Presse

RheinEnergie stellt Zahlen für 2017 vor – Ergebnis nach Steuern 145 Millionen Euro

Köln (ots) – Im Rahmen ihrer Jahrespressekonferenz hat die RheinEnergie ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2017 vorgestellt. In der RheinEnergie-Gruppe, zu der neben der RheinEnergie AG die wesentlichen Tochtergesellschaften im Kraftwerks-, Netz- und Handelsbereich zählen, ist der konsolidierte Umsatz mit fast 300 Millionen Euro sichtbar gestiegen – auf 3,97 Milliarden Euro gegenüber 3,67 Milliarden Euro zuvor. Hintergrund dieses Anstiegs ist im Wesentlichen die Ausweitung der Absatzmengen bei der RheinEnergie Trading GmbH.

Der Umsatz ohne Energiesteuer der RheinEnergie AG (Einzelabschluss) ist für 2017 auf ähnlichem Niveau geblieben wie 2016. Mit rund 2,44 Milliarden entspricht er fast genau dem Wert von 2,46 Milliarden Euro im Jahr 2016.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, das EBITDA für das abgelaufene Geschäftsjahr, beträgt 226 Millionen Euro gegenüber 263 Millionen Euro im Jahr 2016. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) liegt im Jahr 2017 bei 177 Millionen Euro, gegenüber 187 Millionen Euro im Vorjahr.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern liegt für 2017 bei 156 Millionen Euro, gegenüber rund 164 Millionen Euro im Vorjahr.

Das Unternehmensergebnis beträgt für 2017 rund 145,3 Millionen Euro, gegenüber 154,8 Millionen im Jahr 2016. Aus dem Ergebnis des Jahres 2017 hat die RheinEnergie zur Stärkung der Eigenkapitalbasis des Unternehmens vor dem Hintergrund der weiteren Entwicklung des Unternehmens einen Betrag von zehn Millionen Euro den Gewinnrücklagen zugeführt.

Der leichte Rückgang der Ergebnisse gegenüber dem Vorjahr ergibt sich aus Sondereffekten in beiden Jahren. Operativ konnte das Unternehmen im Jahr 2017 in allen wesentlichen Bereichen Verbesserungen erzielen. Das Ergebnis des Jahres 2017 ist allerdings auch belastet durch verschiedene bilanzielle Vorsorgemaßnahmen, insbesondere für Altersteilzeitvereinbarungen.

Die Investitionstätigkeit des Unternehmens ist nach wie vor hoch und lag bei 91 Millionen Euro.

Der Personalbestand des Unternehmens ist entsprechend den Planungen leicht zurückgegangen. Er lag im Jahresmittel 2017 bei 3.022 um 63 Personen niedriger als im Jahr davor (jeweils ohne Auszubildende).

Absatzzahlen RheinEnergie (Einzelabschluss):

Der vertriebliche Stromabsatz ist von 12,3 Milliarden kWh in 2016 um gut drei Prozent auf 12,7 Milliarden kWh in 2017 gestiegen. Trotz eines wettbewerbsbedingten leichten Rückgangs im Segment Privat- und Gewerbekunden ließ sich die Absatzmenge bei den Sondervertragskunden ausweiten.

Beim Erdgasverkauf zeigt sich für das Berichtsjahr 2017 eine rückläufige Tendenz, mit 8,2 Milliarden Kilowattstunden Absatz liegt die RheinEnergie selbst um gut neun Prozent unter dem Absatz des Jahres 2016 von 9,1 Milliarden kWh. Neben Witterungseffekten aufgrund der eher milden Temperaturen im Frühjahr und Herbst spiegeln sich hier insbesondere auch wettbewerbliche Effekte wider.

Der Fernwärmeabsatz liegt witterungsbedingt mit 1,14 Milliarden kWh gut drei Prozent unter dem Wert des Jahres 2016. Dazu kommen noch 673 Millionen kWh an Wärmeverkauf aus dem Bereich des Energiecontractings (gegenüber 679 Millionen kWh im Vorjahr), plus 570 Millionen kWh an Prozessdampf insbesondere für die Industrie im Kölner Norden (Vorjahreswert: 579 Millionen kWh).

Der leicht steigende Trend beim Wasserabsatz hat sich fortgesetzt, insgesamt wurden 85,5 Millionen Kubikmeter gegenüber 85 Millionen Kubikmeter verkauft. Darin zeigt sich auch die Bevölkerungszunahme in Köln und der Region.

Absatzzahlen RheinEnergie-Gruppe:

Der Stromverkauf der RheinEnergie-Gruppe insgesamt beläuft sich auf 33,3 Milliarden kWh und liegt damit mit 8,3 Milliarden kWh um nahezu ein Drittel über den 25 Milliarden kWh des Vorjahres.

Auch der Gruppenabsatz beim Gas stieg im Rahmen der weiteren Ausweitung der Geschäftstätigkeit der RheinEnergie Trading GmbH im selben Berichtszeitraum: von 53,9 Milliarden kWh um fünf Milliarden kWh auf nunmehr fast 60 Milliarden kWh.

