Presse

Radaktivist Strößenreuther erwägt Gründung einer Partei

Berlin (ots) – Der Berliner Fahrradaktivist Heinrich Strößenreuther erwägt die Gründung einer Partei. »In Berlin denke ich über die Gründung einer neuen Partei nach, bundesweit über eine CO2-Steuer-Kampagne, die die Politik in Wallung bringt«, sagte Strößenreuther der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Montagausgabe). Strößenreuther erlangte bundesweit Bekanntheit durch den Volksentscheid Fahrrad in Berlin, dessen Mitinitiator er war. Die Forderungen des Volksentscheides gingen mittlerweile im Berliner Mobilitätsgesetz auf, das bundesweit einmalig ist. Das Ziel, die Fahrradinfrastruktur auszubauen und sicherer zu machen, verfolgen laut Strößenreuther nach Berlin inzwischen 15 weitere Großstädte in Deutschland.

An der Umsetzung und Einführung des Mobilitätsgesetzes in Berlin hat der Strategieberater allerdings weiter Kritik. »Was die Prozessgeschwindigkeit, die Verhandlungsgeschwindigkeit angeht, da hatte die Verkehrssenatorin die Dinge leider nicht so top im Griff«, sagte Strößenreuther mit Blick auf Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne). Außerdem habe die Diskussion in Berlin zum Radverkehr gezeigt, »dass die heutigen Parteien zu wenig in der Lage sind, für Nachhaltigkeitspolitiken zu werben und Konflikte in einer Geschwindigkeit zu lösen, wie es das Klima, die Städte und viele Landstriche weltweit brauchen«, so Strößenreuther weiter.

Der Aktivist, der sich inzwischen für die Agentur für clevere Städte engagiert, erklärte darüber hinaus zu seinen Gedankenspielen für eine neue Partei: »Autofahrern Flächen wegnehmen, um sie Radfahrern zu geben, das mag kaum ein Bürgermeister, kaum eine Partei gerne.« Da müssten die Bürger das Wort viel lauter erheben.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/4032520
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Das könnte Sie auch interessieren:

FDP sieht in Bremer Entscheidungsstopp Beleg für Notwendigkeit eines … Düsseldorf (ots) - Die FDP sieht sich durch den Entscheidungsstopp für die Bremer Asylbehörde in ihrer Forderung nach einem Untersuchungsausschuss bestätigt. "Offenbar geht Innenminister Seehofer von strukturellen Fehlern in der Behörde aus, sonst würde er ihr nicht jede Entscheidung verbieten", sagte FDP-Parlamentsgeschäftsführer Marco Buschmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...
Kommentar zur Russland-Wahl: Putins Bruch mit den Bürgern Stuttgart (ots) - Die Endergebnisse liegen erst an diesem Montagmorgen vor. Aber darauf warten? Bei einer Wahl, die Monate vorher bereits entschieden worden ist? Auf die paar Prozentpunkte mehr oder weniger kommt es bei dem inszenierten russischen Referendum über den Amtsinhaber Wladimir Putin nicht an. Alles ist auf ihn und seine Politik zugeschnitten, ein Nachfolger, selbst in Putins Sinn, ist n...
Freude und Wut Frankfurt (ots) - Die Gründung des jüdischen Staates, für Israel ein Freudentag, ist für die Palästinenser eine Katastrophe. Das war schon immer so, aber noch nie waren die Proteste so heftig und so wütend wie jetzt, da die Weltmacht USA ihre jahrzehntelangen Bemühungen, zwischen Israel und Palästina zu vermitteln, über den Haufen geworfen hat. Einfach so. Vor sechs Wochen begannen die Proteste. N...
Kommentar Glückliche Familie und volle Sozialkassen = Von Eva Quadbeck Düsseldorf (ots) - Am grünen Tisch rechnen Ökonomen gern vor, wie gut eine höhere Erwerbstätigkeit von Frauen für die Volkswirtschaft ist. Dass eine hohe Beschäftigung die Sozialkassen füllt und stabilisiert, ist eine Binsenweisheit und dass es sinnvoll ist, mit dem Ausbau von Kinderbetreuungsangeboten Müttern die Rückkehr in den Job zu ermöglichen, bestreitet heute niemand mehr. Allerdings hat da...
UrteilApotheker Heidelberg (ots) - Das persönliche Leid der Betroffenen ist unermesslich, doch der Fall birgt auch eine noch größere Tragweite. Er erschüttert das Vertrauen in das komplette Gesundheitswesen. Denn der Apotheker konnte über lange Zeit völlig unbehelligt seinen Machenschaften nachgehen. (...) Staatliche Kontrollen: Fehlanzeige. Die Behauptung, jede Pommesbude werde besser überwacht als die so sensib...
Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe fordert bundesweites Register zur … Berlin (ots) - Die Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Wohnungslosenhilfe, Werena Rosenke, fordert nach dem Angriff auf zwei Obdachlose am S-Bahnhof Schöneweide ein bundesweites Register, mit dem Übergriffe auf Wohnungslose dokumentiert werden. Rosenke sagte der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Dienstagausgabe): »Momentan werden Attacken nicht speziell re...
41 weitere Staaten könnten sichere Herkunftsländer werden Düsseldorf (ots) - Weltweit könnten derzeit 41 weitere Staaten als sichere Herkunftsländer eingestuft werden. Nach Berechnungen der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag) ergibt sich aus der jüngsten Asylstatistik des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge für das erste Halbjahr 2018, dass Angehörige so vieler Herkunftsländer eine Schutzquote von unter fünf Prozent haben. Die USA sind all...
Atomwaffen in Iran Berlin (ots) - Hat Iran Atomwaffen entwickelt? Wahrscheinlich ja. Tut er das auch heute noch? Dafür hat auch Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu in seiner Pressekonferenz am Montag keine Belege vorgestellt. Es ging ausschließlich um in einem Archiv gelagerte Unterlagen über ein Atomwaffenprogramm aus der Zeit vor 2003 - und die Frage, was Iran damit in Zukunft vorhat. Darüber zu diskutieren,...
Irrational Kommentar von Frank Schmidt-Wyk zur Politik Erdogans Mainz (ots) - Wegen der hohen Inflation in der Türkei bevorzugen viele Türken stabilere Währungen. Immer mehr Bürger heben Dollars ab - obwohl ihr Präsident sie energisch auffordert, die im Sturzflug befindliche einheimische Währung zu stützen. Man mag den Run auf die Banken als Abstimmung mit den Füßen gegen Erdogan deuten, doch ihre Relevanz ist gering. Im Unterschied jedenfalls zur Abstimmung a...
FDP-Vize Kubicki: Grüne im Bamf-Skandal das Schmusekätzchen der Union Osnabrück (ots) - FDP-Vize Kubicki: Grüne im Bamf-Skandal das Schmusekätzchen der Union Liberale drängen auf UntersuchungsausschussOsnabrück. FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki hat die Grünen aufgefordert, ihre Oppositionsrolle endlich anzunehmen und aktiv für die Aufklärung der Missstände im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zu sorgen. "Die Grünen müssen aufhören, das Schmusekätzchen...
Kommentar zu Seehofer und Merkel Stuttgart (ots) - Der Bayern-Minister und die Europa-Kanzlerin kommen nicht umhin, sich zu verständigen. Doch das wird nach der brüsk erzwungenen Verschiebung der Masterplan-Vorstellung, für die ein neuer Termin offen ist, nicht leicht. Merkel setzt auf die in wenigen Tagen beginnende EU-Präsidentschaft Österreichs - ausgerechnet auf jenen Nachbarn, der von Seehofers Plänen besonders hart be...
Falscher Weg Frankfurt (ots) - Für Europa muss im Handelsstreit daher gelten: Zugeständnisse sind der falsche Weg. Sie würden nur Trumps Popularität stärken und ihn zu weiteren Grenzüberschreitungen reizen. Erforderlich ist eine geschlossene, unmissverständliche, aber kluge Gegenstrategie. Vor allem müssen Deutsche und Franzosen den Handelskrieg endlich auch als Kampf um die Deutungshoheit verstehen. Durch per...
Ungarn Halle (ots) - Um es noch einmal klar zu sagen: Orban, der Pole Jaroslaw Kaczynski oder der Tscheche Milos Zeman haben die Migrationsdebatte auf unerträglich populistische Weise genutzt, um Stimmungen zu schüren. Aber dies ist nicht der Kern, um den es geht. Im Kern wollen die meisten Osteuropäer keine vertiefte Integration im Sinne der Macron-Vorschläge oder jener Vereinigten Staaten von Europa, w...
Mietpreisbombe Düsseldorf (ots) - Die Mietpreisbremse bleibt ein Herumdoktern an Symptomen, daran wird auch ihre Verschärfung nichts ändern. Sie wird im Kern auch künftig weitgehend wirkungslos bleiben - oder die angespannte Lage auf vielen Wohnungsmärkten sogar weiter verschärfen, weil sie Wohnungsinvestoren zögern lässt. Solange nicht das Wohnungsangebot deutlich zunimmt, wird die übergroße Nachfrage nach Wohn...
zur Nato Halle (ots) - Die Europäer haben keine andere Wahl: Wollen sie die Nato am Leben erhalten, müssen sie Trump ertragen, ohne ihm aber blind zu folgen. Natürlich ist es möglich, dass der Präsident eines Tages Entscheidungen trifft, die den Fortbestand des Bündnisses gefährden. Noch aber funktioniert die Nato. Die Amtszeit von US-Präsidenten dauert vier Jahre, eine einmalige Wiederwahl ist möglich. Ei...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.