Presse

Psychisch kranke Flüchtlinge: Grüne kritisieren unzureichende Versorgung

Hamburg (ots) – Die Grünen im Bundestag werfen der Bundesregierung unterlassene Hilfeleistung bei der psychologischen Betreuung von Flüchtlingen vor. Die gesundheitspolitische Sprecherin Maria Klein-Schmeink sagte dem Radiosender NDR Info, die ohnehin langen Wartezeiten auf eine Psychotherapie, seien für Geflüchtete noch einmal deutlich länger. “Das ist dramatisch, weil wir wirklich von unterlassener Hilfeleistung in vielen Situationen reden müssen”, so Klein-Schmeink auf NDR Info. Dies sei verantwortungslos gegenüber den einzelnen Menschen, aber auch gegenüber der Gesellschaft. Integration sei so kaum möglich.

Die Grünen-Politikerin fordert eine schnelle psychologische Versorgung von Geflüchteten und die flächendeckende Übernahme von Dolmetscherkosten. Aktuell zahlen die Krankenkassen grundsätzlich keine Dolmetscher. Diese Kosten müssen privat oder über Spenden finanziert werden. Allein in Hamburg gibt es dafür einen Fonds, die Kosten übernimmt die Stadt.

Die Bundesregierung kommt zu einer anderen Bewertung der Situation. Auf Anfrage von NDR Info schreibt das Bundesgesundheitsministerium: “Die Bundesregierung sieht es als eine wichtige Aufgabe an, eine angemessene gesundheitliche Versorgung von Flüchtlingen sicherzustellen, die infolge ihrer Kriegs- und Gewalterlebnisse psychisch erkrankt sind. Sie hat daher bereits wichtige Beiträge zur Verbesserung der Versorgung in diesem Bereich geleistet.”

Fast drei Jahre nach dem Höhepunkt des Flüchtlingszuzugs sind die Zuständigkeiten für die Versorgung psychisch kranker Flüchtlinge bundesweit immer noch nicht einheitlich geregelt. Die Hilfsangebote sind – abhängig vom Bundesland – unterschiedlich gut ausgebaut. Und es gibt kaum valide Daten über die Versorgungslage. Das ergab eine Umfrage des Radiosenders NDR Info unter den 16 Bundesländern und den vier größten Krankenkassen.

Dabei sehen einige der Befragten die Situation selbst als besorgniserregend an. So schreibt beispielsweise das Sozialministerium von Sachsen-Anhalt zur Umfrage von NDR Info: “Aus unserer Sicht ist die Versorgungssituation nach wie vor unzureichend und wird sich voraussichtlich noch weiter dramatisieren.” Der AOK Bundesverband spricht von einem “Flickenteppich von Zuständigkeiten, der eine Datenerhebung massiv erschwert.” Und das Landesamt für Flüchtlinge in Berlin mahnt, es gebe zu wenige entsprechende Hilfsangebote in der Hauptstadt. Andere Länder wie beispielsweise Nordrhein-Westfalen oder Niedersachsen schätzen die Versorgungslage als angemessen ein.

Die Umfrage von NDR Info ergab, dass kaum Informationen zu der Thematik erhoben werden. Nur das Bundesland Bayern kann beispielsweise zu Suiziden und Suizidversuchen von Geflüchteten umfassende Angaben machen. 2017 gab es hier 290 Suizidversuche und 25 Suizide unter Geflüchteten. Die Mehrheit der Betroffenen stammt aus Afghanistan. Die Bundesregierung hat über die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland eine Psychotherapie beantragen und erhalten, keinerlei Informationen, wie aus der Antwort auf eine aktuelle Schriftliche Frage der Grünen hervorgeht, die NDR Info vorliegt. Auch die Bundesländer und Krankenkassen wissen darüber nur wenig. In Hamburg ist zumindest bekannt, wie viele Geflüchtete in den ersten 15 Monaten ihres Aufenthalts eine Psychotherapie erhalten. 2017 waren das knapp 50 Menschen. Sachsen-Anhalt, Bremen sowie Rheinland-Pfalz können auf die Informationen der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF-Zentren) zurück greifen. Diese Zentren gibt es in jedem Bundesland, sie sind meist die ersten Anlaufstellen für psychisch kranke Geflüchtete. Sie sind finanziell und personell sehr unterschiedlich ausgestattet. So gibt es in Rheinland-Pfalz beispielsweise sechs solcher Standorte, die jährlich insgesamt mehr als 3500 Menschen versorgen können, während es in Schleswig-Holstein lediglich ein psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge und Folteropfer gibt, das im Jahr knapp 70 Geflüchtete betreuen kann.

