Presse

Universitätsklinikum OWL

Bielefeld (ots) – Die alte Landesregierung wollte keine eigene Medizinfakultät für OWL – zu teuer. Sie favorisierte das »Bochumer Modell«, die Kooperation der dortigen Uni mit Kliniken in der hiesigen Region für die klinische Ausbildung der Studenten. In einem Bewerbungsverfahren setzten sich bekanntlich Kliniken in den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford als Träger dieses Modells durch. Die neue Landesregierung ermöglicht nun eine eigene Medizinfakultät für OWL – ein Wahlversprechen. Eine teurere Angelegenheit als das »Bochumer Modell«, aber vielleicht effektiver, wenn es um den viel zitierten »Klebeeffekt« im Ringen um die Mangelware Arzt geht. Die Frage ist, ob sich das Land auf lange Sicht diese Doppelstruktur bei der Arztausbildung in OWL leisten will. Die Uni Bielefeld setzt klugerweise auf ein offenes Verfahren, bei dem im Laufe der Zeit weitere Häuser mit einzelnen Abteilungen zum Uni-Klinik-Verbund hinzustoßen können. Noch sind die Träger in Minden und Herford auf Jahre an Bochum gebunden. Auf lange Sicht scheint die Eingliederung in die Uni-Klinik OWL aber wahrscheinlich.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/3971326
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Ausweitung der Lkw-Maut zum 1.07.2018 erklärt Carsten Taucke, Vorsitzender des … Berlin (ots) - "Die Ausweitung der Lkw-Maut belastet die Unternehmen mit weiteren 2,5 Milliarden Euro. Die Gesamtbelastung wird dann künftig bei deutlich über 7 Milliarden liegen. Die einseitige Maut-Ausweitung zu Lasten der Wirtschaft konterkariert den im Prinzip richtigen Gedanken einer sachgerechten Beteiligung aller Nutzer an den Kosten der Verkehrsinfrastruktur. Die Unternehmen werden sogar d...
Behörden halten Fall von schwerem Missbrauch an 14-Jähriger zurück Bielefeld (ots) - Harsewinkel. Über mehrere Monate haben die Ermittlungsbehörden im Kreis Gütersloh einen schweren sexuellen Übergriff durch drei deutsche und drei syrische junge Männer auf ein 14-jähriges Mädchen zurückgehalten. Erst nach einer Veröffentlichung auf einer rechtsgerichteten islamfeindlichen Homepage informierten Polizei und Staatsanwaltschaft über den Fall. Bereits im November hätt...
Wetter als Berufsrisiko Berlin (ots) - Kurzform: Jeder Unternehmer hat die ureigene Aufgabe, Vorsorge gegen Risiken zu treffen. Wer wegen einer schlechten Ernte in die Pleite schlittert, hat ganz offensichtlich nicht gut gewirtschaftet. Da dürfte es den Bauern nicht anders gehen als Gastronomen, Einzelhändlern und allen anderen Unternehmern, die sich verkalkuliert haben und in Schwierigkeiten kommen. Warum also sollten w...
Niedersachsens Polizei will Messerattacken statistisch erfassen Osnabrück (ots) - Niedersachsens Polizei will Messerattacken statistisch erfassen Innenministerium kündigt nach Angriff in Großburgwedel Erhebung anOsnabrück. Niedersachsens Polizei will die Zahl der Messerangriffe künftig statistisch erfassen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) unter Berufung auf eine Sprecherin des Innenministeriums. "Vor dem Hintergrund der Bedeutung ent...
NRW-Schulministerin fordern Kommunen auf, Geld für Schulsanierung zeitnah abzurufen – … Köln (ots) - Köln. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat die Kommunen aufgefordert, Finanzmittel für die Sanierung von Schulen abzurufen. Die Kommunen hätten aus dem Förderprogramm "Gute Schule 2020" im vergangenen Jahr von 500 Millionen "leider nur 223 Millionen Euro abgerufen. Der Rest der Gelder ist auf das Jahr 2018 übertragen worden. Ich werbe eindringlich dafür, dass diese Gelder au...
Berliner SPD-Vizevorsitzende Iris Spranger fordert Frauentag als Feiertag – auch als … Berlin (ots) - Die Berliner SPD-Vizevorsitzende Iris Springer sieht ihren Vorschlag, den Internationalen Frauentag am 8. März zum neuen gesetzlichen Feiertag in Berlin zu machen, als einen Beitrag zur Ost-West-Debatte. »Wenn der Frauentag in Berlin zum gesetzlichen Feiertag wird, wäre dies auch eine Anerkennung der Lebensleistung von Millionen von Menschen mit Ost-Biografie«, sagte Spranger der in...
