Presse

Putins Aufgabe

Frankfurt (ots) – Russland will es sich im Nahen Osten mit Israel nicht verderben. So fiel die Reaktion von Kreml-Chef Wladimir Putin auf den Angriff der israelischen Luftwaffe moderat aus. Denn Putin möchte den iranischen Einfluss in Syrien genauso gerne beschneiden wie Benjamin Netanjahu. Er weiß, dass Irans Kriegslust den syrischen Diktator Baschar al-Assad dazu verleitet, jeden Kompromiss in den Wind zu schlagen und damit auch seinem zweiten Alliierten Russland weitere Kriegsjahre aufzuzwingen. Aus dieser Lage kann sich Moskau nur schwer herauswinden, solange Teheran uneingeschränkt auf Assad setzt und die Schlachtfelder mit schiitischen Milizionären füttert. Insofern kommt dem Kreml Israels Paukenschlag gelegen. Gleichzeitig beschwört er für die russische Führung aber auch eine Stunde der Wahrheit herauf. Putin muss zeigen, ob er einen Waffenstillstand hinbekommt und eine Nachkriegsordnung, die dem geschundenen Land wieder eine Zukunft eröffnet.

Quellenangaben

Textquelle:Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/10349/3864446
Newsroom:Frankfurter Rundschau
Pressekontakt:Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Sicherheitschecks lassen Zahl der Imame in Gefängnissen sinken Düsseldorf (ots) - Die Zahl der Imame, die als Prediger deutschlandweit in Gefängnissen aktiv sind, ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. So sind aktuell rund 110 Imame in den Haftanstalten bundesweit aktiv, während allein in NRW die Zahl der Prediger für das Freitagsgebet noch vor drei Jahren mit 117 höher lag. Dies hat eine Umfrage der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (...
Auswärtiges Amt: Türkei hat keine Sanktionen zu befürchten Berlin (ots) - Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim ist derzeit in Berlin zu Gast. Sanktionen hat sein Land, das in den kurdischen Autonomiegebieten Syriens Krieg führt, nicht zu befürchten. Das geht aus einer aktuellen Antwort des Auswärtigen Amtes (AA) auf eine parlamentarische Anfrage der Linke-Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch hervor. Lötzsch kommentierte gegenüber junge Welt: »...
den US-Plänen für Strafzölle Bielefeld (ots) - Freier Handel gilt immer wieder als hehres Ziel und Versprechen des Wohlstands für alle. Der Protektionismus mit Strafzöllen indes ist als Abschottungspolitik verschrien. Die reine Lehre wird kaum praktiziert - weder in die eine, noch in die andere Richtung. Der Aufschrei ist groß, dass die USA jetzt ganze Industriezweige wie die Stahlbranche mit Schutzzöllen vor unliebsamem Wett...
Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes nennt Vorfälle bei Oxfam indiskutabel Osnabrück (ots) - Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes: Vorfälle bei Oxfam indiskutabel Hasselfeldt nach Sex-Vorwürfen: Das darf unter keinen Umständen geduldet werden - Hinweis auf DRK-Schutzvorkehrungen Osnabrück. Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, hat nach Sexskandal-Vorwürfen gegen die Organisation Oxfam strenges Durchgreifen gefordert. "Solche Vorfälle si...
Armutsforschers Christoph Butterwegge: Koalitionsvertrag ist nich geeignet, vertiefende … Berlin (ots) - Der zwischen den Unionsparteien und der SPD ausgehandelte Koalitionsvertrag ist nach Ansicht des Armutsforschers Christoph Butterwegge nicht geeignet, die sich vertiefende Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland einzudämmen. Der Vertragsentwurf sei geprägt von einem neoliberalen Wettbewerbswahn, sagte Butterwegge der Tageszeitung "neues deutschland" (Montagausgabe). So tauchten ...
Kommentar Israels Justiz funktioniert = Von Matthias Beermann Düsseldorf (ots) - Israel hat ein Korruptionsproblem, das ist nichts Neues. Bevor jetzt Premierminister Benjamin Netanjahu ins Visier der Ermittler geriet, stolperte schon sein Vorgänger Ehud Olmert über Bestechungsvorwürfe. Olmert trat zurück, als sich eine Anklageerhebung abzeichnete. Netanjahu dagegen will die Sache offenbar aussitzen. Juristisch gesehen hat er natürlich das Recht dazu, ob es a...
