Presse

Tobias Reiß und Manfred Ländner: Solide Lösung zur Abschaffung der …

München (ots) – Mit der heute im Landtag beschlossenen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge entlasten wir die Bürger und unterstützen gleichzeitig die Kommunen. “Wir haben eine solide Lösung erarbeitet. Die Forderung der Freien Wähler, bis 1. Januar 2014 Straßenausbaubeiträge zurückzuerstatten, ist willkürlich und wäre daher verfassungswidrig”, erklärt Tobias Reiß, der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. Zudem würde dies den Staatshaushalt übermäßig belasten und Steuergelder in erheblichem Umfang verschlingen. “Das ist weder finanziell darstellbar, noch den Steuerzahlern zu vermitteln!”

Zudem weise der Gesetzentwurf der Freien Wähler Regelungsdefizite auf, was die Erstattung für Kommunen betrifft. “Der Gesetzentwurf sieht nur vor, dass vom Kommunalanteil am Kraftfahrzeugsteuersatzverbund jährlich 150 Millionen Euro für die Verbesserung und Erneuerung von Ortsstraßen und beschränkt-öffentlichen Wegen verwendet werden können”, erklärt der kommunalpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Manfred Ländner. “Der Entwurf verzichtet jedoch darauf, ein genaues Verfahren beziehungsweise einen Schlüssel zur Verteilung der Mittel auf die Gemeinden vorzuschlagen.”

Die CSU-Fraktion hingegen erstattet den Kommunen die aufgrund der Abschaffung ausgehenden Beträge spitz bei laufenden Maßnahmen, für die das Vergabeverfahren für die erste Bauleistung vor dem 11. April 2018 eingeleitet worden ist und die im Haushalt veranschlagt sind. “Zudem wird der Freistaat Bayern für künftige Ausbaumaßnahmen eine pauschale Finanzierungsbeteiligung gewähren”, sagt Ländner. “Die Kommunen können sich darauf verlassen. Wir haben dies auch schon im Vorblatt des heute beschlossenen Gesetzentwurfs festgehalten. Das Kommunalabgabengesetz ist aber nicht der richtige Ort für eine solche Regelung ist. Details hierzu werden vielmehr bis zur Aufstellung des Doppelhaushalts 2019/2020 in Abstimmung mit dem Bayerischen Städtetag und dem Bayerischen Gemeindetag festgelegt werden.”

Nachdem das bisherige beitragsgestützte System seit fast 50 Jahren (seit 1974) bestand, ergeben sich aufgrund der Abschaffung viele Einzelfragen, insbesondere für die Übergangszeit. “Unser Gesetzentwurf schafft einen Ausgleich der Interessen der Städte und Gemeinden und der an diesen Straßen anliegenden Eigentümer”, betont Reiß. “Wir entlasten die Bürger. Gleichzeitig lassen wir die Kommunen nicht im Stich, damit laufende Maßnahmen noch fortgeführt und auch künftig Straßen saniert werden können.” Aufgrund des heutigen Gesetzesbeschlusses, dem auch die Freien Wähler zugestimmt haben, stoppen sie das Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. “Wir begrüßen diesen längst überfälligen Schritt”, so Reiß.

“Das Geld liegt nicht wie von den Freien Wählern oft suggeriert auf der Straße”, sagt Ländner zur Freibiermentalität der Opposition abschließend. “Alleine die Rückerstattungen seit 2014 würden den Staatshaushalt des Freistaats über 400 Millionen Euro kosten, und nicht nur 200 Millionen Euro, wie die Freien Wähler behaupten. Und was würden die Bürger sagen, die noch im Dezember 2013 einen Bescheid bekommen haben?” Für die CSU-Landtagsfraktion und die Staatsregierung war eine ernsthafte und solide Lösung wichtig. Schließlich ist es das Geld der Steuerzahler, das sonst für andere Zukunftsinvestitionen fehlt.

