Presse

Abgeregelter Strom verursacht Rekordkosten: Hybridheizungen könnten helfen

Abgeregelter Strom verursacht Rekordkosten: Hybridheizungen könnten helfen

Hamburg (ots) –

Der Ökostrom-Anteil in Deutschland wächst. Doch was klimapolitisch sinnvoll ist, verursacht im Zusammenspiel mit dem heutigen Strommarktdesign zugleich Probleme. Denn Sonne und Wind stehen als Energiequellen nur in schwankender Intensität zur Verfügung. Wird besonders viel Strom produziert, können die überregionalen Übertragungsnetze die Energie nicht immer aufnehmen. Aufgrund fehlender Anreize für eine flexible Stromnachfrage sind Abregelungen der Erzeugungsanlagen die Folge. Bezahlt wird der nichtproduzierte Strom trotzdem. Verbrauchern sind so im Jahr 2017 Kosten von rund 610 Millionen Euro entstanden. “Das müsste nicht sein, denn im Rahmen einer intelligenten Sektorenkopplung von Strom- und Wärmeversorgung könnten gerade Hybridheizungen hier mit vergleichsweise geringem Aufwand Abhilfe schaffen”, erklärt Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO).

Die Idee ist ebenso einfach wie clever: Der ansonsten ungenutzte “überschüssige” Ökostrom könnte auch zur Warmwassererzeugung oder für das Beheizen von Häusern genutzt werden. Möglich wird dies durch den Einsatz von Hybridheizsystemen, die die benötigte Wärme wahlweise mit Strom oder Heizöl erzeugen können. Erst durch die Kombination der beiden Energieträger wird eine uneingeschränkte Stromnachfrageflexibilität erreicht. Angefangen bei einfachen Elektroheizstäben, die in die Wärmespeicher dieser Heizungsanlagen eingebaut werden, bis hin zu effizienteren, aber auch teureren Kombinationen aus Strom-Wärmepumpe und Öl-Brennwertgerät könnten verschiedene Lösungen realisiert werden.

Öl-Hybridheizungen besonders geeignet

“Durch den Einsatz solcher Power-to-Heat-Lösungen in Hybridheizungen ergäben sich gleich mehrere Vorteile: Der Verbrauch fossiler Brennstoffe und die damit verbundenen Treibhausgasemissionen würden vermindert sowie die Gesamtkosten im Stromsystem gesenkt”, unterstreicht Willig. Der Einsatz würde sich positiv auf die Netznutzungsentgelte und damit auf den Strompreis auswirken. “Um netzengpassbedingt abgeregelten Strom erschließen zu können, muss die Stromnachfrage örtlich zwischen Stromerzeugung und Netzengpass erfolgen.” Ölheizungen seien hier besonders geeignet, da sie vor allem in Ein- und Zweifamilienhäusern im ländlichen Raum stehen – und damit in direkter Nähe zu Windkraftanlagen und Solarparks. Des Weiteren benötigen solche Öl-Hybridheizungen keine zusätzlichen konventionellen Reservekraftwerke, da sie in Zeiten mit einem niedrigen erneuerbaren Stromangebot mit dem speicherbaren Energieträger Heizöl betrieben werden können. Dass das Prinzip in der Praxis grundsätzlich funktioniert, hat das IWO bereits mit ersten Modellversuchen demonstriert.

“Auch nach einem künftigen Ausbau der Stromnetze wird es durch die zunehmende Erweiterung der erneuerbaren Stromerzeugungskapazitäten in Zeiten mit großem Angebot und geringer Nachfrage ungenutzte Ökostromerzeugungspotenziale geben. Power-to-Heat-fähige Hybridheizungen könnten hier also dauerhaft von großem Nutzen sein”, berichtet Willig. “Für den massenweisen Einsatz solcher Lösungen muss der Gesetzgeber aber eine Anpassung der Rahmenbedingungen vornehmen.” Dazu gehöre insbesondere, die Nutzung von ansonsten abgeregeltem Strom durch uneingeschränkt flexible Stromverbraucher ökonomisch attraktiv zu gestalten. Dann würde ein Anreiz entstehen, mit Power-to-Heat-fähigen Hybridheizungen gezielt bisher ungenutzte, aber vorhandene Ökostromerzeugungspotenziale zu erschließen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/IWO Institut für Wärme und Oeltechnik
Textquelle:IWO Institut für Wärme und Oeltechnik, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57722/3974743
Newsroom:IWO Institut für Wärme und Oeltechnik
Pressekontakt:Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)
Rainer Diederichs (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Süderstraße 73 a
20097 Hamburg
Tel +49 40 235113-884; Fax +49 40 235113-29
presse@iwo.de; www.zukunftsheizen.de/presse

