Presse

Irrational Kommentar von Frank Schmidt-Wyk zur Politik Erdogans

Mainz (ots) – Wegen der hohen Inflation in der Türkei bevorzugen viele Türken stabilere Währungen. Immer mehr Bürger heben Dollars ab – obwohl ihr Präsident sie energisch auffordert, die im Sturzflug befindliche einheimische Währung zu stützen. Man mag den Run auf die Banken als Abstimmung mit den Füßen gegen Erdogan deuten, doch ihre Relevanz ist gering. Im Unterschied jedenfalls zur Abstimmung an den Wahlurnen am 24. Juni, als die Mehrheit der Türken die Macht Erdogans zementierte. Obwohl schon damals klar war, dass die Hybris ihres Präsidenten die Türkei nicht nur immer tiefer in die außenpolitische Isolation, sondern auch in den wirtschaftlichen Abgrund treiben würde. Die Krisenstrategie Erdogans entspricht dem bekannten Verhaltensmuster in die Enge getriebener Autokraten. Er beschwört ein altbewährtes außenpolitisches Feindbild, schwadroniert von einem Wirtschaftskrieg des Westens gegen die Türkei und kokettiert mit einem Nato-Austritt. Man darf bezweifeln, dass Erdogan angesichts der engen wirtschaftlichen Verbindungen insbesondere zur EU zu einem solch radikalen Schritt wirklich bereit wäre. Doch man darf andererseits auch das irrationale Moment in der Politik dieses Mannes nicht unterschätzen: Wie ein kühler Pragmatiker hat er sich bislang jedenfalls nicht verhalten. Wiederannäherung an Europa, Überwindung der Differenzen mit Russland – beide Optionen liegen in Ankara auf dem Tisch. Anfang dieser Woche empfängt Erdogan den russischen Außenminister Lawrow, im September reist er nach Berlin. Im Moment scheint nicht mal Erdogan selbst zu wissen, welchen Kurs er einschlagen wird.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/4032563
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Danielle Schwarz
Newsmanagerin
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