Bertelsmann und der Echo-Skandal Ablasshandel Carsten Heil Bielefeld (ots) - Liz Mohn ist eine anerkannte Israelfreundin. Sie setzt sich sehr für das deutsch-jüdische Verhältnis ein, verurteilt Antisemitismus, wo und wann es nur geht. Die starke Frau bei Bertelsmann besitzt die Ehrendoktorwürde der Universität Tel Aviv. Die Bertelsmann-Stiftung hat zahlreiche hervorragende Projekt diesbezüglich aufgelegt. Und jetzt das. Der Bertelsmann-Konzern reagiert vö...
CDU-Außenpolitiker Kiesewetter: Botschaftsverlegung verschärft Konflikte in Nahost – … Heilbronn (ots) - Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter kritisiert die USA wegen ihres Vorgehens im Nahen Osten. Kiesewetter sagte der "Heilbronner Stimme" (Dienstag): "Die bewusst kalkulierte Eskalation in Jerusalem durch die Botschaftsverlegung kommt zur Unzeit und verschärft die vielschichtigen gleichzeitig eskalierenden Konflikte in Nahost, indem zusätzlicher Treibstoff für religiöse Aus...
Europapolitiker Brok: Trump zerstört westliche Sicherheitsarchitektur Bielefeld (ots) - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok übt scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump. "Trump zerstört die westliche Wirtschafts- und Sicherheitsarchitektur", sagte Brok, der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Montagsausgabe). "Mit seinem Tweet gibt er den G7-Gipfel der Lächerlichkeit preis", kritisiert der CDU-Politiker, der über Jahre den Auswärtigen Ausschuss des ...
Berateraffäre – Steuerzahlerbund kritisiert Millionen für Institut in Halle Halle (ots) - Nachdem bekannt geworden ist, dass das hallesche Institut ISW noch mehr Geld von der Landesregierung bekommen hat, äußert der Steuerzahlerbund Kritik an der Vergabepraxis. Ralf Seibicke vom Bund der Steuerzahler Sachsen-Anhalt sieht eine "immer dichtere Kette von Belegen", dass das ISW eine zentrale Rolle beim Agieren von Ex-Finanzminister Jens Bullerjahn spielte. "Der Verdacht liegt...
Kommentar Zum Freuen ist es noch zu früh = Von Kirsten Bialdiga Düsseldorf (ots) - Die Basis ist gelegt. Die Landesregierung hat den Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der die ersehnte Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren wieder möglich machen soll. Damit löst sie eines ihrer zentralen Wahlversprechen ein. Das ist sicher eine gute Nachricht, zum Jubel besteht aber noch kein Anlass. Selbst zentrale Fragen sind noch offen. Etwa, woher die 2200 zusätzlichen Lehr...
Schuster hält Gesetzesänderungen beim Asylkompromiss für nötig Düsseldorf (ots) - CDU-Innenexperte Armin Schuster hat der Auffassung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) widersprochen, wonach der Asylkompromiss zwischen CDU und CSU auf Grundlage der bestehenden Gesetzeslage umgesetzt werden könne. "Ganz ohne Gesetzesänderungen werden wir nicht auskommen, wenn wir die gefassten Beschlüsse jetzt schnell umsetzen wollen", sagte Schuster der Düsseldorfer ...
zum Post-Porto Halle (ots) - Aus Sicht des Konzerns ist es naheliegend, das Briefporto zu erhöhen, sobald dies rechtlich möglich ist. Anfang 2019 könnte das der Fall sein. Im Gespräch ist angeblich, das Porto für den Standardbrief um zehn Cent auf 80 Cent anzuheben. Die Post spricht von "Spekulationen". Eine Porto-Erhöhung wäre gerechtfertigt, wenn die Post zugleich ihren Service verbessern oder wenigstens stabi...
Protest lohnt sich in Berlin – Kommentar von Gudrun Mallwitz Berlin (ots) - Jahrelang haben die rund 3500 Einsatzkräfte bei der Berliner Berufsfeuerwehr vergebens für eine bessere Bezahlung, für mehr Kollegen und eine bessere Ausrüstung gekämpft. Jetzt stehen sie vor merklichen Verbesserungen. Der wochenlange Dauerprotest durch die Mahnwache am Roten Rathaus zeigt Wirkung: In einem Gespräch mit Innensenator Andreas Geisel (SPD) wurden nun erste Erfolge erzi...
Eine Frage der Bezahlung Berlin (ots) - Kurzform: Verwaltungen der Bezirke und des Senats bezahlen im Vergleich zu Bundesbehörden und der freien Wirtschaft zu wenig Lohn. Fachkräfte wie Architekten oder Ingenieure machen aus diesem Grund häufig einen Bogen um die Berliner Behörden. In Berlin hat sich das Problem nach dem Tarifabschluss im öffentlichen Dienst Mitte April noch einmal verschärft. Weil das ausgehandelte Lohnp...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.