Presse

zur Türkei

Bielefeld (ots) – Trump ist es nicht gewohnt, klein beizugeben oder gar eine Niederlage einzugestehen. Und Erdogan auch nicht. Aber mindestens einen Verlierer wird der Konflikt um Zölle und Währung haben. Früher als erwartet ist das eingetreten, was Türkei-Experten schon vor Monaten vorhergesagt haben. Doch dass die Geld- und Wirtschaftskrise so schnell nach der Wahl eintreten würde, ist etwas überraschend. In Erdogans Warnungen an den Nato-Partner USA klingen die geostrategischen Risiken mit, die der Streit in sich birgt. Einerseits kann die Nato nicht auf die Türkei verzichten, andererseits macht Erdogan seit Jahren Außenpolitik auf eigene Rechnung und gegen die Interessen der westlichen Bündnispartner – ob in Syrien, mit Russland oder gegen Israel. In Brüssel, Berlin und Frankfurt fürchtet man vielmehr, dass der Lira-Absturz den Euro treffen könnte. Erste Anzeichen sind erkennbar: Der Kurs zum Dollar ist auf Tiefstand, der Schweizer Franken wird als Fluchtwährung immer härter. Die Europäische Zentralbank weist schon auf die enge Verbindung türkischer Banken mit europäischen Finanzinstituten hin. Das bedeutet nichts Gutes.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/4032578
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Das könnte Sie auch interessieren:

Unter falscher Flagge Düsseldorf (ots) - Mesut Özil und Ilkay Gündogan sind in Gelsenkirchen geboren und aufgewachsen. Die türkischstämmigen Fußballer haben ihre Laufbahn in Deutschland begonnen und sich bewusst für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft entschieden. Das hat sportliche Gründe, aber auch eine wirtschaftliche Komponente. Mit dem Adler auf der Brust ist es einfacher, sich hierzulande vermarkten zu lassen...
Viele Worte, einige Taten Hagen (ots) - Es war schon mal schwieriger für eine Landesregierung, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Ein Jahr nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen kann Schwarz-Gelb eine solide Zwischenbilanz vorweisen. Das hat natürlich auch mit der Opposition zu tun - aber nicht nur. Die Sozialdemokraten an Rhein und Ruhr sind nach wie vor mit sich selbst beschäftigt: Weil sie das Debakel vom 14. M...
Drei Kandidaten für Amt des NRW-Antisemitismusbeauftragten Düsseldorf (ots) - Knapp zwei Wochen nach dem Beschluss des Landtages, einen Antisemitismusbeauftragten zu berufen, zeichnet sich das Kandidatenfeld ab. Wie die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Donnerstag) übereinstimmend von Mitgliedern des Landtages und Funktionären jüdischer Organisationen in NRW erfuhr, sind drei Personen im Gespräch. Favorit ist der Sozialrichter Jan-Robert von Renesse aus Mün...
Kommentar zur Lieferung von Patrouillenbooten an Saudi-Arabien Frankfurt (ots) - "Saudi-Arabien ist ein Hauptakteur im Jemenkrieg. Tausende getötete oder verletzte Zivilisten werden als "Kollateralschaden" bedenkenlos in Kauf genommen. Die Seeblockade schneidet das jemenitische Volk von jeder Hilfe ab. Hunger grassiert. Doch von Deutschland haben die Jemeniten keine Hilfe zu erwarten. Im Gegenteil: Deutschland liefert den Saudis Patrouillenboote und glaubt de...
zu Großbritanniens Sanktionen gegen Russland Stuttgart (ots) - Entscheidend ist: Alle noch so plausiblen Erklärungen ersetzen keine Beweise. Dass die britische Regierungschefin Theresa May faucht, aber erst einmal zu läppischen Strafen gegriffen hat, belegt: Das weiß auch sie. Insofern handelt sie nicht schwächlich sondern angemessen. Vom Stand der Dinge und weniger von Stimmungen sollten sich auch Großbritanniens Verbündete leiten lassen. D...
Fall Susanna: CDU-Innenpolitiker fordert konsequentes Durchgreifen der Justiz Osnabrück (ots) - Fall Susanna: CDU-Innenpolitiker fordert konsequentes Durchgreifen der Justiz Armin Schuster: Rechtsrahmen offensiv ausschöpfenOsnabrück. Mit Blick auf den Fall Susanna fordert der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster, dass die Justiz bei polizeilich auffälligen Asylbewerbern konsequenter durchgreifen sollte. Schuster sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag): "Man fragt si...
Kommentar Wendiger Kim Jong Un = Von Matthias Beermann Düsseldorf (ots) - So betonhart Nordkoreas Herrscher auch in ihren ideologischen Überzeugungen sein mögen, so wendig können sie sich doch zeigen, geht es um die Sicherung ihrer Macht. Noch vor wenigen Monaten drohte Kim Jong Un den USA und deren pazifischen Verbündeten mit Tod und Verwüstung durch seine neuen Atomraketen. Doch dann schickte er plötzlich eine Delegation zu den Olympischen Winterspi...
Eskalation in Syrien: Dann gnade uns Gott Hagen (ots) - Wir sind nicht auf dem Weg in den Kalten Krieg, wir sind mittendrin. Momentan ist nur noch nicht klar, was uns eigentlich mehr Angst machen sollte: dass Trump kurz nach dem Wachwerden per Twitter die nächste Eskalationsstufe zündet - oder dass Putin das barbarische Assad-Regime weiter beim Abschlachten von Menschen unterstützt und dabei eine rote Linie nach der anderen überschreitet....
Blaumachen an Brückentagen ist verbreitet Teamgeist hilft gegen Egoismus Matthias … Bielefeld (ots) - Wer feiert, kann auch arbeiten - diese Weisheit haben wir alle sicher schon oft von unseren Omas und Opas gehört. Doch nicht durchgängig werden die in der Welt als so fleißig, zuverlässig und verantwortungsbewusst geltenden deutschen Arbeitnehmer ihrem guten Ruf gerecht, glaubt man der Studie einer Krankenkasse. Denn diese hat nun belegt, dass es neben dem sprichwörtlichen Blauen...
Kommentar von Simon Zeise: CETA bricht EU-Recht Berlin (ots) - Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Überraschend hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag geurteilt, dass Schutzabkommen für Investoren nicht mit der Rechtsprechung der europäischen Wirtschaftsunion vereinbar sind. Geklagt hatte der niederländische Versicherungskonzern Achmea. Die Manager wollten ihre Gewinnansprüche in der Slowakei geltend machen. Dabei bezogen sie sich...
Kommentar Akte Antisemitismus = Von Gregor Mayntz Düsseldorf (ots) - Im Bundestag haben die Politiker mal wieder ein beeindruckendes Zeugnis für Israel und gegen Antisemitismus abgelegt. 70 Jahre Israel waren dem Parlament Anlass für eine Debatte zur besten Sitzungszeit. Da gab es keinen, der das Existenzrecht bezweifelte, niemanden, der nach dem Holocaust die besondere Verantwortung Deutschlands vergaß. Dieser Befund hundertprozentiger verbaler ...
Trump und Wladimir Putin – Mit solchen Männern kann man “Deals” machen Straubing (ots) - Donald Trumps auffällige Begeisterung für Autokraten und seine gleichzeitige Verachtung für multilaterale Organisationen wie die UN, die EU oder die Nato kommen nicht von ungefähr. Gerne wäre der Herr im Weißen Haus so mächtig und unangefochten wie die Putins, Erdogans und Kims dieser Welt, die sich weder mit einer Opposition im Lande noch mit kritischen Medien herumschlagen müss...
Hypothek Kommentar von Friedrich Roeingh zu Merkels vierter Wahl Mainz (ots) - Totgesagte leben länger, und Demütigungen ist diese Frau bekanntlich gewohnt. Gleichwohl sind die 35 Stimmen, die Angela Merkel bei ihrer vierten Kanzlerin-Wahl fehlten, eine schwere Hypothek. Natürlich wird auch diese Schlappe im unaufhörlichen Strom der Krisen und Ereignisse bald schon in den Hintergrund treten. Und doch sieht alles danach aus, dass sie viel stärker nachwirken wird...
Traumstart für den Außenhandel ins neue Jahr – folgt jetzt der Alptraum? Berlin (ots) - "Mit einem starken Plus ist der Außenhandel ins neue Jahr gestartet. Die Zahlen stehen im krassen Gegensatz zu dem, was wir gerade erleben. US-Präsident Trump hat ganz bewusst die nächste Eskalationsstufe gezündet. An Mahnungen hat es nicht gefehlt. Seine Rücksichtslosigkeit auch gegenüber jahrzehntelangen Partnern und seine selektive Wahrnehmung sind dabei erschreckend. Damit versc...
Berliner Zeitung: Kommentar zum bayerischen Polizeiaufgabengesetz. Von Markus Decker Berlin (ots) - Das bayerische Polizeiaufgabengesetz ist eine Zäsur. Das Problem ist, dass Prävention zunehmend als vorrangig betrachtet und immer weiter nach vorne verlagert wird - und damit jede Polizeimaßnahme zu rechtfertigen scheint bis hin zur Präventivhaft, die es im Freistaat bereits gibt. Zwar wird das bayerische Gesetz in Karlsruhe ohnehin keinen Bestand haben. Nur: Der CSU dürfte das e...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.