Presse

Agraragenda der V-Partei³ dringender denn je

Augsburg (ots) – Dürre, erhöhte Nitrat-Werte im Grundwasser, Insektenschwund und multiresistente Keime sind nur einige der Folgen der industriellen Landwirtschaft und Massentierhaltung, die sich auf unsere Umwelt und Gesundheit auswirken. Finanziert wird diese skurrile Entwicklung auch von den Steuerzahlern, jüngstes Beispiel sind die zugesagten 20 Millionen für bayerische Bauern angesichts der hitzebedingten Ernteausfälle. Die V-Partei³ kritisiert die aktuelle europäische und nationale Agrarpolitik aufs Schärfste und fordert dringende und grundlegende Veränderungen.

Mit dem wärmsten April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen (im Jahr 1881) zeichnete sich bereits das ab, was sich in den darauffolgenden Monaten bestätigte. Der menschengemachte Klimawandel wird immer spürbarer und ist immer schwerer abzustreiten. Der UN-Weltklimarat IPCC (Intergouvernemental Panel on Climate Change) bestätigt die Befürchtungen: “Es gibt immer Hitze- und Kälte-Extreme, aber ihre Häufigkeit und Intensität ändern sich, wenn sich das Klima verändert. Aus den Daten zeigt sich deutlich, dass sich die Erde erwärmt.”

Landwirte geraten immer stärker in die ökonomische und ökologische Bredouille. Damit steht die Versorgung der Bevölkerung künftig vor großen Herausforderungen. Vor diesem ernsten Hintergrund ist die Tatsache um so schmerzvoller, dass gerade die industrielle Landwirtschaft der letzten 40 Jahre als Emittentin von Treibhausgasen, Kohlendioxid, Distickstoffoxid und Methan einer der stärksten Mitverursacherinnen der Umweltveränderungen ist.

Politik zeigt sich handlungsunfähig

Anstatt endlich zu handeln werden die eigentlichen Ursachen von der amtierenden Politik verharmlost. Während in den USA Glyphosatgeschädigte aktuell bereits Schadenersatz durch Monsanto in Millionenhöhe zugesprochen bekommen, wird dessen gesundheitsschädliche Auswirkung hierzulande immer noch verharmlost. Genau so hat der Europäische Gerichtshof Deutschland im Juni diesen Jahres wegen anhaltender Verstöße die Nitratverordnung (Verunreinigung von Grundwasser) verurteilt, wird weiter versucht, die Fakten zu entkräften und zu relativieren. Der Pestizidabsatz ist nicht zurückgegangen, während auch der NABU warnt, dass die Vogel- und Insektenpopulation durch die Praktiken in der Landwirtschaft immer weiter dezimiert werden, was auf das Ökosystem erhebliche Auswirkungen hat.

Im Zentrum des Ernährungssystems und des eigentlichen Problems steht die industrielle Verwertung von Tieren, wobei allein in Deutschland im Jahr 2017 unglaubliche 745 Millionen Tiere getötet wurden. Die industrielle Massentierhaltung verursacht einen Großteil der klimaschädlichen Emissionen. Sie verdrängt nicht nur in Deutschland immer mehr kleine und mittlere Betriebe, sondern führt auch zur Vertreibung von kleinbäuerlichen Familien vom eigenen Land, insbesondere auf der Südhälfte der Erde. Die Agrarindustrie trägt zum Hunger, sowie zu Mangel- und Fehlernährung von ca. 2 Milliarden Menschen bei, indem der überwiegende Anteil der Agrarflächen für den Anbau von Tierfutter verwendet wird.

Agraragenda der V-Partei³ dringender denn je

“Nachhaltigkeit definiert sich am besten über die drei Begriffe Effizienz, Konsistenz und Suffizienz” sagt Urs Niggli, Direktor am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FIBL) im schweizerischen Frick.

Daraus ergibt sich für die V-Partei³ ein Sofortprogramm:

1. Ein minimaler Ressourcenverbrauch und der Erhalt natürlicher Ressourcen durch eine nachhaltige Nutzung, welche u. a. durch ein sofortiges Verbot von Pestiziden und der Umstrukturierung der derzeitig weit verbreiteten Monokulturen hin zu Permakulturen erreicht wird. Auch der unbestrittene Nutzen der in den letzten Jahrzehnten gerodeten Feld- und Flurhecken muss erkannt werden. Die Biodiversität und Bodenfruchtbarkeit kann auf diesem Wege gesteigert, die Erosion dadurch vermindert werden. Importe von Agrarprodukten (z. B. Gen-Soja) aus ehemaligen Regenwaldgebieten wie etwa Südamerika müssen gestoppt werden, um den Restbestand der grünen Lunge der Welt zu erhalten.