Facebooks Milliönchen Kommentar Von Georg Winters Düsseldorf (ots) - Zehn Millionen Dollar sind für die meisten Menschen ziemlich viel Geld. Für die börsennotierte Firma Facebook ist es nicht mal ein Tausendstel des Nettogewinns, den das Unternehmen im vergangenen Jahr geschafft hat. Sozusagen zehn Milliönchen, die das soziale Netzwerk in die Förderung gesellschaftlichen Engagements steckt. Milliönchen, die sich schon dann rentieren würden, wenn ...
Kommentar zum Personalwechsel an der SPD-Spitze Berlin (ots) - Die SPD hat sich dafür entschieden, dass Olaf Scholz während des Mitgliederentscheids über die Fortsetzung der Großen Koalition Parteivorsitzender sein wird. Andrea Nahles soll erst im April übernehmen. Für die Fraktionschefin ist es besser, dass sie nicht sofort kommissarisch zur Vorsitzenden ernannt worden ist. Sie entgeht somit unangenehmen Fragen zur Legitimität einer solchen En...
Bundespräsident Steinmeier ein Jahr im Amt Zwischen Mut und Diplomatie Thomas Seim Bielefeld (ots) - Wenn einst die Geschichtsschreiber sich den vergangenen 20 Jahren in Deutschland widmen, werden sie finden, dass Bundespräsident Steinmeier zu den Führungsfiguren gehört, die den größten Einfluss auf die Geschicke des Landes hatten. In fast allen Wendepunkten hat Steinmeier eine führende Rolle gespielt, als da wären: Der Vertraute des Alt-Kanzlers Schröder organisierte die erste ...
SPD-Bürgermeister trommeln für die GroKo Kommunalpolitiker haben kein Verständnis für … Bielefeld (ots) - Bielefeld. Sozialdemokratische Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte aus ganz Deutschland starten eine Offenisive für die Große Koalition: In einem gemeinsamen Aufruf fordern sie ein Ende der Personaldebatten in der SPD und eine Zustimmung zum Eintritt in eine neue Große Koalition. Initiiert haben den Aufruf der Chef der SPD-Gemeinschaft der Kommunalpolitik, Gelsenkirch...
kostenlosem Nahverkehr und Stickoxiden Halle (ots) - Wir können nur hoffen, dass das gelingt. Denn ansonsten werden Strafzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe an die EU fällig. Geld, das hierzulande nicht mehr investiert werden kann, um die Luft in Städten sauberer zu machen. Was dringend nötig wäre. Denn in vielen Metropolen werden die Grenzwerte insbesondere für das giftige Stickoxid massiv überschritten. Und hoffentlich werden da...
Parteivize Schäfer-Gümbel hat starke Bedenken gegen Urwahl des SPD-Vorsitzenden – “Wir … Berlin / Saarbrücken. (ots) - Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat starke Bedenken gegen eine Urwahl des neuen Parteivorsitzenden geäußert. Eine Urwahl bringe Probleme mit dem Parteiengesetz und verschiedene Legitimationen in der SPD-Führung mit sich, sagte der 48jährige der "Saarbrücker Zeitung" (Montagausgabe). "Entweder man wählt alle per Urwahl oder alle auf dem Pa...
Linken-Chefin Kipping: Start von Nahles ist missglückt Osnabrück (ots) - Linken-Chefin Kipping: Start von Nahles ist missglückt "SPD muss Basta-Politik beenden" - Kritik an Verfahren zur Vorsitzendenwahl Osnabrück. Linken-Chefin Katja Kipping hält den Start von SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles als mögliche Parteichefin für "missglückt". Die SPD-Spitze habe offenbar "noch nicht verinnerlicht", dass ein "Ende der Basta-Politik" überfällig sei, sagte Ki...
Hendricks lobt Schulz und fordert “Aufarbeitung” von Personalaufstellung und fairen … Düsseldorf (ots) - Die geschäftsführende Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat "allerhöchsten Respekt" vor der Entscheidung des scheidenden SPD-Vorsitzenden Martin Schulz, auf ein Ministeramt zu verzichten. "Es zeugt von der höchsten politischen Tugend, nämlich persönliche Interessen hinter denen des Landes zurückzustellen", sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"...
Kommentar “München” als bedrückendes Symbol = Von Gregor Mayntz Düsseldorf (ots) - Die Bilanz der Münchner Sicherheitskonferenz ist bedrückend. Grünes Licht für Kriegsrhetorik, bestenfalls gelbes für Dialoglösungen. Symptomatisch ist, wie Israels Premier Benjamin Netanjahu mit dem Begriff "München" umging. In den letzten Jahrzehnten sei München wegen seiner Sicherheitskonferenz zum "Synonym für Sicherheit" geworden. Doch dann spann der Israeli sofort einen Bog...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.