Presse

Lammert warnt vor einer “virtuellen Sprachbehörde”

Berlin (ots) – Der frühere Bundestagespräsident Norbert Lammert (CDU) hat davor gewarnt, im politischen Raum vorschnell Sprachverbote aufzustellen. “Zunächst darf mal jeder so reden, wie ihm das Maul gewachsen ist”, sagte Lammert dem Tagesspiegel (Sonntagausgabe). Wenn Formulierungen von vornherein für unzulässig erklärt würden, lande man bei einer “virtuellen Sprachbehörde, die ich mir ungern vorstellen möchte”.

Allerdings müsse es umgekehrt jeder akzeptieren, wenn seine Wortwahl auf Kritik stoße. “Die gleichzeitige Erwartung, dass man sagen kann was man will, aber von Kritik nicht behelligt werden darf – diese Erwartung ist grotesk”, sagte der CDU-Politiker, der heute die parteinahe Konrad-Adenauer-Stiftung leitet. Zudem müsse sich jeder Inhaber eines öffentlichen Amtes bewusst sein, dass es einen Unterschied bedeute, ob “am Stammtisch, auf der Baustelle oder im Freundeskreis” über ein Thema gesprochen werde oder aus einem Amt heraus.

https://www.tagesspiegel.de/politik/norbert-lammert-im-interview-z unaechst-darf-mal-jeder-so-reden-wie-ihm-das-maul-gewachsen-ist/22903 310.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Quellenangaben

Textquelle:Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/2790/4032007
Newsroom:Der Tagesspiegel
Pressekontakt:Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Das könnte Sie auch interessieren:

VW Halle (ots) - Das neue WLTP-Verfahren gilt von September an für alle neuen Pkw-Modelle. Volkswagen hat den damit verbundenen Prüfaufwand unterschätzt. Zudem sind tausende Ingenieure noch immer mit der Aufarbeitung des Dieselskandals beschäftigt. Sie prüfen, ob es nicht doch noch irgendwo manipulierte Abgassysteme gibt. Sie können sich nicht um die WLTP-Zertifizierung kümmern. Die Lehren aus all ...
DGB sieht bei Leiharbeit noch viel Raum nach oben Osnabrück (ots) - DGB sieht bei Leiharbeit noch viel Raum nach oben Buntenbach beklagt Risiken für Arbeitnehmer - Zeitarbeitsverband feiert 20-jähriges Bestehen Osnabrück. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht bei der Leiharbeit "noch viel Raum" für Verbesserungen. "Die Arbeitgeber-Verbände müssen mehr dazu beitragen, die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten stärker der 'Normalarbeit' anzunäh...
Niedersachsens Datenschützer registrieren seit DSGVO-Einführung massiven Anstieg von … Osnabrück (ots) - Niedersachsens Datenschützer registrieren mit DSGVO-Einführung massiven Anstieg von Beschwerden Datenschutzbeauftragte Thiel: "Die Menschen sind vorsichtiger geworden" Osnabrück. Niedersachsens Datenschutzbeauftragte Barbara Thiel registriert im Zuge der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai einen massiven Verfahrensanstieg. Im ersten Quartal 2018 habe die ...
zum Fußball Halle (ots) - Es geht zunächst auch mehr um Generelles "Wir schaffen das!" - der Slogan gehört auf den Wortmüllberg. Weil er Tatkraft und Mut nur vorgaukelt. Weil er stattdessen Stillstand verschleiert. Deshalb hat sich eine gewisse Lethargie breit gemacht in Deutschland. Der Gewitter-Sommer kommt da gerade recht! Die Reflexion der WM-Ereignisse kann in Innovationen, in einen Neustart mit mu...
Kommentar Der Verdacht schadet = VON HENNING RASCHE Düsseldorf (ots) - Wer den Verfassungsschutz im Internet besucht, wird vom Präsidenten Hans-Georg Maaßen mit dem Satz "Wir sind ein Dienstleister für Demokratie" begrüßt. Eine Selbstverständlichkeit, sollte man meinen. Der Geheimdienst soll die Grundordnung dieses Landes verteidigen. Das kann aber nur gelingen, wenn die Integrität der Behörde makellos ist. Der Ruf des Verfassungsschutzes ist nach ...
Berliner Zeitung: Kommentar zu Seehofers Masterplan. Von Kordula Doerfler Berlin (ots) - Europa hat die Werte, auf die es einst gründete, so sehr vergessen, dass es heute sogar als Verbrechen gebrandmarkt wird, Menschen aus Seenot zu retten. Seehofers Masterplan fügt sich nahtlos ein in diese Politik der Abschottung. Er zielt angeblich darauf, das Gleichgewicht zwischen - begrenzter - Aufnahmefähigkeit und Humanität zu wahren. Nach Humanität muss man dort aber lange su...
SPD-Nachwuchspolitiker Julian Zado: Erneuerung der Berliner SPD nur mit kooperativem … Berlin (ots) - Größere Anstrengungen bei der inhaltlichen und personellen Erneuerung der Berliner SPD erwartet der zur Parteilinken zählende Vorsitzende des Kreisverbands Berlin-Mitte, Julian Zado. In einem Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagsausgabe) erklärte Zado, der auf dem Landesparteitag Anfang Juni für den Posten als Vize-Vorsitzender kandidie...
Innenstaatssekretär Krings warnt vor Bruch zwischen CDU und CSU Düsseldorf (ots) - Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) hat vor einer Bruch zwischen CDU und CSU gewarnt. "Sollte es bei dieser Frage, in der wir gar nicht weit auseinander liegen, zu einem Bruch zwischen CDU und CSU kommen, wäre das schlimmer als der Kreuther Trennungsbeschluss von 40 Jahren", sagte Krings der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Montag). Damals sei man gemeinsam in der Oppositio...
Asylstreit: Zentralrat der Muslime fordert Union zur Geschlossenheit auf Osnabrück (ots) - Asylstreit: Zentralrat der Muslime fordert Union zur Geschlossenheit auf Aiman Mazyek: Ich hätte gerne mit dem Innenminister über meine Heimat Deutschland diskutiert Osnabrück. Im Asylstreit hat der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, mehr Geschlossenheit von der Union gefordert. Mazyek sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag): "Wir brauchen gerade in...
Höchststrafe für Zschäpe unausweichlich Straubing (ots) - Schon lange war erkennbar, dass sich die Richter nicht durch die durchsichtige und unglaubwürdige Strategie der Hauptangeklagten und ihrer wechselnden Verteidiger würden täuschen lassen, sich als unwissende Freundin der beiden ums Leben gekommenen Haupttäter zu präsentieren, welche die Morde eigentlich verabscheute. Diese Version war wirklich nicht zu halten. So wie sich Beate Zs...
JustizFlucht eines Gefangenen offenbart Personalproblem Halle (ots) - Halle. Das Justizpersonal in Sachsen-Anhalt ist überaltert. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Nach Angaben des Justizministeriums werden in den nächsten zehn Jahren 100 von 255 Gerichtswachtmeistern sowie 330 von 727 Vollzugsbediensteten die Altersgrenze erreichen. Die Gewerkschaft der Vollzugsbediensteten beklagt, es werde seit Jahren...
Russland-Beauftragter Wiese nimmt Außenminister Maas in Schutz Saarbrücken (ots) - Der neue Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese, hat Außenminister Heiko Maas (beide SPD) gegen Kritik an seinem harten Kurs gegenüber Russland in Schutz genommen. Wiese sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe): "Wir haben immer gesagt, dass wir zu einem zielgerichteten Dialog mit Russland bereit sind." Auch Minister Maas habe "stets richtigerweise" dara...
Kommentar Wachsam gegen Terror = Von Christine Longin Düsseldorf (ots) - Wieder Paris, wieder ein Ausgehviertel, wieder ein Abend am Wochenende. Die jüngste Messerattacke erinnert natürlich an die Anschläge des 13. November 2015. Und doch ist vieles anders seit jener Nacht, die das Leben der Pariser für immer veränderte. Vor allem die Art des Terrorismus hat sich gewandelt. Heute sind es mit Messern bewaffnete Einzeltäter, keine schwerbewaffneten Ter...
Asylpolitik Eine Schande Carsten Heil Bielefeld (ots) - Das Wort "Friedhof" beinhaltet den Begriff "Frieden". "Ruhe in Frieden" rufen wir Menschen nach, deren Lebenskreis sich geschlossen hat. Das Mittelmeer ist dieser Tage wieder einmal nicht zu einem Friedhof geworden, sondern zu einem Todhof. Keine Hoffnung auf Frieden, keine auf Trost. Als würden Menschen dunkler Hautfarbe nicht genauso um ihre Lieben trauern wie wir. Wieder sind ...
Sanieren Kommentar zur Bamf-Affäre Mainz (ots) - Es ist eine böse Laune der politischen Zeitläufte, dass ausgerechnet dem neuen Bundesinnenminister Seehofer die Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide im Gesicht explodiert. Für die Vergangenheit verantwortlich machen kann man ihn nicht. Wohl aber für das, was jetzt passiert. Und da wird man genau hinschauen müssen. Denn: Welche Partei stellt in diesem Land eigentlich seit 2005 die In...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.