Quellenangaben

Textquelle:NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6561/3971347
Newsroom:NDR Norddeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Bettina Brinker
Tel.: 040/4156-2302
Mail: b.brinker@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF überträgt evangelischen Gottesdienst aus Moskau Mainz (ots) - Das Leben in der 15-Millionen-Metropole Moskau verändert sich schnell - Moskau ist eine Stadt zwischen Tradition und Moderne. Auch die deutschsprachige Emmausgemeinde dort spürt diesen ständigen Wandel, denn die meisten, die hier leben, sind nur für drei bis vier Jahre in Russland, bis ihr Berufsweg sie weiterführt. Das ZDF überträgt einen evangelischen Gottesdienst, der unter dem Mo...
TEDi und Co.: “ZDFzoom” über die dunkle Seite der Billigshops Mainz (ots) - Hoher Arbeitsdruck, zahlreiche Überstunden, niedrige Löhne: Mitarbeiter erheben schwere Vorwürfe gegen die Kette TEDi, den Marktführer unter den deutschen Billigshops. Darüber berichtet "ZDFzoom" am heutigen Mittwoch, 16. Mai 2018, 22.45 Uhr, im ZDF. Im Auftrag von "ZDFzoom" wurden zudem TEDi-Produkte auf Schadstoffe getestet: Ein Handy-Armband wies eine zu hohe Konzentration krebser...
Cristian Macelaru wird neuer Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters Köln (ots) - Cristian Macelaru (38) wird mit Beginn der Spielzeit 2019/2020 neuer Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters. Er folgt dem derzeitigen Chefdirigenten Jukka-Pekka Saraste nach, der das Orchester neun Jahre lang geleitet hat - national und international erfolgreich. WDR-Intendant Tom Buhrow: "Mit Cristian Macelaru ist es uns gelungen, einen herausragenden und weltweit sehr gefragten Dir...
Glücksspielbarometer 2 Bingen/Mainz/Wiesbaden (ots) - Verbraucher werden einer aktuellen Umfrage zufolge stark mit Werbung für Online-Glücksspiel konfrontiert. Dieser Wachstumsmarkt ist aber nicht reguliert und darf de facto nicht werben. So forderten auch die Autoren der kürzlich veröffentlichten Studie des Handelsblatt Research Instituts zur Digitalisierung des Glücksspiels, dass die Regulierung mit der Lebenswirklich...
Offenbarungseid der Politik: Parteien stellen sich gegen das Kindeswohl Overath (ots) - Die FDP-Fraktion im deutschen Bundestag hat in der Sitzung am Donnerstag, 15.03.2018, einen Antrag unter der Überschrift "Getrennt leben - Gemeinsam erziehen: Familienrechtliches Wechselmodell als Regelfall einführen" gestellt. Die Debatte kann man hier ansehen: http://ots.de/BmyHdg "Väter bleiben Eltern zweiter Klasse", resümiert Hartmut Wolters, Kreisvorsitzender des Väteraufbruc...
Kontinuität an der G+J-Spitze: Neue Fünf-Jahres-Verträge für Geschäftsführung um … Hamburg (ots) - Die Gruner + Jahr-Geschäftsführung wird ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen: CEO Julia Jäkel und die Geschäftsführer Oliver Radtke und Stephan Schäfer haben neue Fünf-Jahres-Verträge unterschrieben. Jäkel führt den Hamburger Verlag seit 2013. Sie hat, gemeinsam mit Radtke und Schäfer, Gruner + Jahr in dieser Zeit modernisiert und zum innovativsten und kreativsten Verlag ausgebaut. ...
Ab 5.3. bei RTL II: Neue Soap “Schwestern – Volle Dosis Liebe” München (ots) - - Neue Daily-Soap mit 15 Episoden über dramatische Ereignisse aus dem Leben zweier Krankenschwesternschülerinnen - Ausstrahlung ab 5. März 2018, montags bis freitags um 17:00 Uhr bei RTL II - Mehr Bildmaterial unter https://we.tl/5GNSKPn5i2 Harter Klinikalltag, emotionale Familiendramen und jede Menge Herzklopfen: Die neue RTL II Soap "Schwestern - Volle Dosis Liebe" erzählt die...
