Presse

Es ist nie zu spät etwas Neues zu beginnen

Weiterbildung keine Frage des Alters

Als Horst Zwicker mit knapp 60 Jahren seine Arbeit verlor, konnte ihm die Arbeitsagentur keine berufliche Perspektive mehr aufzeigen. Doch er suchte dennoch nach Möglichkeiten, wollte sich weiterbilden und fand mit der BSA-Akademie genau den richtigen Bildungsanbieter, mit dem er sein langjähriges Hobby, das Fitnesstraining, zum Beruf machen konnte. Die Arbeitsagentur unterstützte sein Vorhaben. Mit 62 Jahren, nur wenige Monate vor seiner Rente, schaffte er somit als bisher ältester Teilnehmer den Abschluss der Profiqualifikation zum “Fitnessfachwirt”.

Seit über 40 Jahren Fitnesstraining

In seiner Jugend war Horst Zwicker bereits begeisterter Sportler, spielte Fußball, war Leichtathlet und betrieb Gewichtheben. “Nach zwei Bänderrissen musste ich mich allerdings nach neuen sportlichen Betätigungen umsehen und bin auf Fitnesstraining umgestiegen. Das hatte zwar nicht mehr den gleichen Wettkampfcharakter, allerdings habe ich als Einzelsportler jedes Mal den Kampf gegen den eigenen inneren Schweinehund gewonnen und trainiere seit mittlerweile über 40 Jahren regelmäßig.” Hauptberuflich war Horst Zwicker über 20 Jahre in der Gastronomie tätig, hatte auch lange Jahre eine kleine Speditionsfirma. Das Fitnesstraining war aber damals schon etwas mehr als nur ein Hobby. “Ich habe nebenbei auch schon als Trainer und Betreuer etwas gearbeitet und meine eigenen Erfahrungen weitergegeben. Aber nur in den Studios, in denen ich auch selbst trainiert habe.”

Vor gut 20 Jahren fast Studiobesitzer

1996 wäre Horst Zwicker dennoch beinahe Studiobesitzer geworden. “Ich habe die Gaststätte eines Sportvereins geleitet, der auch über ein kleines Fitnessstudio verfügte. Damals wurde ich gefragt, ob ich mir vorstellen konnte, die Leitung des Studios zu übernehmen. Doch bevor ich die Fitnesstrainer-B-Lizenz bei der BSA-Akademie beginnen könnte, hat sich dieser Plan von Vereinsseite aus wieder zerschlagen. Zumindest bin ich damals das erste Mal auf die BSA-Akademie als Bildungsanbieter der Fitness- und Gesundheitsbranche aufmerksam geworden”, denkt er zurück. Es wäre schon vor gut 20 Jahren ein Schritt in die Fitnessbranche gewesen, den er gerne wahrgenommen hätte. Doch es kam anders und er verdiente auf andere Art und Weise sein Geld, bis sein Arbeitgeber Insolvenz anmelden musste. Da war er bereits 59 Jahre alt.

Mit knapp 60 Jahren nicht mehr vermittelbar

“Gehen Sie mal mit fast 60 Jahren aufs Arbeitsamt. Trotz guter Gespräche kam heraus, dass ich praktisch die Option auf nichts habe. Ich musste mir also Gedanken machen, wie ich die vier Jahre bis zur Rente über die Runden bringen kann. Als ich der Dame von der Arbeitsagentur vorgeschlagen habe, eine Weiterbildung oder Ausbildung zu absolvieren, hat sie zunächst nur gelächelt”, schildert er die schwierige Situation. “Ich habe also recherchiert, welche Möglichkeiten infrage kommen und bin gedanklich wieder sehr schnell bei der BSA-Akademie gelandet. Sie ist schon damals in meinen Blickpunkt gekommen und jetzt wollte ich die Chance ergreifen, die ich damals nicht genutzt habe.”

