Presse

Schlüsselübergabe an die ZfA in Brandenburg an der Havel

Berlin (ots) – In Brandenburg an der Havel erfolgte heute die feierliche Schlüsselübergabe im neu bezogenen Verwaltungsgebäude der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA). Der restaurierte und zum Teil neu errichtete Gebäudekomplex in den ehemaligen Brennabor-Werken beherbergt auf rund 20.000 Quadratmetern Nutzfläche zukünftig die Arbeitsplätze von über 900 Beschäftigten in Brandenburg. Die ZfA ist eine Verwaltungseinheit der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund eröffnete den Festakt und wies darauf hin, dass die ZfA sich seit ihrem Start im Jahr 2001 zum modernen und leistungsfähigen IT-Dienstleister für Ministerien, Behörden und Institutionen entwickelt habe. Nach Roßbachs Worten sei die ZfA damit “eine der Verwaltungen 4.0 in Deutschland”. Im Hinblick auf den Neubau hob sie die gelungene Vereinigung von alter Bausubstanz und moderner Büroarchitektur hervor. “Die Kombination von Altem und Neuem spiegelt perfekt die Entwicklung der Stadt Brandenburg an der Havel vom ehemaligen Industriestandort hin zum modernen und vielfältigen Wirtschaftsstandort wider”, so Roßbach. Die Deutsche Rentenversicherung Bund setze mit dem neuen Dienstgebäude ein Zeichen und bekenne sich auch langfristig zum Standort Brandenburg.

Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, sagte: “Die heutige Schlüsselübergabe ist ein wichtiges Signal für Brandenburg und ganz Ostdeutschland. Die Deutsche Rentenversicherung bekommt einen vorzüglichen Dienstsitz in einer attraktiven, lebenswerten Stadt. Ostdeutschland ist auch 30 Jahre nach der Einheit noch viel zu selten Standort von Bundesbehörden und Bundes-Forschungseinrichtungen. Das muss anders werden. Dafür trete ich weiter ein.” Woidke betonte zugleich, die Rente sei zusammen mit dem Arbeitsmarkt das zentrale sozialpolitische Thema der heutigen Zeit. Zwar sei die volle Ost-West-Angleichung beschlossen, werde aber erst 2025 vollendet sein. “Das muss schneller möglich sein, die Spielräume sind vorhanden. Ich hoffe, dass der Bundestag diese Spielräume nutzt.”

Christian Amsinck, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund, machte in seiner Rede deutlich, dass die ZfA weitgehend papierlos organisiert sei. “95 Prozent aller Anträge auf Gewähr einer Altersvorsorgezulage werden automatisch zur Auszahlung gebracht”, so Amsinck. Er wies in seiner Rede auch auf die Bedeutung der Riester-Rente für weite Teile der Bevölkerung hin. Sie sei neben der gesetzlichen Rentenversicherung ein wichtiger Baustein der zusätzlichen Absicherung im Alter. “Seit Beginn der Zulagenförderung wurden insgesamt 33,1 Milliarden Euro Zulagen ausgezahlt”, so Amsinck. Der überwiegende Teil der Zulagenempfänger beziehe ein unterdurchschnittliches Einkommen. Die Hälfte der ausgezahlten Zulagen seien Kinderzulagen, 56 Prozent der Zulagenempfänger seien Frauen. Selbst in der Altersgruppe von 25 bis 35 Jahren hätte 36 Prozent einen Riester-Vertrag. Damit würden wichtige Zielgruppen der Riester-Rente erreicht.

Walter Riester, ehemaliger Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, wies in seiner Rede auf den erfreulichen Anstieg der Lebenserwartung und die damit verbundenen längeren Bezugszeiten der gesetzlichen Rente hin. “Die Rentenbezugsdauer hat sich seit Anfang der 1950-er Jahre mehr als verdoppelt und beträgt mittlerweile etwa 20 Jahre”, so Riester. Als Reaktion auf die demographische Entwicklung sei die geförderte zusätzliche Alterssicherung eingeführt worden. Die ZfA setze ihren Auftrag, die Förderung für die zusätzliche Alterssicherung auszuzahlen, wirkungsvoll und kompetent um. Ihr komme damit eine sehr wichtige Rolle bei der Absicherung der Menschen im Alter zu.

