Presse

Marketing 2018: Keine Chance für Virtual Reality

– Top-Thema des Jahres ist Content Marketing
– E-Mail-Marketing bleibt wichtigster Kanal
– Print spielt in Zukunft keine Rolle mehr

Content Marketing ist das Thema, mit denen sich die meisten Marketer in diesem Jahr befassen werden. Trends, wie digitale Assistenten oder Virtual Reality, werden dagegen kaum beachtet. Das ergibt die neue absolit-Studie “Digital Marketing Trends 2018″, für die Vertreter aus 1208 Unternehmen befragt wurden. Die Studie sowie eine kostenlose Kurzversion ist ab sofort als Download verfügbar auf digi-trends.de.

81 Prozent der Unternehmen werden sich 2018 mit Content Marketing beschäftigen. Damit konnte das Thema sogar noch weiter an Relevanz zulegen, denn 2017 lag diese Zahl noch bei 75 Prozent. Marketing Automation ist für 68 Prozent ein Thema, die digitale Transformation steht nur bei etwa jedem zweiten Unternehmen auf der Agenda. Die Trend-Themen sind dagegen noch nicht im Marketing angekommen: Mit Virtual Reality werden sich nur 16 Prozent der Marketer auseinandersetzen, mit digitalen Assistenten, wie etwa Chatbots, sogar nur 15 Prozent.

Das Thema Content Marketing steht jedoch nicht umsonst bei der Mehrheit der Marketer auf der Agenda: 21 Prozent erhoffen sich von der Verbreitung relevanter Inhalte die größte Steigerung von Umsatz oder Leadgenerierung. Bei Agenturen sind es sogar 26 Prozent. Durchschnittlich 17 Prozent sehen in Marketing Automation die wichtigste Technik für mehr Gewinn, die Finanzbranche bildet hier mit 31 Prozent die große Ausnahme. Virtual Reality wird noch keine zentrale Rolle einnehmen. Lediglich ein Prozent geht davon aus, mit der neuen Technik das Budget am meisten steigern zu können.

Bei der Verteilung des Budgets zeigt sich, dass E-Mail-Marketing nach wie vor der Kanal mit der höchsten Relevanz ist. 92 Prozent der Unternehmen steigern hierfür ihr Budget oder halten es konstant. Nur drei Prozent wagen es, ihre Geldmittel für E-Mails zu kürzen. Am häufigsten wird das Budget jedoch für Social Media Marketing gesteigert (44 Prozent). Suchmaschinenmarketing ist wiederum der Kanal, den mit 95,4 Prozent die meisten Firmen im Einsatz haben.

Unverständlich ist dagegen die Entwicklung des Mobile Marketings. Nur 32 Prozent der Befragten planen mehr Budget hierfür ein, das sind 14 Prozent weniger als im Vorjahr. Zudem verzichten noch immer 12 Prozent der Unternehmen auf die Werbung über mobile Endgeräte. “Das deutsche Marketing zeigt eine irritierend langsame Entwicklung, wenn man die rasant zunehmende Bedeutung von Smartphones, Tablets und Co. betrachtet. Hier muss gehandelt werden!”, fordert Studienautor Torsten Schwarz.

Allgemein lässt sich jedoch festhalten, dass das Budget im Marketing nicht mehr so häufig ansteigt wie im Vorjahr. 2017 stiegen die finanziellen Mittel über alle Kanäle hinweg im Durchschnitt bei 31 Prozent der Unternehmen, 2018 werden sie nur noch bei durchschnittlich 27 Prozent erhöht. Investiert wird das gesteigerte Budget sowohl bei mittleren als auch großen Unternehmen vor allem in die digitalen Kanäle. Klassische Marketingmaßnahmen, wie etwa Eventmarketing oder Pressearbeit, werden dagegen von vielen Unternehmen zurückgefahren. Vor allem Print-Mailings sind davon betroffen, 34 Prozent kürzen ihr Budget dafür. 15 Prozent nutzen Werbebriefe nicht einmal mehr.

Im Rahmen der Umfrage wurden den Teilnehmern drei Fragen gestellt: Mit welchen Themen sie sich in diesem Jahr beschäftigen werden, welche Technik für die größte Steigerung von Umsatz und Leads sorgen wird und abschließend wie sich das Budget für verschiedenen Marketingkanäle verändern wird. Zudem konnten die Befragten angeben, ob sie sich in einem großen oder einem mittleren Unternehmen befanden und wie viele Mitarbeiter ihre Marketingabteilung umfasst. 1120 Teilnehmer aus elf verschiedenen Branchen nutzten die Gelegenheit, an der Befragung teilzunehmen. Die Ergebnisse gibt es ebenso wie eine kostenlose Kurzversion als Download auf digi-trends.de.