Arbeitsagentur fördert Weiterbildung

Horst Zwicker fasste daraufhin schnell den Entschluss, das Projekt Weiterbildung anzugehen und rief bei der BSA-Akademie an, um sich über seine Weiterbildungs- und Fördermöglichkeiten zu erkundigen. Das Lehrgangssystem der BSA-Akademie, die über 60 staatlich geprüfte und zugelassene Qualifikationen verfügt, ist modular aufgebaut. So hatte Horst Zwicker die Möglichkeit, sich mit einer Basisqualifikation, wie die “Fitnesstrainer-B-Lizenz” über Aufbaulehrgänge bis hin zur Profiqualifikation, wie dem “Fitnessfachwirt”, weiterzubilden. Für den Fitnessbegeisterten eine tolle Möglichkeit, sich noch im höheren Alter in seiner Lieblingsbranche zu qualifizieren. “Ich führte gute Gespräche mit der BSA-Akademie sowie mit der Arbeitsagentur, die bereit war, meine Weiterbildung zu finanzieren. Zwei Wochen später hatte ich bereits die Zusage, dass ich mich zum Fitnessfachwirt qualifizieren kann”, denkt er zurück. Er entschied sich also für eine Profiqualifikation. Der Fitnessfachwirt der BSA-Akademie besteht aus insgesamt elf Einzellehrgängen, die sich aus Fernlernen mit kompakten Präsenzphasen zusammensetzen und an einem der über 20 bundesweiten Lehrgangszentren stattfinden. “Der Fitnessfachwirt ist auf 15 Monate angesetzt. Direkt zu Beginn kam der große Hammer für mich. Die BSA schickte mir einen Karton mit den Lehrgangsordnern aller elf Lehrgänge. Da habe ich natürlich zunächst geschluckt, aber ich war mir von Anfang an sicher, dass ich es probieren muss.”

Mit Karteikarten gearbeitet

Schnell fiel ihm auf, dass die eigene Schulzeit doch schon über 40 Jahre her ist. “Das Gehirn war dieses Lernen einfach nicht mehr gewohnt. Es hat ein paar Wochen gedauert, bis das, was ich in den Ordnern gelesen habe auch im Kopf hängen geblieben ist. Aber spätestens nach acht Wochen hatte ich die Routine im Lernen”, beschreibt er. Und auch die Präsenzphasen der einzelnen Module konnte er nutzen, um das Gelernte noch einmal zu festigen. “Man hat gemerkt, dass die Referenten aus der Praxis kommen und den Stoff super rüberbringen konnten, sodass ich die Zusammenhänge noch besser verstehen konnte und es für jeden Teilnehmer verständlich war.” Dabei gab es schon einige Blicke der anderen Teilnehmer, die deutlich jünger waren, doch Horst Zwicker hat es schnell geschafft das Eis zu brechen. “Durchschnittlich waren die Teilnehmer schätzungsweise 35 Jahre jung. Ich habe ihnen dann erst einmal erzählt, dass ich zweifacher Opa und schon so gut wie in Rente bin und es einfach noch einmal wissen möchte.” Erstaunte Blicke erntete der älteste Teilnehmer ebenfalls, als er regelmäßig seine Karteikarten hervorzog, um in seinen Stichpunkten etwas nachzulesen. “Das ist eben die alte Schule. Ich bin der Auffassung, dass man sich besser etwas behalten kann, wenn man es mal geschrieben hat und nicht nur durchgelesen. Es entsteht ein besserer Memory-Effekt.”

Mit Fleiß zum ältesten Fitnessfachwirt

So arbeitete er sich von Modul zu Modul, sodass die 15 Monate wie im Flug vergingen. “Klar hat mir das eine Modul etwas mehr gelegen als das andere. Aber ich hatte Unterstützung von meiner Lebensgefährtin und auch meine Beraterin bei der Arbeitsagentur wirkte motivierend auf mich. Genug Zeit zum Lernen hatte ich ja aufgrund meiner Arbeitslosigkeit. Ich lernte zuhause oder las meine Karteikarten beim Spaziergang mit meinem Hund.” So kam es, dass er alle elf Module des Fitnessfachwirts erfolgreich bestand und mit dem “Leistungssport Body-Trainer” sogar noch einen Lehrgang obendrauf legte, der ihm zum Erhalt der “Fitnesstrainer-A-Lizenz” noch fehlte. Mit 62 Jahren ist Horst Zwicker der älteste Teilnehmer, der den “Fitnessfachwirt” an der BSA-Akademie erfolgreich absolviert hat. “Das hat mich natürlich sehr stolz gemacht. Ich möchte damit auch andere Personen in meinem Alter Mut machen, dass es nie zu spät ist, etwas Neues zu beginnen.” Nun plant der frisch gebackene Fitnessfachwirt seine Zukunft. “Als erstes gehe ich in Rente. Dann möchte ich selbstständig im Fitnessbereich tätig werden. Ich denke dabei gerade an die Zielgruppe 50+, für die ich zum einen Personal- aber auch Gruppentrainingsangebote anbieten möchte, sowohl im Outdoor- als auch im Indoor-Bereich.” Das Studio, in dem er trainiert und das er vor gut 20 Jahren schon einmal fast übernommen hätte, würde sich dafür anbieten.