Quellenangaben

Textquelle:CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53955/3971299
Newsroom:CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag
Pressekontakt:Pressesprecher
Franz Stangl
Telefon: +49 (89) 4126-2496
Fax: +49 (89) 4126-69496
franz.stangl@csu-landtag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

“Europa darf die Datenrevolution nicht verpassen” Berlin (ots) - In einem offenen Brief hat sich eine branchenübergreifende Koalition von Unternehmen, Organisationen und Verbänden der europäischen Medien- und Internetwirtschaft gegen die Pläne der Europäischen Union für die sogenannte E-Privacy-Verordnung ausgesprochen. Die geplante Verordnung biete in ihrer aktuellen Fassung keinen wirksamen Verbraucherschutz und werde bereits dominierende Akteu...
Diskussion “Bodenpolitische Agenda 2020 – 2030” am 13. Juni 2018 in Berlin: Warum wir … Berlin (ots) - Die Tatsache, dass Grund und Boden nicht vermehrbar und unersetzlich sind, macht den Boden zum Schlüssel für eine nachhaltige und gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung. Obwohl die Probleme bei der Bereitstellung von Flächen für den preisgünstigen Mietwohnungsbau, für öffentliche Infrastruktur, für Klimaanpassung und -schutz offensichtlich sind, hat es in den letzten Jahren kaum bod...
Planungs- und Nutzungssicherheit für Glas-Sandwich-Fassaden bestätigt: iconic skin … Gersthofen (ots) - Für den Bau von homogenen, wärmegedämmten Glasfassaden steht ab sofort ein zugelassenes System zur Verfügung. iconic skin, Hersteller innovativer Bauelemente für Glas-Fassaden, hat für das Glass Sandwich Panel GSP® vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) erhalten. GSP® ist damit das erste zugelassene Bauprodukt bestehend aus e...
APA besorgt: Drohende Abschaltung von VPN-Tunneln in China erschwert unternehmerisches … Berlin (ots) - - Die meisten deutschen Firmen in China sind von den intransparenten Vorschriften betroffen - Ungehinderter grenzüberschreitender Datenverkehr überlebenswichtig für international agierende Unternehmen "Die Abschaltung von Virtual Private Netzwerk-Tunneln droht den Freiraum für unternehmerisches Handeln zu verengen. Trotz guter Konjunktur machen sich ausländische Unternehmen vor Ort ...
Am Bürovermietungsmarkt werden umzugswillige Unternehmen aufgrund geringer … Frankfurt (ots) - Die Ergebnisse zahlreicher Konjunkturumfragen zu Beginn des Jahres zeitigten eher gedämpfte Erwartungen und die jüngsten Ankündigungen des amerikanischen Präsidenten zu Strafzöllen dürften kaum zu deren Aufhellung beitragen. Davon unabhängig zeigen die meisten wirtschaftlichen Indikatoren nach wie vor nach oben und stützen die aktuell sehr positiven Konjunkturprognosen für das Ge...
Baden-württembergischer AfD-Landtagsabgeordneter Emil Sänze: Geburtstagsfeier von … Stuttgart (ots) - Die Landesregierung von Baden-Württemberg trägt am 17. Mai 2018 einen Empfang aus Anlass des 70. Geburtstags von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) aus. Verbunden werden soll dieser Festakt mit einem Symposium, das sich mit dem Thema "Demokratische Öffentlichkeit neu denken" befasst. Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion, Emil Sänze, übt he...
Oliver Jörg und Dr. Thomas Goppel: Neuer Weg für Kommunen für die Sanierung von … München (ots) - "Wir haben einen neuen Weg eröffnet, um unsere Kommunen bei der Sanierung von denkmalgeschützten Ortskernen noch besser unterstützen zu können" , freuen sich der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst, Oliver Jörg, sowie Ausschussmitglied Dr. Thomas Goppel, der auch Vorsitzender des Landesdenkmalrates ist. Ein entsprechender Antrag der CSU-Fraktion,...