“ZDFzoom” über steigende Mieten und Spitzenrenditen Mainz (ots) - Steigende Mieten und gleichzeitig wachsende Gewinne bei großen Immobilienkonzernen: Immer mehr Mieter machen ihrem Unmut Luft, jüngst protestierten 25.000 Menschen in Berlin. "ZDFzoom" berichtet am Mittwoch, 23. Mai 2018, 22.45 Uhr, über "Steigende Mieten und Spitzenrendite - Wer bändigt die Immobiliengiganten?". "ZDFzoom" hat aufgebrachte Mieter in ganz Deutschland getroffen. Ihre K...
Mechthilde Wittmann: Verhalten der Opposition ist schlechter parlamentarischer Stil München (ots) - "Einen so genannten Abschlussbericht zum Untersuchungsausschuss Ei auf einer Pressekonferenz vorzustellen, bevor dieser überhaupt schon mal im Untersuchungsausschuss erörtert wurde, ist eine grobe Respektlosigkeit vor dem Untersuchungsausschuss und eine Missachtung des Parlaments. Das offenkundig Aufmerksamkeit heischende Vorgehen der Opposition zeigt den verzweifelten Versuch eine...
Axel-Springer-Preis: Das sind die besten Nachwuchsjournalisten 2018 Berlin (ots) - Über 100 Chefredakteure reichten Vorschläge ein / Preise in sechs Kategorien vergeben / Schwester von Ján Kuciak nimmt Internationalen Sonderpreis entgegen Am Donnerstag, 3. Mai 2018, fand zum 27. Mal die Verleihung des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten statt. Vor rund 250 geladenen Gästen zeichnete die Axel Springer Akademie im Berliner Verlagshaus die besten Nachwuchsjo...
Bayernpartei geht mit starkem Team in die anstehenden Wahlen München (ots) - Gespickt mit Mandatsträgern und ausgewiesenen Fachleuten sind die Listen der Bayernpartei für die anstehenden Wahlen zum Landtag sowie zum oberbayerischen Bezirkstag am vergangenen Samstag bestimmt worden. Für den Landtag treten im Wahlkreis Oberbayern auf Spitzenplätzen unter anderem die Bezirksräte Florian Weber und Hubert Dorn sowie die Münchener Stadträte Richard Progl, Mario S...
50 Jahre Wittener Tage für neue Kammermusik Köln (ots) - Fehler im System, folgenschwere Tippfehler und Versehen, die Veränderung bringen - bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik geht es im Jubiläumsjahr um "produktive Fehler": "Trial und Error sind Triebfedern für Entwicklung. Fehler sind gerade im Bereich der Neuen Musik unabdingbar, wo Risiko, Mut und Neugier eine so wichtige Rolle spielen", erklärt Harry Vogt, künstlerischer Leiter...
AOK verteidigt sich gegen Kritik an ihrer Preispolitik Halle (ots) - Die AOK-Sachsen-Anhalt verteidigt ihre Preispolitik gegenüber Leistungserbringern wie Pflegekräften und Physiotherapeuten. Die Verbände beklagen eine zu geringe Vergütung der Leistungen ihrer Mitglieder und fordern auch angesichts der guten Finanzlage der Kasse mehr Geld. "Wir sind im Moment in einer guten finanziellen Situation. Keine Frage", sagte AOK-Chef Ralf Dralle der in Halle...
Scheuer erntet verhaltenes Lob von den Grünen und Kritik vom Koalitionspartner Stuttgart (ots) - Scheuer erntet verhaltenes Lob von den Grünen und Kritik vom Koalitionspartner Verhaltenes Lob für sein Vorgehen in der Auseinandersetzung mit Daimler hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) von den Grünen erhalten. "Die Maßnahmen von Bundesminister Scheuer sagen viel aus darüber, wie das Haus bislang von seinem Vorgänger Dobrindt geführt wurde", sagte Cem Özdemir, der i...
forsa-Umfrage zum Launch von GALA BEAUTIFY: So denken Deutsche über … Hamburg (ots) - Ob Facelift, Fettabsaugung oder Nasenkorrektur, Schönheitsoperationen liegen im Trend und die Zahl der Schönheitskliniken und -institute wächst stetig. Wie stehen deutsche Frauen und Männer wirklich zu Verschönerungsmaßnahmen, die dem Alterungsprozess entgegenwirken? Dieser Frage ist eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des People- und Lifestyle-Magazins GALA nachgegangen. ...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.