aktivisten heute mit einer Performance auf Deutschlands schmutzigster Straße, dem Neckartor in Stuttgart. In weißen Ganzkörperanzügen stellen sie symbolisch auf zwei der sechs Fahrspuren eine Gruppe Atemwegserkrankter dar, die vor schmutziger Stadtluft flieht. Die Flüchtenden husten und ringen um Luft, bis Sauer...
Deutscher Sozialpreis 2018: Bewerbung bis 1. März einreichen Berlin (ots) - Der Deutsche Sozialpreis ist in sein 47. Wettbewerbsjahr gestartet. Wir suchen wieder Beiträge für den Medienpreis der Freien Wohlfahrtspflege in den Sparten Print, Hörfunk und Fernsehen und - zum 2. Mal ausgeschrieben - in der Sparte Online. Der Preis ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert. Es geht um Beiträge, die sich mit sozialen Themen befassen. Diese Berichterstattung soll mit ...
RTLn-tv-Trendbarometer Köln (ots) - Nur 16 Prozent würden Nahles wählen Viele in der SPD setzen darauf, dass die designierte Parteichefin Andrea Nahles die Sozialdemokra¬ten aus der Krise führen kann. Ein Großteil der Bundesbürger allerdings ist skeptisch, so die Ergeb¬nisse des aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometers. In einer forsa-Umfrage im Auftrag der Medien¬gruppe RTL schneidet Nahles im Vergleich mit Bundeskanzlerin A...
– Im Dialog: Manfred Spitzer zu Gast bei Michael Krons – Freitag, 16. Februar 2018, 22.30 … Bonn (ots) - "Einsamkeit ist schmerzhaft, ansteckend und potentiell tödlich", sagt der populäre Psychiater und Hirnforscher Manfred Spitzer. "Einsamkeit ist nicht »nur« ein Symptom, das heißt ein Krankheitszeichen, sondern sie ist selbst eine Krankheit". Spitzer sieht in der Einsamkeit eine Krankheit, die zum Menschen gehöre wie das Altern. Wenig überraschend, dass sich auch die Politik um das Phä...
Ohoven: Raus aus dem digitalen Nirvana – wir brauchen jetzt ein Digitalministerium Berlin (ots) - Der BVMW unterstützt zusammen mit anderen Verbänden und Organisationen die jetzt gestartete Petition "Gesucht: Digitalminister (m/w)". Dazu erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven: "Deutschland ist leider ein digitales Entwicklungsland. Wenn wir nicht den Anschluss verlieren wollen müssen wir sofort in die Gänge kommen. Dazu muss auch das Chaos der Zuständigkeiten in der Bundesre...
Kindernothilfe präsentiert Kampagne beim World Urban Forum in Kuala Lumpur Duisburg/Kuala Lumpur (ots) - Sehr erfolgreich konnte die Kindernothilfe ihre Ideen und Forderungen beim 9. World Urban Forum in Kuala Lumpur platzieren: Die Sicherheit in Städten war eines der zentralen Themen in Malaysia - und der Schutz von Mädchen und Jungen gerade in Metropolen ist auch ein wichtiges Anliegen der Kindernothilfe. Zahlreiche Delegierte und politisch Verantwortliche setzten sich...
Thema: Merkel-Dämmerung – Aufstand in der CDU? – Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:45 Uhr Bonn (ots) - Die Macht der Kanzlerin schwindet: Nach großen Verlusten der CDU bei der Bundestagswahl, komplizierten Sondierungen und Koalitionsverhandlungen steht nun ein Ergebnis, das zahlreiche Mitglieder erzürnt: Ihnen fehlen im neuen Regierungsprogramm konservative Werte, zu weit sei man der SPD entgegengekommen. Und das auch in der Ressortfrage: Leichtfertig habe Angela Merkel das wichtige Fi...
Kinderehen: Dreiviertel aller minderjährigen Mädchen im Niger werden zwangsverheiratet … -- Mehr SOS-Infos http://ots.de/PxE8rp -- Niamey (ots) - Im Niger werden Dreiviertel aller minderjährigen Mädchen zwangsverheiratet - das ist die höchste Rate weltweit. "Die schändliche Praxis der Kinderehen stellt eine schwere Verletzung der Rechte von Mädchen dar - mit gravierenden Auswirkungen auf ihre Gesundheit und ihr gesamtes zukünftiges Leben", sagt Aboubacar Maman, Leiter der SOS-Kinderdö...
PR-Hackathon “REBOOT PR”: Drei Tage Innovationskraft für die PR-Branche Hamburg (ots) - Der zweite PR-Hackathon Deutschlands zeigt die Zukunft der Kommunikationsbranche. Mehr als 100 Entwickler, Designer und Kommunikationsprofis haben im Loft 06 auf dem Hamburger OTTO-Campus drei Tage lang an neuen Ideen für die digitale Zukunft der PR gearbeitet. Ausgezeichnet wurden vier Prototypen, die während des Hackathons entwickelt wurden: ein Marktlatz für soziale Projekte mit...
Olympische Winterspiele 2018 in PyeongChang: P&G setzt sich gemeinsam mit Athletinnen … PyeongChang (ots) - Procter & Gamble (P&G) ist weltweiter Partner des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und setzt sich mit der "Danke Mama"-Kampagne zu den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang für eine Welt ohne Vorurteile ein. Im Kern der Kampagne steht die bedingungslose Liebe von Müttern zu ihren Kindern, mit der sie ihre Kinder vom ersten Tag an begleiten und ihnen he...
Kommentar zu SPDMitgliederentscheid Stuttgart (ots) - Basisdemokratie ist eine zwiespältige Angelegenheit. Im Falle des Groko-Votums handelt es sich um ein demokratisches Paradox: Wer nicht bloß wahlberechtigt ist, sondern auch noch SPD-Mitglied, der darf zweimal abstimmen, wie es weitergeht im Land. Gewöhnliche Bürger wählen die Abgeordneten, Sozialdemokraten entscheiden auch über die Regierungspolitik. Natürlich ist es legitim, we...
Hungerkatastrophe in vielen Ländern Afrikas hält an Bonn (ots) - Ein Jahr nach dem Ausruf einer Hungersnot im Südsudan ist die Lage im jüngsten Staat der Welt, ebenso wie in vielen anderen Ländern Ost- und Zentralafrikas noch immer sehr kritisch, berichtet das Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" in Bonn. Allein in neun Ländern sind 41 Millionen Menschen auf Lebensmittelhilfe angewiesen. Die Ursachen sind vielfältig - ebenso wie die Geschichte jedes ...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.