Die Riester-Rente wurde im Jahr 2002 eingeführt. Seither erfolgt die Berechnung, Auszahlung, Überprüfung und Rückforderung staatlicher Zulagen durch die ZfA in Brandenburg an der Havel. Pro Jahr werden Zulagen von rund 2,5 Milliarden Euro ausgezahlt. Ende 2017 gab es rund 16,6 Millionen Riester-Verträge.

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/50838/3964153
Newsroom:Deutsche Rentenversicherung Bund
Pressekontakt:Dr. Dirk von der Heide
Pressesprecher
Tel. 030 865-89178
Fax. 030 865-27379
pressestelle@drv-bund.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Schauspieler Milan Peschel meidet Berliner Volksbühne – wegen Chris Dercon Berlin (ots) - Berlin - Der Schauspieler Milan Peschel meidet seine frühere Wirkungsstätte, die Berliner Volksbühne. "Neulich bin ich daran vorbeigelaufen, es erinnerte mich an einen Sarg. Da weht schon ein Leichengeruch raus", sagte er im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag". Schuld sei der neue Intendant Chris Dercon. "Frank Castorf ist einer der wesentlichen Theatermacher der letzten 30 ...
zum Baukindergeld Halle (ots) - Das Baukindergeld wird den Neubau von Wohnraum kaum ankurbeln. Dafür wird es aber die Preise in die Höhe treiben. Grundsätzlich ist es richtig, dass die Politik den Eigentumserwerb fördert. Doch es gibt intelligentere Modelle, etwa die Verminderung der Grunderwerbsteuer für jene, die erstmals im Leben eine Immobilie kaufen. Oder staatliche Bürgschaftsprogramme und entsprechende Zin...
NRW-SPD setzt bei Erneuerung auf Teamlösung Köln (ots) - Die Hoffnungsträger der NRW-SPD setzen bei der künftigen Führung der Partei auf eine Teamlösung. "Jetzt ist nicht die Zeit für Einzelne, sich nach Ämtern zu drängen, sondern nach Möglichkeit ein über den Tag hinaus tragfähiges Team herauszubilden", sagten die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Martin Börschel, Thomas Kutschaty, Sarah Philipp sowie SPD-Fraktionsgeschäftsführer...
Ende einer Protestpartei Frankfurt (ots) - Die Nationalsozialisten haben sechs Millionen Juden umgebracht und nochmal so viele Kriegsgefangene, politische Gegner, Homosexuelle, Behinderte. Über 50 Millionen Menschen sind im vom Hitler-Regime angezettelten Zweiten Weltkrieg gestorben. Verbrecher und Massenmörder beherrschten das Land, Grundrechte und Demokratie waren Fremdwörter. AfD-Fraktionschef Alexander Gauland sagt, d...
Benefiz-Party: 24.250 Euro für die Stiftung Menschen für Menschen München/Meerbusch (ots) - Rund 1.000 Gäste konnte vor kurzem Ralf Bos, Delikatesshändler und Initiator der Aktion "Spitzenköche für Afrika", zu einer Benefiz-Party im Hof seiner Firma in Büderich (Meerbusch) begrüßen. Den Erlös der Veranstaltung in Höhe von 24.250 Euro spendete er für die Projektarbeit der Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. Bei der Veranstaltung, die ...
Liechtenstein Life – Neue Webseite setzt Innovationsgedanken der Liechtenstein Life … -- Jetzt surfen http://ots.de/RRD0Ky -- FL-Ruggell (ots) - Mit dem Launch einer neuen Website trägt die Liechtenstein Life ihrer strategischen Neuausrichtung Rechnung und präsentiert ihren Kunden und Partner ab sofort eine klar strukturierte und einfach verständliche Informations- und Kommunikationsplattform. Der Versicherungsspezialist aus Liechtenstein bietet mit der komplett neu gestalteten Web...
Neuer Abschnitt der Autobahn 33 ist eröffnet Mobilität ist eine Zukunftsfrage Matthias … Bielefeld (ots) - Nun rollt er also, der Verkehr auf dem neuen Abschnitt der Autobahn 33 zwischen Bielefeld und dem Haller Ortsteil Künsebeck. Um den Bürgerinnen und Bürgern freie Fahrt auf dem knapp acht Kilometer langen Teilstück zu signalisieren, war viel Politprominenz nach Ostwestfalen-Lippe gekommen. Darunter Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armi...