Erste Fitnesskunden aus Familien- und Bekanntenkreis

Seine erste Fitnesskunden hat der heute 62-Jährige bereits. “Mein Schwiegersohn und sein Freund wollten ein paar Kilo abspecken und fitter werden. Das ist aber natürlich ein Freundschaftsdienst. In meinem Bekanntenkreis habe ich aber noch viele weitere potenzielle Kunden. Horst Zwicker freut sich auf seine kommenden Aufgaben. “Erstens ist Fitnesstraining seit vielen Jahren mein Hobby. Darüber hinaus möchte ich den Menschen mit meiner Erfahrung und meinem Wissen dabei helfen, richtig und gesundheitsfördernd zu trainieren.” Die Zeit des Lernens hat sich schon jetzt ausgezahlt. “Ich habe meiner Beraterin von der Arbeitsagentur aus Dank einen Blumenstrauß geschenkt, da sie an mich und mein Vorhaben geglaubt hat. Durch meine Ausbildung kann ich nun genau das machen, was mir Spaß macht. Gibt es denn was Schöneres?!”

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen “Fitnessfachwirt/in” oder “Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung” erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem “Fitnessfachwirt IHK” (1997) sowie dem “Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK” (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der “Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)” ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum “Bachelor of Arts” in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum “Master of Arts” Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Regulierung: Versicherer trotzen rechtlichen Unsicherheiten Hamburg (ots) - Für 72 Prozent der Versicherer in Deutschland ist der Compliance-Fahrplan 2018 eine große Belastung. 19 Prozent melden, dass sie an die Kapazitätsgrenzen stoßen. Die Mehrheit der Unternehmen (66 Prozent) arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Umsetzung der Anforderungen der EU-Vermittlerrichtlinie (IDD) bis zum 23. Februar - trotz vieler rechtlicher Unklarheiten. Mehr als jeder zwei...
EU funding for Proof of Concept clinical study in Stargardt's disease Katairo received 6 million euros from the European Commission’s H2020 program (Stuttgart/Tübingen) – Together with a consortium of six partners, Katairo received funding from the European Commission’s H2020 program. The consortium was awarded close to 6 million euros for the performance of a proof of concept clinical study in Stargardt’s patients with Katairo’s ...
Marketing 2018: Keine Chance für Virtual Reality - Top-Thema des Jahres ist Content Marketing- E-Mail-Marketing bleibt wichtigster Kanal- Print spielt in Zukunft keine Rolle mehr Content Marketing ist das Thema, mit denen sich die meisten Marketer in diesem Jahr befassen werden. Trends, wie digitale Assistenten oder Virtual Reality, werden dagegen kaum beachtet. Das ergibt die neue absolit-Studie “Digital Marketing Trends 2018″, f&u...
Belasteter Tee: Pflanzengifte in Kräuter- und Kamillentees nachgewiesen Hamburg (ots) - Kräuter- und Kamillentees namhafter Hersteller sind teilweise mit Pflanzengiften verunreinigt. Einige Belastungen stufen Experten als gesundheitlich bedenklich ein. Das haben Recherchen und Stichproben des NDR Verbrauchermagazins "Markt" ergeben. Bei einer Laboranalyse wurden in sechs von dreizehn gängigen Kräuter- und Kamillentees aus Supermärkten und Discountern in einer Stichpro...
Global Renewable Methanol Market Status and Prospect, Forecast 2018 to 2026 Methanol is produced from natural gas, coal and renewable sources such as municipal waste, biomass or by recycling carbon dioxide. Biomass is a primary source for generation of renewable methanol. Methanol emits less carbon-di-oxide (CO2) as compared to other fossil fuels owing to which it is been used as an alternative fuel. Rising demand for alternative and eco-friendly sources of energy is a ma...
Der Sauvignon-Blanc von Markus Schneider ist wieder da Kaitui im Jahrgang 2017 Es ist eine Weile her, dass Markus Schneider vom “Der Feinschmecker” zum “Newcomer des Jahres” gewählt wurde. Das war im Jahr 2003. Der Grund für diese Wahl war Markus Schneiders visionäre Art Weine zu machen und zu verkaufen. Er hat konsequent mit alten Regeln gebrochen und Moderne Weine hergestellt, die vom Markt nachgefragt wurden....