CDU-Außenpolitiker Kiesewetter: Botschaftsverlegung verschärft Konflikte in Nahost – … Heilbronn (ots) - Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter kritisiert die USA wegen ihres Vorgehens im Nahen Osten. Kiesewetter sagte der "Heilbronner Stimme" (Dienstag): "Die bewusst kalkulierte Eskalation in Jerusalem durch die Botschaftsverlegung kommt zur Unzeit und verschärft die vielschichtigen gleichzeitig eskalierenden Konflikte in Nahost, indem zusätzlicher Treibstoff für religiöse Aus...
“Bericht vom Parteitag der SPD” am Sonntag, 22. April 2018, um 23:35 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Im Interview: Andrea Nahles, Fraktionsvorsitzende, und Kevin Kühnert, Juso-Vorsitzender Andrea Nahles steht im Mittelpunkt des SPD-Sonderparteitages in Wiesbaden. Die 47-Jährige wird vermutlich die erste Frau an der Spitze der SPD - seit Gründung der Partei 1863. Zwar gibt es eine Gegenkandidatin mit Simone Lange - gebürtige Ostdeutsche, jetzt Oberbürgermeis...
Diesel-Nachrüstung: Kanzleramtsminister Braun kündigt Überprüfung der Autoindustrie an Düsseldorf (ots) - Die Bundesregierung will die Autoindustrie bei der Nachrüstung von Diesel-Autos so lange überprüfen, bis die vorgeschriebenen Abgaswerte auch tatsächlich erreicht sind. "Natürlich müssen die betroffenen Autohersteller jene Fahrzeuge mit einer illegalen Abschalteinrichtung so lange nachrüsten, bis sie den gesetzlichen Zulassungsanforderungen entsprechen. Das werden wir nachhalten...
Katholikentag Bielefeld (ots) - Suche Frieden - besser hätte das Leitwort des 101. Katholikentags nicht lauten können. Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atom-Deal mit dem Iran passt das Motto perfekt zum Auftakt des Festes in Münster. Als wenn das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), das den Kirchentag veranstaltet, es geahnt hätte. Natürlich ist das nicht der Fall. Aber dennoch fügt sich das Schlecht...
Beschäftigte von Vivantes-Tochter wollen streiken Berlin (ots) - Die Beschäftigten der Vivantes Service GmbH planen einen Arbeitskampf. »Wir wollen die Übernahme des Tarifvertrags, der im Mutterkonzern angewendet wird, sprich des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir wollen ein Ende der Tarifflucht durch Ausgliederung«, erklärte Mario Kunze, ver.di-Mitglied der Tarifkommission der Vivantes Service GmbH, der in Berlin erscheinenden...
US-Strafzölle gegen China führen in die Sackgasse Berlin (ots) - "Für Trump scheinen Strafzölle ein Allheilmittel zu sein, das er gegen alles und jeden einsetzt. So versucht er sämtliche Probleme zu lösen, die er mit anderen Ländern zu haben meint. Er verquickt unterschiedlichste Themen, die nichts miteinander zu tun haben. Wie auch im Fall der angeblich zu niedrigen deutschen Verteidigungsausgaben, versucht Trump hier unter Einsatz von protektio...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Regierungskrise. Von Steven Geyer Berlin (ots) - Dass die Bundesrepublik die letzte Amtszeit von Angela Merkel als Kanzlerin erlebt, galt den meisten Deutschen seit der Wahlnacht als abgemacht. Wie schnell und heftig die CSU ihren Asylstreit mit der CDU am Donnerstag in einen wahren Krisenzustand eskalierte, kam dann allerdings doch überraschend. Anders als in der Eurokrise gibt es keinen äußeren Zeitdruck, der die CSU zu dieser ...
Merkel Halle (ots) - Niemand kann wissen, ob die Legislaturperiode bis 2021 hält oder ob es nicht zu Neuwahlen kommt. So oder so aber werden die kommenden Jahre wie die Regierungserklärung und die Debatte darüber: diffus und unübersichtlich. Weil Merkel sich dessen bewusst ist, hat sie jetzt versucht, Kontrolle zurück zu gewinnen. Nimmt man den Wandel der Parteiensysteme in westeuropäischen Nachbarstaate...
Aachener Zeitung: Reaktorsicherheitskommission: Tihange 2 und Doel 3 sind … Aachen (ots) - Aachen/Berlin. Die Reaktorsicherheitskommission (RSK) hat keine Bedenken wegen der Risse in den umstrittenen belgischen Meilern Tihange 2 und Doel 3. Das geht aus einer Stellungnahme des Gremiums hervor, das der "Aachener Zeitung" (Montagausgabe) exklusiv vorliegt. Die Reaktorsicherheitskommission erstellt die Expertise für das zuständige Bundesumweltministerium. In der 19-seitigen ...
Kommentar NRW richtet Sonderdezernat für Senioren ein Schamlos ausgenutzt Florian … Bielefeld (ots) - Gerade hat in Köln ein Prozess gegen Betrüger begonnen, die ältere Menschen erpresst haben sollen. Der Anklageschrift zufolge riefen die jungen Männer als falsche Polizeibeamte an und gaukelten vor, es lägen türkische Haftbefehle wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung vor. Gegen Auszahlung einer Kaution könnte man die Auslieferung verhindern. Obwohl die Polizei schon jah...
Schweinerei im Schlachthof: “ZDFzoom” über Tierschutzverstöße Mainz (ots) - In Schlachthöfen spielen sich immer wieder brutale Szenen ab. Monatelang hat "ZDFzoom" in der Branche recherchiert - auch undercover. Autorin Tanja von Ungern-Sternberg ist auf mangelhafte Kontrollen, Tierschutzverstöße und Lobbyismus gestoßen und fragt: Wieso werden Tierrechte mit Füßen getreten, und was unternimmt die Politik dagegen? Am Mittwoch, 9. Mai 2018, 22.45 Uhr, berichtet ...
Radfahrer und Fußgänger sollen besser vor tödlichen Unfällen geschützt werden Saarbrücken (ots) - Angesichts vieler tödlicher Verkehrsunfälle mit abbiegenden Lkw erhöhen die Bundesländer den Druck auf die Bundesregierung, Radfahrer und Fußgänger besser zu schützen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Samstag) berichtet, fordern fünf Länder verpflichtende "Abbiegeassistenzsysteme" für schwere Lkw sowie eine Nachrüstpflicht. Laut Zeitung geht dies aus einem Antrag der Länder Berli...
EU und Kleinerzeugern Halle (ots) - Wer einem Fischer oder Landwirt einen fairen Vertrag bietet, der beispielsweise auch die Beteiligung an den Werbungskosten beinhaltet, kann das tun. Aber es darf eben keine Knebelvereinbarungen geben. Denn bei allem Verständnis für freien Handel auf dem Binnenmarkt: Es sind die Agrarbetriebe, die die Auflagen für gesundes Obst und Gemüse, artgerechte Tierhaltung oder umweltgerechten ...
Historikerin: Die Neue Rechte nutzt alte Mittel Osnabrück (ots) - Historikerin: Die Neue Rechte nutzt alte Mittel Gilcher-Holtey sieht 1968 nicht als Revolution - Kritik an "Erinnerungsunternehmern" wie Götz Aly und Gerd Koenen Osnabrück. AfD, Pegida und Identitäre haben nach Auffassung der Historikerin Ingrid Gilcher-Holtey wesentliche Strategien der 68er-Bewegung adaptiert. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte...
Juso-Chef Kühnert gegen bedingungsloses Grundeinkommen Düsseldorf (ots) - Der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat sich vor dem Tag der Arbeit gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen. "Ich halte nichts von einem bedingungslosen Grundeinkommen. Wenn wir es als Antwort auf die Digitalisierung einführen, kapitulieren wir vor dem Wandel", sagte Kühnert der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstaga...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.