Pressematerial:

http://rdir.de/r.html?uid=A.B.B3Ne.DxLG.Bcbu1.lkyDDyS788clm8YCfuIKWg

Absolit berät Unternehmen bei der Integration von E-Mail-Marketing und Social Media. In Workshops vermittelt der Buchautor Torsten Schwarz aktuelles Praxiswissen. Er ist u. a. Herausgeber des Standardwerks “Leitfaden Online-Marketing”.

Kontakt
Absolit Dr. Schwarz Consulting
Stephan Bordt
Melanchthonstr. 5
68753 Waghäusel
07254 9577350
redaktion@absolit.de
http://www.absolit.de

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

?Cornelsen Stiftung vergibt Zukunftspreis an Schulen (Mynewsdesk) In einem bundesweiten Wettbewerb wurden drei Schulen mit dem Cornelsen Zukunftspreis ausgezeichnet. Eine Grundschule, ein Gymnasium und eine Berufsschule widmen sich ganz unterschiedlichen Fragestellungen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie alle Schule intensiv mit dem gesellschaftlichen Umfeld verknüpfen. Die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen vergibt jährlich 12.000 Euro und ...
2018 fangen wir noch einmal an, Deutschland und die Westchinamesse werden weiter … Chengdu, China (ots/PRNewswire) - Als letzter Ehrengast der Westchinamesse hinterließ Deutschland einen tiefen Eindruck bei den Menschen in Sichuan. Staatsrat Wang Yong, der deutsche Vizepremierminister und Bundesminister für Wirtschaft und Energie Gabriel, der Parteisekretär Wang Dongming, der Sekretär des Provinzparteikomitees, Provinzgouverneur Yin Li und die staatliche Entwicklungs- und Reform...
Das Gespür verloren Frankfurt (ots) - Der Versuch, durch die rasche Installation von Andrea Nahles das Debakel um Martin Schulz zu reparieren, war schon längst nach hinten losgegangen, bevor die Gremien am Dienstag zusammenkamen. Dass Nahles den Vorsitz übernehmen sollte, war relativ unumstritten. Dass aber das Verfahren ersatzweise zum Zankapfel wurde, zeigt: Die Partei ist so zerstritten, dass jeder Anlass genügt, ...
ProServce informiert: Warum man Gold nicht in Bitcoin tauschen sollte Bitcoin ist Mode, Bitcoin ist cool, der Bitcoin-Kurs ist 2017 in ungeahnte Höhen gestiegen, der Preis stieg, als gäbe es keine Grenzen. Unterdessen hat die Euphorie der Menschen sich so stark ausgebreitet, dass sogar konservative Anleger darüber nachdenken, Bitcoin anstelle von Gold zu kaufen, ja sogar ihr Gold abzustoßen, um beim Bitcoin-Höhenflug dabei zu sein. Es gibt ...
Neuer Chief Financial Officer bei Orizon: Branchenkenner Roman Hennig übernimmt … Augsburg (ots) - Roman Hennig ist neuer Chief Financial Officer (CFO) des Top 10-Personalunternehmens Orizon aus Augsburg. Der 47-Jährige war zuletzt Chief Operating Officer und kaufmännischer Leiter des Personaldienstleisters Avantgarde Experts GmbH in München. Hennig übernimmt die Position des CFO bei Orizon von Christian Holz, der das Unternehmen im März auf eigenen Wunsch verlassen wird. Der n...
Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) zu den zivilen Opfern in Afghanistan Heidelberg (ots) - Der Bericht enthält eine ganze Reihe erschreckender Details. Etwa, dass über 40 Prozent der Opfer Frauen und Kinder sind. Oder auch, dass jedes fünfte zivile Opfer einem Terroranschlag zum Opfer fiel - allein in der Hauptstadt Kabul waren es über 500. All das macht klar, dass es auch 17 Jahre nach dem amerikanischen Einmarsch immer noch nicht gelungen ist, für Frieden und Sicher...
Britische Lifestyle-Marke Barbour entscheidet sich für Centric PLM Campbell, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Das familiengeführte Traditionsunternehmen setzt auf die PLM-Lösung von Centric Software, um Design und Entwicklung zu optimieren und gleichzeitig das Time-to-Market zu verkürzen Barbour, die Marke für hochwertige Outdoor- und Lifestyle-Kleidung und Inbegriff für britischen Stil, suchte nach einer Lösung für das Product-Lifecycle-Management (PLM) - und die ...
