Presse

Meckel: Polnische Pflegekräfte besserstellen

Osnabrück (ots) – Meckel: Polnische Pflegekräfte besserstellen

Ex-Pfarrer und -Außenminister sieht auch Kirchen gefordert

Osnabrück. In der Verbesserung der Arbeitsbedingungen für ausländische Altenpflegekräfte in Deutschland sieht der frühere DDR-Außenminister Markus Meckel (SPD) eine Möglichkeit, die abgekühlten Beziehungen zu Polen neu zu beleben. Der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Freitag) sagte der Osteuropa-Experte, die Pflege sei wegen des großen Kräftebedarfs ein Sektor, in den sozial Schwächere aus dem Ausland hineinstießen, etwa polnische Frauen. “Für diese Menschen ist es attraktiv, nach Deutschland zu kommen und hier auch unter zum Teil unwürdigen Bedingungen Geld zu verdienen, weil sie mehr erhalten als in Polen, um ihre Familie abzusichern”, beklagte Meckel. Deutschland müsse daher seine “Bedingungen verbessern, besonders mit Blick auf die rechtliche Situation für solche Frauen”. Der ehemalige evangelische Pfarrer und langjährige Bundestagsabgeordnete fügte hinzu, hier seien “natürlich auch kirchliche Träger” der häuslichen Altenpflege in Deutschland gefordert.

Als Ko-Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit hatte Meckel kürzlich in Stralsund an der Verleihung des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises teilgenommen, bei der auch ein Beitrag des MDR-Fernsehens über die prekären Arbeitsbedingungen polnischer Kräfte in der häuslichen Pflege deutscher Senioren ausgezeichnet wurde.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/3971359
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Das könnte Sie auch interessieren:

Hörbuch-Tipp: “Ich versteh die Welt nicht mehr” von Jennifer Sieglar und Tim Schreder – … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Was ist bloß los mit dieser Welt? Kaum ein Tag vergeht ohne Berichte über Konflikte, Krieg, Terror und deren Folgen. Dazu noch die Euro-Krise, Skandale wie zum Beispiel Dieselgate und diverse Politiker, die die Gemüter mit ihren Ankündigungen und Äußerungen erhitzen. Man könnte meinen, die Welt ist völlig verrückt geworden. Einfach erklären lässt sich jede...
Amerikas junge Hoffnung Kommentar Von Frank Herrmann Düsseldorf (ots) - Dass es noch Hoffnung gibt in der amerikanischen Waffendebatte, haben die Überlebenden des Blutbads von Parkland eindrucksvoll bewiesen. Hunderttausende folgten ihrem Aufruf, für strengere Waffengesetze zu demonstrieren. In der Hauptstadt eines Landes, dessen Parlament sich zum letzten Mal vor 24 Jahren mit einem zeitweiligen Verbot von Schnellfeuergewehren zu schärferen Waffenp...
Zschäpes Chancen schwinden Straubing (ots) - Sie, das Hausmütterchen, das sich bloß ideologisch etwas verirrt hat, aber mit den Morden nichts zu tun hatte, während ihre beiden Freunde Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die skrupellosen Terroristen waren - dieses Bild hat Zschäpe im Prozess zu zeichnen versucht. Doch es ist ihr nicht gelungen. Im Gegenteil. Ihre Chancen, mit einer milden Strafe davonzukommen, wurden durch die zwe...
Pestizidzulassung – Offenheit gegen Parolen Straubing (ots) - Die EU-Kommission musste dringend zeigen, dass ihnen jene Million Unterzeichner einer Petition gegen Glyphosat ebenso wenig egal ist wie all jene, die sich in öffentlichen Aktionen und Kampagnen gegen Pestizide auf den Äckern starkgemacht hatten. Nun steuert die Behörde also um, will offenlegen, was an Dokumenten, Erhebungen und Papieren zur Verfügung steht - ausdrücklich auch je...
Zum drohenden Fall von Afrin: Wegbereiter des nächsten Kalifats Berlin (ots) - Man sei »zufrieden« mit der Entwicklung in Syrien, hieß es am vergangenen Freitag nach einem Treffen der Außenminister Russlands, Irans und der Türkei in Astana. Früh am Sonntagmorgen dann meldete der türkische Präsident Erdogan, Afrin-Stadt sei eingenommen worden. Bilder islamistischer Freischärler und türkischer Soldaten, die kurdische Statuen niederreißen und triumphierend Flagge...
Kommentar zum bestätigten Chlorgas-Einsatz in Syrien – und Europas Verantwortung Berlin (ots) - Die Informationen der OPCW lagen auf einer semantischen Feinwaage. Inhalt: Am 4. Februar 2018 wurde im Al-Talil-Viertel der syrischen Ortschaft Sarakib Chlor durch mechanische Einwirkung aus Zylindern freigesetzt. Zwei hat man untersucht. Umweltproben belegten eine ungewöhnliche Anwesenheit von Chlor in der lokalen Umgebung. Mitglieder der Fact-Finding-Mission vernahmen Zeugen...
Berlin: GEW fordert 500 Euro mehr pro Monat für Erzieher Berlin (ots) - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert Sofortmaßnahmen für eine bessere Bezahlung von Erziehern in Berlin. »Grundschullehrer verdienen demnächst 500 Euro mehr - das muss mindestens auch für Erzieher gelten«, sagte die Berliner GEW-Landesvorsitzende, Doreen Siebernick, im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Dienstagausgabe). D...
Vorsicht, Parallelwelten Berlin (ots) - Kurzfassung: Es gibt Experten, die feste Obergrenzen für den Migrantenanteil im Klassenzimmer vorschlagen. Der Gedanke ist plausibel, zeigen doch Studien, dass eine ausgewogene Mischung den Lernerfolg aller Kinder steigert. Doch ein Allheilmittel ist das nicht. Die Lösung muss früher ansetzen: In den Kitas. Wo nicht nur Sprache und Motorik, sondern auch die Regeln fürs Miteinander e...
Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Mitarbeiter: Weißer Ring zahlt Opfern ihre Anwaltskosten Osnabrück (ots) - Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Mitarbeiter: Weißer Ring zahlt Opfern ihre Anwaltskosten Vorsitzende Müller-Piepenkötter: "Wir wollen umfassend helfen"Osnabrück. Nach dem Vorwurf sexueller Belästigung durch einen Mitarbeiter übernimmt der Weiße Ring die Anwaltskosten für 18 mutmaßliche Opfer. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) kündigte die Bundesvo...
Kölnische Rundschau: Kommentar zur Lage in Syrien Köln (ots) - Säbelrasseln Sandro Schmidt zur Lage in SyrienEin wohl neuerlicher, verwerflicher Einsatz von Giftgas durch das syrische Regime, massive amerikanische und französische Drohungen, sie würden dieses zur Rechenschaft ziehen, unverblümte russische Hinweise an den Westen auf seine Bündnisverpflichtungen gegenüber Damaskus, schließlich ein - wahrscheinlich israelischer - Luftangriff auf ...
Rückkehr zur neunjährigen Gymnasialzeit Notwendige Fehler-Korrektur Lothar Schmalen, … Bielefeld (ots) - Es war die erste schwarz-gelbe NRW-Landesregierung unter Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU), die im Schuljahr 2005/2006 die Gymnasialzeit in Nordrhein-Westfalen von neun auf acht Jahre kürzte und damit einen der schwersten Fehler der Schulpolitik in den vergangenen Jahrzehnten machte. Zur Ehrenrettung der damaligen Schulministerin Barbara Sommer aus Bielefeld muss man vielle...
Neue NRW-Umweltministerin holt sich Tipps von Amtsvorgängerin Christina Schulze Föcking Düsseldorf (ots) - Die neue nordrhein-westfälische Umweltministerin Ursula Heinen-Esser CDU) hält nichts von einzelnen Straßensperrungen für bestimmte Dieselfahrzeuge wie in Hamburg. "Ich bin sehr skeptisch. Streckensperrungen über 450 Meter sind sicher keine Lösung", sagte sie der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Mit ihrer zurückgetretenen Amtsvorgängerin Christina Schulze Föcking (C...
Von der Leyen begrüßt Initiative Frankreichs für Interventionstruppe europäischer … Düsseldorf (ots) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat eine Initiative Frankreichs zur Schaffung einer neuen Interventionstruppe europäischer Staaten begrüßt. "Ein Europa der Sicherheit muss schneller handeln können, wenn Krisen zuschlagen", sagte die CDU-Politikerin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Der Grundgedanke des Vorstoßes von Präsiden...
Leutheusser-Schnarrenberger kritisiert schwarz-gelbes Polizeigesetz Bielefeld (ots) - Bielefeld. Ex-Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat das geplante Polizeigesetz der schwarz-gelben NRW-Regierung kritisiert. "Nordrhein-Westfalen schießt über das Ziel hinaus", sagte Leutheusser-Schnarrenberger der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwoch). Die FDP nehme die Bürgerrechte ernst, "aber es gibt noch Luft nach oben", sagte sie ...
Högl ruft Hersteller von Dashcams zu Rücksicht auf Datenschutzregeln auf Düsseldorf (ots) - SPD-Fraktionsvize Eva Högl hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Einsatz sogenannter Dashcams begrüßt und die Hersteller solcher Minikameras dazu aufgerufen, geltende Datenschutzregeln zu berücksichtigen. "Das Urteil des Bundesgerichtshofs, dass Aufnahmen von Dashcams bei Unfällen im Einzelfall als Beweise im Gerichtsprozess verwendet werden können, begrüße ich ausdrüc...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.