2. Die Förderung von kleinen bis mittelgroßen Betrieben bei der Umstellung auf eine biovegane Landwirtschaft, welche u. a. eine Diversifizierung des Anbaus und eine ökologische Düngung beinhaltet, sowie der Förderung von Projekten, wie der solidarischen Landwirtschaft. Entschädigungen für Ernteausfälle müssen an Bedingungen geknüpft sein, wie z.B. an einer nachhaltigen, ökologischen Produktion. Der Bock wird zum Gärtner gemacht, wenn Mitverursachende der klimatischen und ökologischen Probleme 20 Millionen Euro Entschädigungen erhalten, um danach weiterzumachen wie zuvor.

3. Eine Postwachstumsökonomie, welche durch verminderten Konsum, ohne verminderte Lebensqualität, Ressourcenverschwendung, Umweltschäden und Abfallentstehung auf ein Minimum reduzieren kann.

4. Sofortige Änderungen des Art. 35 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB). Es sollen keine weiteren Massentierhaltungsanlagen gebaut werden dürfen.

Fehlentscheidungen abwählen!

“In der Forschung und den Naturwissenschaften ist schon viel passiert, aber die Politik ist nicht mutig oder unabhängig genug, neue Wege zu gehen”, erkennt Bundesvorsitzender Roland Wegner die Problematik. “Da die Fakten auf dem Tisch liegen und die Veränderungen nur noch konsequent umgesetzt werden müssten, haben wir die V-Partei³ gegründet. Die etablierte Politik der letzten Jahrzehnten hat in all den genannten Punkten nicht nur versagt, sie hat sich mit vielen Fehlentscheidungen mitschuldig gemacht. Es liegt jetzt an den Bürgerinnen und Bürgern selbst. Dies beginnt bei bewussten Kauf- und Konsumentscheidungen und hört bei der Stimme auf dem Wahlzettel auf. Die nächsten Gelegenheiten bieten sich am 14. Oktober bei der Landtagswahl in Bayern und am 28. Oktober 2018 bei der Landtagswahl in Hessen”.

Quellenangaben

Textquelle:V-Partei³, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131690/4032479
Newsroom:V-Partei³
Pressekontakt:Eva-Marie Springer
Bundespressesprecherin
V-Partei³