Mögliches Kopftuch-Verbot in NRW Symbol der Unterdrückung Stefan Boes Bielefeld (ots) - Das deutsche Grundgesetz gewährleistet allen Menschen die ungestörte Ausübung ihrer Religion. Da erscheint ein Kopftuch-Verbot für junge Muslima zunächst wie eine populistische Forderung, die Muslime stigmatisieren soll und ihre Religionsfreiheit einschränkt. Etwas früher im Grundgesetz steht aber noch ein anderes Grundrecht: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Und: Der Staa...
EU-Kommissar rechnet auch unter SPD-Finanzminister mit Fortsetzung deutscher … Osnabrück (ots) - EU-Kommissar rechnet auch unter SPD-Finanzminister mit Fortsetzung deutscher Austeritätspolitik Moscovici: "Olaf Scholz ist der Tradition von Stabilität absolut verpflichtet" Osnabrück. Die EU-Kommission geht davon aus, dass sich an der deutschen Austeritätspolitik auch unter einem SPD-geführten Finanzministerium grundsätzlich nichts ändert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnab...
100 Jahre Frauenwahlrecht: Drehbeginn des WDR München (ots) - Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Lange haben sie für dieses Recht gekämpft: Sie wurden verspottet, eingesperrt und sogar gefoltert - aufgegeben haben sie trotzdem nie. Für das TV-Dokudrama "Sie hatten keine Wahl" (Arbeitstitel) zeichnet Regisseurin und Drehbuchautorin Annette Baumeister Biographien faszinierender Frauen aus Deutschland, Österr...
Studie: Zwischen Euphorie und Existenzangst – so ticken Deutschlands Häuslebauer Berlin (ots) - 95 Prozent der Bundesbürger, die in den kommenden zwei Jahren ein Haus bauen wollen, freuen sich darauf. Ein Hausbau ist eben nicht nur eine rationale, sondern auch eine emotionale Angelegenheit. Und so setzten auch 86 Prozent der angehenden Eigenheimbesitzer darauf, dass der Bau Kräfte und Kreativität freisetzen wird. Allerdings geben 43 Prozent zu, dass das "Projekt Traumhaus" man...
Runde: Pflegenotstand – Warum ändert sich nichts? – Mittwoch, 02. Mai 2018, 22.15 Uhr Bonn (ots) - Zu wenig Personal und kaum Geld. In der Kranken- und Altenpflege liegt einiges im Argen. Leidtragende sind Pflegende und Patienten. Immer wieder dringen schockierende Fälle an die Öffentlichkeit. Union und SPD versprechen im Koalitionsvertrag ein Sofortprogramm mit 8000 zusätzlichen Stellen in der Pflege. Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, warnen Experten und Oppositionspolitiker. ...
“Mitteldeutsche Zeitung” (Halle) zu Andrea Nahles als neuer SPD-Chefin Halle (ots) - In der Vergangenheit sah es so aus, als ob die SPD-Führung den Osten schon abgeschrieben hat. Es gibt ganze Landstriche ohne Parteimitglieder und Ortsvereine. Und wo die SPD nicht ist, haben sich inzwischen andere breitgemacht, die der Demokratie eher feindlich gegenüberstehen. Die Partei stirbt jetzt im Osten - wo einst der Grundstein für die deutsche Sozialdemokratie gelegt w...
SPD-Fraktionsvize Högl will Gerichtsverfahren nach NSU-Prozess effizienter gestalten Düsseldorf (ots) - Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Eva Högl, will Strafprozesse effizienter gestalten. Wegen des mehr als fünfjährigen NSU-Prozesses sagte Högl der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag): "Wir müssen den Prozess zum Anlass nehmen, um über Reformen des Strafprozesses nachzudenken, vor allem was die Dauer und Kosten der Verfahren betrifft." Die Vorschriften müss...
Sperrklausel bei der Europawahl – Unnötig und demokratiefeindlich Straubing (ots) - Das Argument, man müsse mit einer Sperrklausel eine Zersplitterung der Volksvertretung verhindern, zieht im Fall des Europaparlaments einfach nicht: Im Moment sind 202 Parteien in Straßburg und Brüssel vertreten. Mit einer Drei-Prozent-Hürde in Deutschland wären es 196. Da kann niemand ernsthaft behaupten, die zusätzlichen Parteien aus Deutschland hätten die Arbeitsfähigkeit des ...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.