Presse

RehbergGröhler: Mehr Geld für die innere Sicherheit

Berlin (ots) – Baukindergeld kommt ohne Wohnflächenbegrenzung

Die Haushaltspolitiker der Koalition haben in der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages am gestrigen Mittwoch, 27. Juni 2018, wichtige Änderungen im Haushalt des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat beschlossen. Hierzu erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, und der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Klaus-Dieter Gröhler:

Eckhardt Rehberg: “In den parlamentarischen Beratungen haben wir den Etat des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat um 375 Millionen Euro auf gut 14,1 Milliarden Euro aufgestockt. Allein für den Bereich “Innere Sicherheit” sind nun rund 5,4 Milliarden Euro vorgesehen.”

Klaus-Dieter Gröhler: “Bereits im Haushalt 2018 haben wir den ersten Schritt zur Umsetzung der im Koalitionsvertrag vereinbarten zusätzlichen 7.500 Stellen für die Sicherheitsbehörden gegangen. Zudem werden die bereits in der vergangenen Legislaturperiode beschlossenen Sicherheitspakete weiter umgesetzt. Dadurch stehen der Bundespolizei insgesamt 3.075 und dem Bundeskriminalamt 525 zusätzliche Stellen in 2018 zur Verfügung. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist mit fast 1.650 zusätzlichen Stellen und der Entfristung von knapp 4.500 Stellen verstärkt worden.

Für die Modernisierung der Fahrzeuge der Bereitschaftspolizeien der Länder erhöht die Koalition die Mittel um 50 Prozent (+ 10 Millionen Euro) auf gut 29 Millionen Euro.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Zahl antisemitisch-motivierter Vorfälle ist auch der Mittelzuwachs für den Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus sehr wichtig zur Finanzierung von Vorhaben im Kampf gegen Antisemitismus.

Das erfolgreiche Programm “Kriminalprävention durch Einbruchsicherung” der KfW hat die Koalition um 15 Millionen Euro auf 65 Millionen Euro aufgestockt.

Das im Koalitionsvertrag vorgesehene Baukindergeld ist wie im Koalitionsausschuss vereinbart ohne Wohnflächenbegrenzung in den Haushalt eingearbeitet. Damit haben wir einen wirksamen Impuls für die Eigentumsbildung von Familien gesetzt.

Im Baubereich hat die Koalition vor allem zwei Programme mit einem Volumen in Höhe von jeweils 100 Millionen Euro aufgelegt: Zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung werden zwei Modellprojekte gefördert. Zudem wird das Programm “Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur” fortgesetzt.”

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/3982945
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