Das könnte Sie auch interessieren:

Streit um Straßenausbau Berlin (ots) - Haushaltsnah erbrachte Handwerkerleistungen zahlen sich für den Steuerzahler aus, denn diese kann er steuerlich geltend machen. Immer wieder gibt es allerdings zwischen Finanzbehörden und Bürgern Diskussionen darüber, wie der Begriff "haushaltsnah" eigentlich auszulegen sei. Erschließungsbeträge im Straßenbau zählen nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS zu den kri...
Pleite des Bauträgers – Darauf müssen Häuslebauer beachten Hamburg (ots) - Der Erwerb des Eigenheims stellt für die meisten Bauherren die Erfüllung eines Lebenstraums dar. Tritt allerdings der Ernstfall ein und der Bauträger meldet Insolvenz an, wird das Projekt schnell zum Albtraum. "Leider kommt es immer wieder vor, dass Baufirmen bankrottgehen. Für die zukünftigen Eigenheimbesitzer bedeutet es eine Katastrophe, denn sie verlieren viel Zeit und Geld, um...
Bau-Ausbildungsmarkt profitiert von Flüchtlingen Wiesbaden (ots) - Die starke Zuwanderung nach Deutschland in den vergangenen Jahren hat zu der Frage geführt, ob das gestiegene Arbeitskräfteangebot nicht den - insbesondere in der Baubranche vorherrschenden - Fachkräftemangel lindern könnte. Eine Analyse von Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigt, dass bisher nur wenige Flüchtlinge eine Beschäftigung im Baugewerbe gefunden haben. Allerdings hat...
BG BAU gibt Tipps – Sommer, Sonne, Hitze: Wer im Freien arbeitet braucht Schutz Berlin (ots) - Es wird wärmer und sonniger und vor allem Beschäftigte, die häufig im Freien arbeiten - zum Beispiel im Baugewerbe - müssen sich schützen. Denn hochsommerliche Temperaturen können sich auf die Gesundheit auswirken. Und große Hitze birgt Gefahren: Wie die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) am 3. Juli 2018 in Berlin mitteilte, wurden in den vergangenen Jahren mehrere Hitz...
WSW-Förderung und Ladetarife ausgezeichnet – Elektroauto-Stromtarif der WSW bundesweit … Wuppertal (ots) - Das Magazin "Edison" der Handelsblattgruppe hat 121 Stromtarife für Elektroautos bewerten lassen. Dabei landeten die Wuppertaler Stadtwerke mit ihrem Ladeangebot für Elektroautos deutschlandweit auf dem ersten Platz. In Wuppertal ist die Nutzung von Elektromobilität besonders attraktiv. Erneut wurden die Wuppertaler Stadtwerke für ihr Angebot ausgezeichnet. Diesmal erwies sich de...
Schiefer holt Sonnenstrom elegant ins Haus – Neues Design-Dach zum kleinen Preis – … Mayen (ots) - Zurück zur Natur: Bei Neubau, Umbau, Innensanierung und Gartengestaltung stehen immer häufiger natürliche Baustoffe auf der Wunschliste vieler Bauherren. Ein neues Schieferdach-System verbindet dabei Ökologie mit Ökonomie: Effiziente Solarstromerzeuger lassen sich nahezu unsichtbar in eine zeitlos-elegante wie langlebige Naturschieferdeckung integrieren. So einfach, günstig und schne...
Schöck AG: Erneut ein dickes Plus Baden-Baden (ots) - Das europäische Wachstum im Wohnungsbau bietet große Potentiale. Glasfaserverbundwerkstoff ist das Material der Zukunft. In seiner neuen Funktion als Vorstandsvorsitzender konnte Alfons Hörmann mit seinen Vorstandskollegen Dr. Harald Braasch (Technik) und Thomas Stürzl (Finanzen) eine positive Bilanz in der Hauptversammlung zum Geschäftsjahr 2017 ziehen. Bei idealen wirtschaftl...