0174-3878544 oder 09074-91779
Presse@v-partei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Badische Zeitung: Merkel-Regierung zum Vierten: Scheitern ist nicht zwingend Freiburg (ots) - "Ja, es stimmt: Das Wahlergebnis vom Herbst war für CDU/CSU und SPD Warnschuss und Misstrauensvotum zugleich. Ihr seid dabei, das Vertrauen eines Teils der Bevölkerung zu verlieren - das war die Botschaft. Die mutmaßlich beste Antwort darauf wäre das Experiment einer Jamaika-Koalition gewesen. Doch weil Schwarz-Gelb-Grün nicht zustande kam, war ein erneutes Bündnis der beiden Al...
Initiatoren des Video-Volksbegehrens in Berlin sammelten für rund 50.000 Euro Sachspenden Berlin (ots) - Für das derzeit in Berlin laufende Volksbegehren »Videoaufklärung und Datenschutz« wurden nach Recherchen der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagausgabe) bislang mehr als 50.000 Euro an Sachspenden gesammelt. »Mit den Sachspenden wurden zwei Dinge finanziert: Unsere Webseite und Anzeigen in Tageszeitungen«, sagte der Bundestagsabgeordnete und Ex-Justizs...
Winkelmeier-Becker: Abmahnkosten bei Datenschutzverstößen aussetzen Berlin (ots) - Abmahnmissbrauch aufgrund der Datenschutzgrundverordnung muss kurzfristig unterbunden werden Unseriöser Verbände und Kanzleien sprechen bereits Abmahnungen aufgrund von Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung aus. Dazu erklärt die rechts- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Derzeit besteht die Gefahr, dass ...
NRW-SPD-Fraktionschef fordert Ende von Hartz-IV – “Spirale der Armut” Köln (ots) - Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty, hat eine große Sozialstaatsreform gefordert. "Das System Hartz-IV verursacht Armut, Unsicherheiten und Ängste", sagte Kutschaty dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitagausgabe). "Viele Betroffene kommen aus dieser Spirale der Armut nicht mehr heraus. Deswegen brauchen wir eine konsequente Alternative, die besser und gerechter ist...
Seehofer drückt aufs Tempo Cottbus (ots) - Eines muss man Horst Seehofer lassen: Der neue Bundesinnen- und Heimatminister legt los wie ein Wirbelwind. Vermutlich auch deswegen, um es seinen Kritikern zu zeigen, die anfänglich die ketzerische Frage gestellt haben, ob er mit fast 69 Jahren den Job des Superministers überhaupt noch stemmen kann. Diese Kritik hat Seehofer ziemlich frustriert. Die 100 Tage Schonfrist, die man ei...
Alexander König und Ernst Weidenbusch: SPD inszeniert im Sommerloch scheinheilige … München (ots) - "Mitten im Sommerloch wird die SPD zunehmend nervös. Fernab der Beweisaufnahme präsentiert die SPD eine sogenannte 'Zwischenbilanz' zum unausweichlichen GBW-Verkauf. Dabei geht es ausschließlich um Wahlkampf und nicht um Aufklärung." So kommentiert Alexander König, Vorsitzender des GBW-Untersuchungsausschusses, die aktuelle SPD-Pressekonferenz zum Thema. "Es ist ein durchschaubarer...
Kramp-Karrenbauer warnt vor Koalitionsbruch – “Neuwahlen nützen nur Populisten” Köln (ots) - CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor einem Auseinanderbrechen der Koalition gewarnt. Neuwahlen nutzten nur den Populisten, sagte sie dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe). Es gebe die Sehnsucht nach "vermeintlich einfachen Lösungen" und nach "Sündenböcken, die man verantwortlich machen kann für all das, was im eigenen Leben und darüber hinaus schwierig lä...
Theo Waigel übergibt Vorlass an Hanns-Seidel-Stiftung München (ots) - Entweder gleich nach dem Ausscheiden aus der aktiven Politik oder mit etwas Abstand: Bei Politikern stellt sich immer auch die Frage, was mit den meist zahlreichen persönlichen Unterlagen, die im Zusammenhang mit der eigenen politischen Arbeit stehen, passieren soll. Theo Waigel, der frühere CSU-Vorsitzende und langjährige Bundesfinanzminister hat sich entschieden, seine privaten U...
runde: Die Regierungskrise – Union am Ende? – Dienstag, 03. Juli 2018, 22.15 Uhr Bonn (ots) - Die Fraktionsgemeinschaft zwischen CDU und CSU steht auf der Kippe. Bundesinnenminister und CSU-Parteichef Horst Seehofer hat am Sonntagabend bereits mit seinem Rücktritt gedroht, ist dann aber wieder zurückgerudert. Alles entscheidet sich an einer Symbolfrage: die CDU will Flüchtlinge nicht direkt an der deutschen Grenze abweisen. Genau das will Seehofer aber nach wie vor durchsetzen...
LINKE-Anfrage zu Bundespolizei-Kontrollen: 2,3 Millionen Kontrollen, nur wenig Verstöße … Berlin (ots) - Fast 2,3 Millionen Mal hat die Bundespolizei im vergangenen Jahr Personen kontrolliert. Dabei hat sie nur wenige Gesetzesverstöße und Straftaten aufgedeckt. Um bei Polizeikontrollen »Racial Profiling« - Kontrollen nur oder hauptsächlich aufgrund der Hautfarbe - zu verhindern, fordern EU, Betroffenenvertreter und auch deutsche Gerichte, konkretere Vorgaben für Polizisten, wann und wi...
Kevin Kühnert (SPD): “Die Bereitschaft ist da, erste Schritte zu gehen” Bonn (ots) - Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert sieht die SPD auf dem Weg der Erneuerung. Seit den letzten beiden Parteitagen habe sich innerhalb der Partei bereits viel verändert. "Die Tonlage ist anders geworden, gerade auch im Parteivorstand. Es ist einfacher möglich, über Unterschiede und Meinungsverschiedenheiten zu sprechen, ohne dass dann eine Staatskrise ausbricht. Ich sehe, dass die Bere...
Verbrennungsmotoren haben noch viel Potenzial Bonn (ots) - Eine sachliche, ideologiefreie Diskussion über die Zukunft des Verbrennungsmotors prägte den 10. Berliner Automobildialog des Kfz-Gewerbes. Moderiert von Dr. Christoph Konrad, dem Leiter des ZDK-Hauptstadtbüros, machten Fachleute der Zuliefer- und Automobilindustrie eines deutlich: Es gibt weiterhin viel technisches Potenzial, um die Verbrenner noch emissionsärmer zu machen. Ein schne...
NRW-Ministerpräsident Laschet reist am Sonntag nach Münster Düsseldorf (ots) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) reist am Sonntag nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" nach Münster, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen nach der tödlichen Amokfahrt eines Mannes, der am Samstag in den Außenbereich einer Traditionsgaststätte in der Innenstadt gerast war und mindestens zwei Menschen töte...
Bundesumweltministerium und VCI beim Human-Biomonitoring auf der Zielgeraden Frankfurt/Main (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) Das Bundesumweltministerium (BMU) und der Verband der Chemischen Industrie (VCI) arbeiten konsequent an der Realisierung ihres gemeinsamen Human-Biomonitoring-Projekts. Es läuft seit 2010 und soll neue Methoden hervorbringen, mit...
Golze-Skandal: AfD fordert weitere Sondersitzung des Gesundheitsausschusses Potsdam (ots) - Birgit Bessin: "Offensichtlich sind weder Gesundheitsministerium noch Landesamt für Gesundheit arbeitsfähig. An dem Punkt kann man doch nicht einfach wieder zur Tagesordnung übergehen." Die AfD-Fraktion hat der Vorsitzenden des Landtagsgesundheitsausschusses einen umfangreichen Katalog an Fragen übermittelt, der in der nächsten Sondersitzung des Ausschusses beantwortet werden soll....
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.