Presse

Kommentar Euro auf Entziehungskur = Von Antje Höning

Düsseldorf (ots) – Noch müssen sich die Sparer gedulden, die Währungshüter haben in Riga noch nicht mal über einen Zeitplan zur Leitzins-Anhebung gesprochen. Und doch ist ein Ende der Leiden in Sicht. Die EZB will das Programm zum billionenschweren Anleiheankauf auslaufen lassen. Endlich. Sie hatte es einst gestartet, um die Eurozone zu stabilisieren, und ist dabei bis an die Grenzen ihres Mandats gegangen. Inzwischen ist nicht nur die Inflation zurück. Die EZB droht auch Hauptgläubiger einzelner Staaten zu werden. Das aber muss Mario Draghi verhindern, um die Glaubwürdigkeit der Notenbank zu retten, der Staatsfinanzierung verboten ist. Billiges Geld war eine Droge, die die Euro-Zone zusammengehalten hat. Und wie bei jeder Droge darf es keinen kalten Entzug geben, damit der Patient nicht kollabiert. Entsprechend behutsam geht nun die EZB vor: Sie stoppt die Käufe, zieht das Geld aber nicht aus dem Markt. So soll ihr suchtkranker Patient langsam entwöhnt werden. Das gefällt Anlegern. Zugleich bekommen Bauherren noch eine Schonfrist, bevor Immobilienkredite wieder teuer werden.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3971329
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Atempause im Handelskrieg Hagen (ots) - Es hat seinen guten Grund, dass die Bundesregierung die Abrüstung im Handelskrieg zwischen Amerika und der EU jetzt besonders lautstark lobt. Noch vor wenigen Tagen sah es so aus, als würde US-Präsident Trump Autoimporte aus Europa mit horrenden Strafzöllen belegen - das hätte Deutschland mit seiner starken Autoindustrie besonders hart getroffen. Dass diese Autozölle nun erstmal vom ...
Zehn rechtsradikale Straftaten pro Tag in NRW Düsseldorf (ots) - 2017 wurden in NRW 3764 rechtsradikal motivierte Straftaten verübt. Das sind durchschnittlich gut zehn pro Tag und knapp zwanzig Prozent weniger als im Vorjahr (4700). Das geht aus Zahlen des NRW-Innenministeriums hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe) vorliegen. Damit ist die Zahl der rechtsradikalen Delikte in NRW erstmals seit dem Höhe...
KOMMENTAR Das Problem sind nicht die Pflanzensamen Düsseldorf (ots) - VON THOMAS REISENER Die Diskussion um strengere Regeln für den Handel mit Pflanzensamen wie Rizin lenkt ab vom eigentlichen Problem. Verbrecher werden immer wieder neue Wege finden, um aus harmlosen Substanzen Mordwerkzeuge zu basteln. Dagegen kommt keine Aufsicht an. Mit einem Strick kann man auch jemanden umbringen. Soll deshalb der Handel mit Stricken reglementiert werden? Di...
Sachsen-AnhaltPolitik Nach Einsatz in Helbra: Polizist erhält Morddrohung Halle (ots) - Nach der gewaltsamen Wegnahme eines Kindes durch die Polizei in Helbra (Mansfeld-Südharz) wird einer der beteiligten Beamten bedroht. Nach einem Bericht der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe) wurde dem Mann per Facebook die Ermordung in Aussicht gestellt. Der Polizist ist demnach derzeit krankgeschrieben, offenbar aufgrund der psychischen Belastung. Sein...
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke: Matthias Platzeck soll die … Berlin (ots) - In der Frage, wer in der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" den Vorsitz bekommen soll, werfen die vom Kohleausstieg betroffenen Bundesländer die Namen ihrer Favoriten in den Ring. Nach Sachsen, das den früheren Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) ins Rennen schickt, meldet sich jetzt auch Brandenburg zu Wort. "Ich habe Matthias Platzeck für die für Brand...
BKA durchsucht mit Robert-Koch-Institut acht Wohnungen in Köln Köln (ots) - Köln. Im Zusammenhang mit mutmaßlichen Planungen eines Terroranschlags mit Hilfe des Biokampfstoffs Rizin durchsuchen Beamte des Bundeskriminalamts mit Spezialkräften der Kölner Feuerwehr und des Robert-Koch-Instituts am heutigen Freitag acht Wohnungen in Köln-Chorweiler auf der Suche nach weiteren Spuren. Wie ein Sprecher der Bundesanwaltschaft dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Au...