Bau- und Immobilienwirtschaft fordern BMI-Staatssekretär für Bauen und Wohnen und … Berlin (ots) - Berlin, 14.03.2018 - Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, sprechen sich für eine zügige Integration der Bereiche Bauen und Wohnen in das Bundesinnenministerium aus. "Nach der langen Zeit der Regierungsbildung ist es wichtig, dass die Politik nun handlungsfähig wird und die dringend benö...
Leistungsstarke neue LINE-X Schutzbeschichtung für die Abdichtung von Betondächern und … - Die Europäische Technische Bewertung zertifiziert XS-101 EU als EU-zugelassenen Baustoff für die Abdichtung von Betondächern/-flächen. - XS-101 EU ist in 28 verschiedenen Ländern in ganz Europa erhältlich und für mindestens 10 Jahre wasserdichten Schutz zertifiziert. - Beständig gegen aggressive Chemikalien, Witterungseinflüsse und Alterung Amsterdam (ots/PRNewswire) - LINE-X (http://www.linex.c...
Suntech und Enerray unterzeichnen Vertrag für Modullieferung nach Ägypten Wuxi, China (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") gab heute bekannt, dass Enerray S.p.A und Suntech einen Vertrag für die Lieferung von Modulen nach Ägypten unterzeichnet haben. Enerray ist ein führendes Solarenergieunternehmen, das industrielle und großangelegte Photovoltaiksysteme, deren Geschäftsbereiche sich innerhalb Europas, im Nahen Osten, verschiedenen Regionen Afrika...
ErgänzungZwangsverfahren gegen Eigentümer “Riehmers Hofgarten” eingeleitet Berlin (ots) - Bitte beachten Sie folgende Ergänzung unserer Pressemeldung vom 8.6.2018: Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat ein Zwangsverfahren wegen Zweckentfremdung gegen einen Eigentümer eines Teils der Wohnanlage "Riehmers Hofgarten" eingeleitet. Das bestätigte Bezirksstadtrat Florian Schmid (Bündnis 90/Die Grünen) am Freitag der rbb-Abendschau auf Nachfrage. Die denkmalgeschützt...
DENQBAR als “Beste Marke des Jahres 2018” ausgezeichnet Pirna (ots) - Bei DENQBAR, einem Vorreiter im Bereich der mobilen Stromerzeugung auf dem deutschen und europäischen Markt, darf aktuell mal wieder ordentlich gefeiert werden: Das Unternehmen ist als "Beste Marke des Jahres 2018" in der Kategorie "Generatoren" ausgezeichnet worden! Dabei handelt es sich um einen Sonderpreis des Plus X Award, seines Zeichens der wohl bekannteste unabhängige Qualität...
ConnemannMotschmann: SPD blockiert Freiheits- und Einheitsdenkmal Berlin (ots) - Freigabe der Mittel im Haushaltsausschuss verhindert Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages wird in seiner heutigen Sitzung keine Mittel für das Freiheits- und Einheitsdenkmal freigeben können, weil die SPD der erforderlichen Aufsetzung der entsprechenden Vorlage nicht zugestimmt hat. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Conn...
Baden-württembergische AfD-Landtagsfraktion stellt wegweisenden Gesetzentwurf zur … Stuttgart (ots) - "Bereits vor mehreren Wochen wurde vonseiten der AfD-Landtagsfraktion ein eigener Gesetzentwurf zur Änderung der Landesbauordnung erarbeitet. Mittlerweile zeichnet sich ab, dass die grüne Landtagsfraktion einmal mehr völlig unbelehrbar agiert. Eine Streichung der Öko-Bürokratie etwa in Form der verpflichtenden Fahrradstellplätze wird dort weiterhin abgelehnt. Dementsprechend sehe...
Dynamischer Start in das Baujahr 2018 Berlin (ots) - "Das Bauhauptgewerbe ist dynamisch in das Baujahr 2018 gestartet", so bewertet Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist der Umsatz in Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten gegenüber dem Januar 2017 um 21,3% gestiegen. Pakleppa betont, das...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.