runde: Die Schicksalswoche – Hält die Große Koalition? – Mittwoch, 27. Juni 2018, 22.15 … Bonn (ots) - Die Lage in der Union bleibt angespannt, sogar ein Bruch der Fraktionsgemeinschaft scheint möglich. Nachdem bislang keine europäische Lösung im Asylstreit der Schwesterparteien CDU und CSU in Sicht ist, muss Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter zittern: Wenn bis zum 1. Juli keine Einigung im Sinne Merkels da ist, will Bundesinnenminister Horst Seehofer im Alleingang registrierte Flüch...
Massive Bedenken gegen geplantes NRW-Polizeigesetz Köln (ots) - Verfassungsrechtler Bertrams: Land auf dem Weg in den Überwachungsstaat SPD und Grüne erwägen Verfassungsklage Vor Landtags-Anhörung am 7. Juni verteidigt Innenminister Reul (CDU) die Novelle Köln. Das geplante neue Polizeigesetz der nordrhein-westfälischen Landesregierung stößt auf massive verfassungsrechtliche Bedenken. "In seiner jetzigen Fassung unterhöhlt der Entwurf den Rechtsst...
Beate Raudies: Rentnerinnen und Rentner bei der Steuererklärung entlasten! Kiel (ots) - Zum morgigen (31.05.2018) Stichtag für die Abgabe von Einkommensteuererklärungen sagt die finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Beate Raudies: Morgen heißt es auch für viele Seniorinnen und Senioren in Schleswig-Holstein wieder: Höchste Zeit, die Steuererklärung einzureichen! Aber ist dies in Zeiten der Digitalisierung wirklich noch immer notwendig? Da die Rentenversic...
20 Jahre Zustimmung zum Euro – kein Jubiläum zum Feiern! München (ots) - Im April 2018 hat sich die Zustimmung des Bundestags zur Euroeinführung zum zwanzigsten Mal gejährt. Trotz der damaligen Stimmung in der Bevölkerung, die ganz klar gegen eine Aufgabe der DM war. Auf ein Referendum, wie in anderen Ländern abgehalten, verzichtete man wohlweislich. Zur Beruhigung malten die Befürworter, an erster Stelle der damalige Finanzminister Waigel (CSU), die Zu...
SKODA AUTO erzielt 821 Millionen Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2018 Mladá Boleslav (ots) - - Umsatz legt per Ende Juni um 5,1 Prozent auf 9,161 Milliarden Euro zu - Umsatzrendite erreicht 9,0 Prozent - Rekord-Auslieferungen: 652.700 Fahrzeuge; plus 11,6 Prozent - SUV-Modelloffensive: SKODA KODIAQ und SKODA KAROQ als Wachstumstreiber SKODA AUTO bleibt im ersten Halbjahr 2018 auf Erfolgskurs. Der Autohersteller steigert den Umsatz um 5,1 Prozent auf 9,161 Milliarden...
Wohnen auf Zeit oder Stau auf der Autobahn: Pendeln spart Geld, eine Zweitwohnung Nerven Nürnberg (ots) - Eine Markt-Analyse der 7 größten Städte von immowelt.de zeigt, wie teuer Zweitwohnungen sind und wie groß der Unterschied zu den Kosten für Pendler sind: - Wohnungen auf Zeit mit bis zu 40 Quadratmetern kosten zwischen 1.050 Euro in München und 680 Euro in Hamburg, Köln und Stuttgart - Pendeln mit dem Auto oder Zug schont den Geldbeutel, eine Zweitwohnung spart Zeit und sorgt für ...
Streit CDU-CSU: War was? München (ots) - Auch einen Tag nach dem Show-Down zwischen Kanzlerin und Innenminister, zwischen CDU und CSU, fragt sich der politisch interessierte Teil der Bevölkerung: "War was?" Denn nach all dem Hype um Koalitionsbruch, Neuwahlen, Merkel-Dämmerung oder Auseinanderbrechen der Union war das Ergebnis mehr als dürftig. Anders gesprochen: Der Berg kreißte und gebar einen Zeitaufschub. Von zwei Woc...
G DATA Umfrage: Deutsche buchen ihren Urlaub online und werden so zum idealen … Bochum (ots) - 70 Prozent der Deutschen haben ihren Urlaub schon einmal im Internet gebucht - das zeigt eine aktuelle und repräsentative Studie von G DATA. Für Cyberkriminelle ist es hierdurch leicht, durch gezielte Kampagnen Nutzer anzugreifen, um persönliche Daten zu stehlen. Wer sich noch nicht um die schönste Zeit des Jahres gekümmert hat, wird oft jetzt aktiv und bucht last minute. G DATA war...
“Maischberger” am Mittwoch, 4. Juli 2018, um 23:00 Uhr München (ots) - Das Thema: "Happy End in Berlin: Wie lange hält der Burgfrieden?"Der mit unerbittlicher Härte geführte Machtkampf zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer scheint seit Montagabend beigelegt. Die beiden Parteivorsitzenden holten alte Ideen aus dem Archiv und verkauften sie als neuen Kompromiss im Asylstreit. Beide bleiben im Amt. Der CSU-Chef kassierte seinen bereits angedrohten...
Experten halten Handyverbot an NRW-Schulen für “unvorstellbar” Essen (ots) - Ein allgemeines Handyverbot an Schulen wie in Frankreich wird in NRW von Lehrerverbänden und Bildungsexperten strikt abgelehnt. "Das ist hier unvorstellbar", sagte Dieter Cohnen, Vorstandsmitglied der Landeselternschaft der Gymnasien NRW, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Zwar müsse der Umgang mit den Geräten an Schulen reglementiert werden, "aber manche U...
: “Bericht aus Berlin” am Sonntag, 27. Mai 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Thomas Baumann Geplante Themen:BAMF inside: Braucht das Bundesflüchtlingsamt einen kompletten Neuanfang? Die Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge reißt nicht ab. Nach der Außenstelle Bremen deuten sich Unregelmäßigkeiten auch in zahlreichen weiteren Städten an. Unser Autor Thomas Kreutzmann hat mit Entscheidern und Verwaltungsrichtern gesprochen - und ko...
Sachsen-AnhaltWirtschaft – Winzer in Mitteldeutschland sind Gewinner des Klimawandels Halle (ots) - Der Klimawandel und das damit verbundene Ansteigen der durchschnittlichen Jahrestemperatur hat für die Weinregion in Mitteldeutschland einen positiven Nebeneffekt. "Die Winzer in Sachsen und Sachsen-Anhalt sind die eindeutigen Gewinner des Klimawandels", sagte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut, das in Bodenheim (Rheinland-Pfalz) sitzt, der in Halle erscheinenden Mitteldeutsc...
‘Tödliche’ Gefahr durch Hitzewelle – nicht nur für alte Menschen München (ots) - Wir erfahren es zurzeit täglich aus den Medien: die Hitzewelle ist gerade für alte Menschen eine tödliche Gefahr. Konzentrationsprobleme erhöht die ohnehin hohe Anzahl der oft tödlichen Unfälle in Haus und Garten. Wie 'tödlich' so ein Haushaltsunfall auch für Angehörige oder Bekannte werden kann, die sich um einen alten Menschen kümmern, zeigt der Fall Manfred Genditzki. Herr Gendi...
LINKE-Anfrage zu Bundespolizei-Kontrollen: 2,3 Millionen Kontrollen, nur wenig Verstöße … Berlin (ots) - Fast 2,3 Millionen Mal hat die Bundespolizei im vergangenen Jahr Personen kontrolliert. Dabei hat sie nur wenige Gesetzesverstöße und Straftaten aufgedeckt. Um bei Polizeikontrollen »Racial Profiling« - Kontrollen nur oder hauptsächlich aufgrund der Hautfarbe - zu verhindern, fordern EU, Betroffenenvertreter und auch deutsche Gerichte, konkretere Vorgaben für Polizisten, wann und wi...
Bluebeam kauft Project Atlas eine wegweisende SaaS-Technologie für das Baugewerbe Leistungsstarkes Visualisierungstool bildet Bauvorhaben über den gesamten Projektzyklus ab Pasadena, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Das führende Entwicklungsunternehmen für innovative Technologielösungen für die Architektur-, Ingenieur- und Baubranche Bluebeam, Inc. (https://www.bluebeam.com/de/) hat im Wesentlichen alle Vermögenswerte des Privatunternehmens Project Atlas, LLC erworben. 2017 gründ...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.