Erstes Quartal 2018:

Das Jahr 2018 blieb relativ lange eher kühl. Deswegen erreichte die RheinEnergie bei den wesentlichen Absatzzahlen für das erste Quartal jeweils die geplanten Größenordnungen. Das Ergebnis des ersten Quartals liegt ebenfalls auf dem geplanten Niveau.

Fazit:

Die RheinEnergie blickt auf ein zufriedenstellendes Jahr 2017 zurück. Neben operativen Verbesserungen sind erste Vorhaben von Kostensenkung/Effizienzverbesserung realisiert worden, weitere Aktivitäten werden in den nächsten Jahren folgen und einen Beitrag zur nachhaltigen Ergebnissicherung leisten. Die RheinEnergie weist unverändert gute finanzwirtschaftliche Kennziffern bezogen auf Verschuldungsgrad und Kapitalstruktur auf, die eine solide Basis für die Weiterentwicklung des Unternehmens in die Zukunft geben.

Weitere Unterlagen wie Foliensatz, Geschäftsbericht und Redemanuskripte finden Sie unter: www.rheinenergie.com/jpk

Quellenangaben

Textquelle:RheinEnergie AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/44075/3985946
Newsroom:RheinEnergie AG
Pressekontakt:Christoph Preuß
Unternehmenssprecher
Telefon: 0221-1783035
E-Mail: presse@rheinenergie.com
www.rheinenergie.com

Das könnte Sie auch interessieren:

BaFin stellt Verfügung bezüglich der Aras Group klar Dubai (ots) - Die Aras Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wehrt sich gegen umstrittene Äußerungen von Bloggern. Das Unternehmen hat die BaFin darum gebeten, eine im vergangenen Jahr ausgesprochene Verfügung anzupassen beziehungsweise den Wortlaut klarzustellen. Diese neue Fassung wurde am 9. Mai 2018 veröffentlicht und beinhaltet zwar weiterhin, dass es der Aras Group untersagt ist, ihr...
Feedback von Mitarbeitern automatisch generieren und nutzen Berlin (ots) - softgarden hat das eigene Feedback-Tool um eine Onboarding-Funktion erweitert. Als einziger Anbieter einer Recruitingsoftware hat das Berliner Unternehmen damit eine Möglichkeit geschaffen, automatisch authentisches Feedback von Bewerbern wie Mitarbeitern zu generieren. Damit können Arbeitgeber die eigenen Prozesse verbessern und ihre Qualitäten als Arbeitgeber glaubwürdig zeigen. ...
Ford erreicht globales CO2-Reduktionsziel in der Fertigung acht Jahre früher als geplant Dearborn, Michigan, USA (ots) - - Ford gibt in seinem 19. jährlichen Nachhaltigkeitsbericht bekannt, dass das Unternehmen acht Jahre früher als geplant das Ziel der Reduzierung der Fertigungsemissionen erreicht hat - Ursprünglich war geplant, die weltweiten Kohlendioxid-Emissionen im Bereich der Produktion bis 2025 um 30 Prozent pro hergestelltem Fahrzeug zu senken - Die Einsparung wurde durch Pro...
Jolywood arbeitet bei der Entwicklung von bifazialen Solarzellen mit Imec zusammen Taizhou, China (ots/PRNewswire) - Jolywood (Taizhou) Solar Technology Co. Ltd ("Jolywood" oder "das Unternehmen"), ein führendes Unternehmen bei Forschung, Entwicklung und Massenproduktion von bifazialen N-Typ-Solarzellen, arbeitet seit einiger Zeit mit Imec, der weltweit führenden Einrichtung für Forschung und Innovationen in den Bereichen Nano-Elektronik, Energie und Digitaltechnologien, zusamme...
Arbeitgeberbefragung: Digitalisierung kostet in Deutschland keine Jobs Eschborn (ots) - Japaner hingegen wollen Arbeitsplätze abbauen - Arbeitswelt von morgen erfordert neue FähigkeitenRoboter übernehmen Aufgaben, keine Arbeitsplätze. Weltweit planen 86 Prozent der Arbeitgeber, im Zuge der Digitalisierung die Zahl der Arbeitsplätze stabil zu halten oder sogar zu erhöhen. In Deutschland wollen sogar 91 Prozent in den kommenden zwei Jahren so vorgehen. Nur acht Proz...
Brauereien: Kein Kopfschmerz wegen hohen Wasserverbrauchs Gärtringen (ots) - Neuartige Regelung soll bei Wasseraufbereitung Strom und Wasser sparen - DBU gibt 291.000 Euro Sommer-Zeit, Bier-Zeit. Damit Brauereien jederzeit ihr Maximum produzieren können, füllen sie ihre Wasserspeicher meist vorsorglich voll und bereiten das Wasser vorher aufwändig auf - häufig mit Hilfe sogenannter Umkehrosmose-Anlagen. Durch die vielen An- und Abfahrzyklen kommt es dabe...
Digitalisierungsstrategie geht auf: expert erneut mit Umsatzplus Langenhagen (ots) - Die expert-Gruppe konnte auch in ihrem 56. Geschäftsjahr an die positive Entwicklung der vergangenen Jahre anknüpfen und präsentierte im Rahmen der heutigen Bilanzpressekonferenz ein Umsatzplus von 1,3 Prozent. Damit stieg der Innenumsatz zu Industrieabgabepreisen ohne Mehrwertsteuer auf 2,15 Milliarden Euro. Das gute Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres führt Jochen Ludwi...
icotec AG erhält FDA-Freigabe für intervertebrale Cages aus BlackArmor® Carbon Altstätten, Schweiz (ots) - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/118084/100816738 - Die zervikalen und lumbalen Cages bestehen aus BlackArmor® Carbon/PEEK, dem innovativen Material von icotec, welches röntgenstrahlendurchlässig ist und sich dank der rauen Ti-iT® Titanbeschichtung schnell in die Wirbelkörperendplatten integriert. Das ...
Jetzt anmelden: “Die neue Lust am Arbeiten – Flexibel und innovativ mit Cowork und Deep … Sonthofen (ots) - Wie sollte Arbeits- und Führungskultur in Zeiten von New Work aussehen? Was können Unternehmen tun, um die Kreativität und Innovationsfähigkeit ihrer Mitarbeitenden zu fördern? Und wie sollten Büros gestaltet sein, um der digitalen Arbeitswelt von morgen gerecht zu werden? Diese und weitere Fragen diskutieren Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft auf der Jahrestagung 2018 des ...
SweeGen ernennt Shari Joslin zum SVP für den Bereich Lebensmittel-Anwendungstechnik Rancho Santa Margarita, Kalifornien (ots/PRNewswire) - SweeGen, Inc., ein Anbieter von naturbasierten gentechnikfreien Stevia-Süßstoffen, hat heute die Erweiterung seines Kundensupports und die Ernennung von Shari B. Joslin als Senior Vice President für den Bereich Lebensmittel-Anwendungstechnik mit Wirkung zum 1. Juli 2018 bekanntgegeben. Joslin ist im Unternehmen für den Bereich Produktentwicklu...
INTER Versicherungsgruppe mit wiederholt sehr guten Ergebnissen in 2017 Mannheim (ots) - Erfolgreiches Geschäftsjahr für die INTER Versicherungsgruppe: Die INTER-Unternehmen verzeichneten in 2017 einen deutlich höheren Rohüberschuss und übertrafen mit 156,8 Millionen Euro die Marke von 100 Millionen deutlich. Auch die gebuchten Bruttobeiträge stiegen erneut an. Erfreulich ist insbesondere die verbesserte Neugeschäftsentwicklung in der Krankenzusatzversicherung, sowie...
Wieder auf dem Sieger-Treppchen: Pascoe erneut unter den besten Arbeitgebern in … Gießen (ots) - Pascoe Naturmedizin wurde gestern Abend vom "Great Place to Work"- Institut in Berlin erneut ausgezeichnet. Nach Platz 1 im Jahr 2017 konnte das hohe Niveau mit Platz 2 gehalten werden. Trotz der großen Veränderung, die der Markt erfordert, ist es dem Unternehmen über acht Jahre gelungen, zu den besten Arbeitgebern Deutschlands zu gehören und das auf den Medaillen Plätzen. Annette D...
Menschliche und künstliche Intelligenz im Tandem: DVAG und FinLeap gründen Deutsche … Berlin (ots) - Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) - die größte eigenständige Finanzberatung des Landes - und der Fintech Company Builder FinLeap gründeten zum 1. April 2018 die Deutsche Fintech Solutions GmbH. Ziel des gemeinsamen Unternehmens ist es, den Service im Finanzvertrieb weiter zu professionalisieren und den rund sechs Millionen DVAG-Kunden noch bessere Transparenz zu bieten. Dazu ...
Schweizer EnergieLink GmbH mit neuer Dependance in den Niederlanden Dietikon (ots) - Seit dem 04. Juni 2018 ist die EnergieLink GmbH aus Dietikon bei Zürich mit einer weiteren Niederlassung im niederländische Breda vertreten. Für den Spezialisten für die Revision und Instandhaltung von Industrieanlagen, speziell von Müllheizkraftwerken, ist dies bereits die zweite Dependance im europäischen Ausland. Mit dem Kauf der deutschen Steinberg und Kirsch GmbH und der dara...
Deutsche Unternehmen nehmen Protektionismus vergleichsweise gelassen Düsseldorf (ots) - - Deutsche erwarten weniger Handelsbarrieren in ihren Zielmärkten als ihre europäischen Partner - Die stärkere Fokussierung auf den asiatischen Markt macht den Unterschied aus - Weltweit erwartet mehr als drei Viertel der Unternehmen eine Zunahme ihres internationalen Geschäfts im laufenden Jahr Die deutschen Unternehmen gehören mit Blick auf protektionistische Tendenzen zu den ...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.