Global Preventive Asthma Drugs Market Status and Prospect, Forecast 2018 to 2026 Asthma is a chronic disease of the air passages of the lungs which inflames and narrows them, causing continuous attacks of breathlessness, bronchospasm and reversible airflow obstruction. Asthma is considered to be one of the most common disease to affect the population worldwide, it is also a life threatening disease which affects normal breathing in patients. Over XX million people worldwide ar...
Nozag AG – Engineering und maßgeschneiderte Lösungen Kundenspezifische Getriebe aus einer Hand Egal ob eine erhöhte Leistungsfähigkeit, eine verlängerte Lebensdauer oder eine Reduktion der Einbaumasse vonnöten ist, die Ingenieure der Nozag AG sind Experten im Bereich mechanische Antriebstechnik und entwickeln vor Ort im Schweizer Pfäffikon kundenspezifische Lösungen, die über den üblichen Standard hinausgehen....
EU-Kommissarin stellt Bayer grünes Licht für Monsanto-Übernahme in Aussicht Düsseldorf (ots) - EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager stellt Bayer grünes Licht für die Übernahme von Monsanto in Aussicht. Theoretisch könne sie die Fusion der Chemiekonzerne noch untersagen, sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe): "Es ist aber nicht unser Ziel, Fusionen zu verhindern, sondern sie so zu gestalten, dass der Wettbewerb zum Nutzen der...
Hunde – Hilfreiche Tipps, wenn man sich einen Vierbeiner anschaffen will (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Kinder sehnen sich nach einem Hund in der Familie. Menschen, die alleine leben, fühlen sich weniger einsam und alle die, die sich ungern bewegen, müssen mindestens dreimal am Tag an die frische Luft. Das hört sich alles wunderbar und positiv an, aber reicht das, um sich einen Hund anzuschaffen, für den man die nächsten Jahre die Verantwortung übernehmen m...
zur CDU Bielefeld (ots) - Wenn sich die Bundeskanzlerin selbst in Fernsehsendungen einlädt, weiß jeder: Es geht um sehr viel. Angela Merkel scheut Live-Auftritte vor laufenden Kameras, weil sie meistens keine gute Figur macht - oder Fehler, wie bei ihren holprigen Sätzen zur »Ehe für alle«. Natürlich konnte man gestern bei »Berlin direkt« nicht erwarten, dass die Kanzlerin im ZDF ihren Verzicht auf den CD...
Augenlasern Istanbul Türkei – die Hochburg für Augen-Operationen Hamburg / Istanbul: Scharf sehen ohne die Brille und Kontaktlinsen – Millionen von Menschen träumen davon. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Augen-Laser Operation, um sich diesen Traum zu erfüllen. Im Google-Zeitalter recherchieren natürlich die meisten erstmal im Internet. Es wird gegoogelt, was das...
dfv Conference Group kooperiert mit der Digitalkonferenz re:publica Frankfurt am Main (ots) - Die dfv Conference Group setzt durch eine Kooperation mit der republica GmbH neue Impulse. Unter dem Motto "POP - Power Of People" werden parallel zur re:publica 2018 am 3. und 4. Mai in Berlin erstmalig vier "im:pulse 18"-Fachkonferenzen von dem Frankfurter Konferenzveranstalter ausgerichtet. An den beiden Konferenztagen geben jeweils zwei halbtägige Symposien zu den The...
Geschenke für die ganze Familie – im neuen Meerweibchen bezaubernde Geschenkideen – jetzt entdecken! Der nächste Geburtstag steht vor der Tür. Die Eltern feiern silberne Hochzeit oder die Nichte feiert Konfirmation. Es gibt das ganze Jahr über viele, viele Gelegenheiten schöne Dinge zu verschenken. Wer hat da schon Zeit, durch zahlreiche Läden und Geschäft zu laufen und passende Geschenke zu suchen. Bei Meerweibchen...
Ein “Brief aus der Heimat” von Shenyang verbreitet sich rasend schnell in China Shenyang, China (ots/PRNewswire) - Am 6. Februar verbreitete sich ein Thema auf WeChat-Moments wie ein Lauffeuer in 12 chinesischen Städten. Die Metrozeitungen dieser Großstädte und ihre offiziellen WeChat-Konten hatten alle die gleiche Schlagzeile: Die Stadt Shenyang lanciert "Dreifaches Willkommen", um Talente anzuziehen. Die Stadtregierung von Shenyang führte eine Kampagne durch, um Innovatione...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/337119
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.