Bundesregierung kennt Zahl der unbesetzten Azubi-Stellen in der Pflege nicht Berlin (ots) - Die Bundesregierung hat keine Informationen darüber, wie viele Ausbildungsplätze in der Pflege zur Verfügung stehen. Dies geht aus einer Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die »neues deutschland« vorliegt. Demnach zählte man im Jahrgang 2016/17 bundesweit fast 140.000 Azubis in der Alten-, Kranken- und Kinderpflege. Doch auf die Frage ...
NRW-Innenminister Reul kritisiert Urteil zu Sami A.: “Wasser auf die Mühlen der Extremen” Düsseldorf (ots) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat das Urteil des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts zu Sami A. kritisiert und fürchtet "Wasser auf die Mühlen der Extremen". "Die Unabhängigkeit von Gerichten ist ein hohes Gut. Aber Richter sollten immer auch im Blick haben, dass ihre Entscheidungen dem Rechtsempfinden der Bevölkerung entsprechen", sagte Reul der Düsseldorfer...
Grünen-Europaexpertin Brantner sieht Euro-Zone wegen Italien in Zugzwang Berlin (ots) - Berlin - Die sich anbahnende Regierungskoalition zwischen der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der fremdenfeindlichen Lega-Partei in Italien löst bei Politikern in Deutschland Besorgnis aus. "Solche Entwicklungen zeigen uns, dass wir in der Euro-Zone nicht so weiter vor uns hinwursteln können wie bisher", sagte die Grünen-Europaexpertin Franziska Brantner dem in Berlin ersche...
Bundesagentur vermittelt ein Drittel der Arbeitslosen in Leiharbeit Düsseldorf (ots) - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) vermittelt trotz der guten Konjunktur überproportional viele Arbeitslose in die Leiharbeit. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) vorliegt. Demnach nahmen 85.000 oder ein Drittel der insgesamt 260.000 Personen, die...
Kölnische Rundschau: zu Solingen und dem deutsch-türkischen Verhältnis Köln (ots) - Untrennbar? Raimund Neuß zum deutsch-türkischen Verhältnis Es war eine nahezu verwegene Hoffnung: "Grenzenlose Trauer führt uns heute untrennbar zusammen." So begann Bundespräsident Richard von Weizsäcker vor bald 25 Jahren seine Kölner Trauerrede für die fünf Mordopfer von Solingen. Inmitten von deutschen und türkischen Fähnchen, von Blumen und Freundschaftslogos sah es so aus, als o...
Pflege bleibt ein Pflegefall Straubing (ots) - Vieles von dem, was Spahn will, steht erst einmal nur auf dem Papier. Die Pflegekräfte fallen nicht vom Himmel, die Personalprobleme werden sich in der Altenpflege möglicherweise sogar noch verschärfen, wenn die Kliniken, die besser bezahlen, das Personal von den Pflegeheimen abwerben, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Und für viele kleine Krankenhäuser, die ums Überleben...
Träge Verwaltung Kommentar von Martin Nejezchleba zu Berliner Verwaltung Berlin (ots) - Kurzform: 278 Tage. So lange wartet eine alleinerziehende Mutter jetzt in Tempelhof auf den Unterhaltsvorschuss für ihren Sohn. Nach neun Monaten pampigen Vertröstens aus dem Jugendamt dann eine erste Antwort: Sie soll Unterlagen nachreichen. Die Frau ist alles andere als ein Einzelfall. Allein im Jugendamt von Tempelhof-Schöneberg türmen sich 3500 unbearbeitete Anträge, Tausende Al...
AfD und Geheimdienste Halle (ots) - Zwar sollten die Geheimdienste Leuten wie den AfD-Landeschefs André Poggenburg in Sachsen-Anhalt, Andreas Kalbitz in Brandenburg und Björn Höcke in Thüringen oder dem Bundestagsabgeordnete Jens Maier aus Sachsen signalisieren, dass man sie auf dem Kieker hat - auch als Signal an die Partei und die Bevölkerung. Zunächst aber muss die Auseinandersetzung politisch sein. Nötig ...
Kommentar zu: Ministerposten der CSU Stuttgart (ots) - Die CSU hat im Bundeskabinett eine Stellung herausgehandelt, wie sie stärker kaum sein könnte. Der Parteichef Horst Seehofer selbst wacht über das Kernthema der CSU, über Sicherheit und Ordnung - an der Seite einer Kanzlerin, der er schon mal eine "Herrschaft des Unrechts" vorgeworfen hat. Derzeit vertragen sich Seehofer und Angela Merkel ja wieder; aber die Sprunghaftigkeit des ...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.