WDR 5 Stadtgespräch in Aachen: Tod auf der Autobahn – Hilft ein generelles Tempolimit? Köln (ots) - Auf der Autobahn 4 zwischen Düren und Kerpen sind seit Februar 2016 bereits neun Menschen ums Leben gekommen. Ende August dann der traurige Höhepunkt: Vier junge Menschen starben. Die Bezirksregierung Köln handelte, führte ein vorläufiges Tempolimit von 130 km/h ein. Die an der A4 liegenden Kommunen Kerpen und Merzenich fordern, dass auf dem Autobahnabschnitt dauerhaft ein Tempolimit ...
NATO-Verband: “Bad Bevensen” geht auf Minenjagd Kiel (ots) - Am Sonntag, den 25. Februar 2018 um 10 Uhr wird das Minenjagdboot "Bad Bevensen" seinen Heimathafen Kiel verlassen. Das zum 3. Minensuchgeschwader gehörende Boot wird für die nächsten fünf Monate den deutschen Beitrag im ständigen Minenabwehrverband 1 der NATO (SNMCMG 1 - Standing NATO Mine Counter Measures Group 1) stellen. Unter dem Kommando von Korvettenkapitän Anna Prehn (34) wird...
Kaufen, wenn der Goldpreis steigt? Die Kurse für Edelmetalle schwanken, so natürlich auch der von Gold. Das ewige Rauf und Runter verunsichert sicherheitsliebende Investoren. Wann kann man einsteigen? Wann ist der geeignete Zeitpunkt? Gold sollte man kaufen, wenn der Kurs günstig ist. Die Theorie ist nachvollziehbar. Doch wann ist der Kurs günstig für den Einstieg? Natürlich erhält man mehr Gold f...
Problem Kühlgeräteentsorgung: Bundesregierung muss vorbildliche europäische … Berlin (ots) - Unsachgemäße Entsorgung alter Kühlschränke heizt den Klimawandel mit jährlich bis zu einer Million Tonnen CO2-Äquivalente an - Behörden schauen weg - Deutsche Umwelthilfe fordert von der Bundesregierung ein sofortiges Ende des Entsorgungsnotstandes bei Kühlgeräten - Vorbildliche europäische Entsorgungsstandards müssen vollständig in die Behandlungsverordnung übernommen und verpflich...
Effektiver Kundenkontakt Der erste Kundenkontakt muss einen positiven Eindruck hinterlassen Der erste Kontakt zum Kunden spielt eine zentrale Rolle. Er entscheidet oftmals darüber, ob sich ein Kunde für das eigene Unternehmen entscheidet oder doch zur Konkurrenz geht. Hier spielen viele Kriterien eine Rolle. Doch eins ist klar: Der erste Eindruck muss stimmen! Es gibt verschiedene Wege, wie der erste Kontakt en...
FALK geht in Shanghai vor Anker FALK eröffnet Büro in China Heidelberg, 20. Februar 2018 – Die Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland boomen weiterhin. Aus diesem Grund baut die mittelständische Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Unternehmensberatungsgesellschaft FALK ihr China-Geschäft weiter aus. Vor kurzem eröffnete FALK nun ein China Desk in Shanghai. In den letzten beiden Jahre...
Studie: Verbindliche und klare Absprachen sind für erfolgreiche Projektarbeit ein … Bonn (ots) - Externe Projektleiter sehen sich in zwei Drittel ihrer Projekte mit größeren Herausforderungen bei der Zusammenarbeit mit den Klienten konfrontiert. Der Projekterfolg kann hierdurch gefährdet werden. Das hat eine Studienbefragung der Technischen Universität (TU) Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) ergeben. Befragt wurden rund 140 Projektex...
Speeron 2in1-Elektro-Scooter und Kart XL-910.duo Stehend oder sitzend durch die Gegend flitzen Individuellen Fahrspaß genießen! Egal ob stehend oder im Sitzen: im Handumdrehen lässt sich der Elektro-Scooter von Speeron zum Kart umrüsten. So einfach geht”s: Den Sitz auf den Elektro-Scooter auflegen und mit den beiliegenden Fixier-Bändern befestigen. Schon kann die Fahrt losgehen! Für Groß und Klein: De...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/337211
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.