Jeder vierte Flüchtling ist in Arbeit: Zahlen Flüchtlinge auch Steuern? Neustadt a. d. W. (ots) - - Steuerpflichtig sind in der Regel alle Personen, die in Deutschland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Das trifft auch auf Flüchtlinge, Asylsuchende oder Einwanderer zu. Somit muss jeder Erwerbstätige Steuern zahlen, egal ob Flüchtling oder Einwanderer, wenn er nicht als Minijobber arbeitet oder unter dem Lohnsteuerfreibetrag seiner Steuerklasse li...
Lösungen für bezahlbares Wohnen Düsseldorf (ots) - Wohnen wird in Teilen von NRW zunehmend zum Luxus. In 8 von 10 Städten in NRW sind die Preise für vorhandene Eigentumswohnungen im letzten Jahr erneut gestiegen. Das zeigen die Zahlen des "LBS-Markt für Wohnimmobilien", der diese Woche veröffentlicht wird. Gleichzeitig haben die Mieten in vielen Städten die Schmerzgrenze erreicht. Über Strategien für mehr bezahlbaren Wohnraum im...
Über das Wachstum der Klebefliesen und einer sensationellen Neuentwicklung Lauenburg / Elbe (ots) - Schon im ersten Quartal des Jahres 2018 kann das Familienunternehmen "Ludwig & Pipoh GbR", Hersteller von Fliesoquick und Fliesana, auf erfreuliche Verkaufszahlen blicken. Nachdem im vergangenen Jahr die Umsätze um knapp 50% gegenüber dem Jahr 2016 gestiegen sind, hat sich das Unternehmen nicht nur personell, sondern auch flächenmäßig vergrößert. Die Produktions- und L...
Dynamischer Start in das Baujahr 2018 Berlin (ots) - "Das Bauhauptgewerbe ist dynamisch in das Baujahr 2018 gestartet", so bewertet Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist der Umsatz in Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten gegenüber dem Januar 2017 um 21,3% gestiegen. Pakleppa betont, das...
Getreten, misshandelt, totgeschlagen: Aktuelle Videoaufnahmen aus dem Schweinehochhaus … Berlin/Maasdorf (ots) - Das sogenannte Schweinehochhaus steht in Maasdorf bei Halle (Sachsen-Anhalt). Auf sechs Etagen werden ca. 500 Sauen gehalten, die jedes Jahr Tausende Ferkel zur Welt bringen. Transportiert werden die Tiere in die einzelnen Etagen mit Fahrstühlen, Auslauf gibt es nicht. Das Schweinehochhaus wurde 1970 erbaut und galt als DDR-Prestigeobjekt, es ist "einzigartig" in ganz Europ...
Heizkosten mit energieeffizientem Technologie-Mix senken Frankfurt (ots) - Verbraucher und Kommunen haben auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Wärmeversorgung dank moderner Heizungssysteme die Möglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz zu steigern. Insbesondere wenn man verschiedene Techniken miteinander kombiniert. Im Fall einer Heizungsmodernisierung sollen die bestmöglichen Einsparpotenziale realisiert werden, um Kosten zu sparen. Aufgrund unt...
Baugewerbe zu aktuellen Lehrlingszahlen: Trend zeigt weiter nach oben Berlin (ots) - Zu den heute von der SOKA-Bau veröffentlichten Zahlen zur Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Bauhauptgewerbe erklärte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe: "Der Trend zeigt weiter nach oben. Derzeit absolvieren rund 35.000 junge Menschen eine Ausbildung in unserer Branche. Das sind 3,2 % mehr als im 1. Quartal 2017. Mit 7,8 % ist die Zahl der A...
Konjunkturdämpfer zu Jahresbeginn – Arbeitsvolumen, Bruttolohnsumme und Beschäftigung … Wiesbaden (ots) - Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Januar saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat kräftig um 3,1 % gesunken ist. Dies war der erste Rückgang seit Oktober 2017. Auch die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer (- 0,4 %) sowie die Bruttolohnsumme (- 0,1 %) gingen zurück. Di...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.