Presse

Biogasbranche behauptet sich in schwierigem Umfeld

Berlin/Freising (ots) – Flexibilisierung der bestehenden Stromproduktionskapazitäten schreitet voran ++++ Anpassungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz notwendig ++++ Potenzial für noch mehr Klimaschutz durch Biogas noch nicht ausgeschöpft

In einem von energiepolitischer Unsicherheit geprägten Umfeld behauptet sich die Biogasbranche mit ihren bewährten Stärken, könnte für die Energiewende aber unter anderen Vorzeichen noch deutlich mehr leisten. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Fachverbandes Biogas (FvB) hervor, die Status Quo und Branchenentwicklung 2018 erfasst. Die für die tatsächliche Stromproduktion maßgebliche arbeitsrelevante Leistung der Biogasanlagen in Deutschland steigt demnach 2018 gegenüber dem Vorjahr nur marginal um 20 auf 3.789 Megawatt (MW). Beim Zubau an flexibler Leistung erwartet der Fachverband ein deutliches Plus von fast 300 MW auf 4.843 MW. Die Zahl der Biogasanlagen erhöht sich laut FvB-Prognose gegenüber dem Vorjahr leicht um 1,7 Prozent auf knapp 9.500. “Viel Potenzial von Biogas für die Energiewende liegt unter den aktuellen Rahmenbedingungen noch weitgehend brach. Mit den überfälligen Anpassungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sind auch Änderungen zugunsten von Biogas notwendig, damit die Anlagen ihre Stärken auf den Energiemärkten ausspielen können”, erklärt FvB-Hauptgeschäftsführer Dr. Claudius da Costa Gomez.

Mit einer Brutto-Stromproduktion von rd. 33 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) versorgen Deutschlands Biogasanlagen laut FvB-Prognose in diesem Jahr rund 9,5 Millionen Haushalte. Hinzu kommt eine außerhalb der Anlagen genutzte Wärmemenge von mehr als 12 Mrd. kWh, mit der sich rechnerisch der Heizbedarf von über einer Million Haushalte decken lässt. Ohne sinnvolle Reformen im EEG ist diese klimafreundliche Kopplung von Strom- und Wärmeproduktion, wie sie Biogasanlagen mit ihrer flexibel verfügbaren Leistung bieten, allerdings mittelfristig in Gefahr. “Nachdem die Bundesnetzagentur 2017 erstmals eine Ausschreibung für Bioenergie zur Stromproduktion aufgelegt hatte, müssen für kommende Ausschreibungsrunden dringend Reformen umgesetzt werden, um den einzelnen Anlagentypen – seien es Abfallanlage oder Anlage mit nachwachsenden Rohstoffen – besser gerecht zu werden”, fordert da Costa Gomez. Andernfalls werde der Anlagenbestand durch fehlende Investitionsanreize und zeitgleich steigende technischen Anforderungen sukzessive zurückgebaut.

“Damit,” so der Verbandsgeschäftsführer weiter, “würde zeitgleich mit dem Abschalten der konventioneller Kraftwerke ab 2022 auch der größte steuerbare erneuerbare Anlagenpark runtergefahren, dass kann doch nicht im Sinn einer nachhaltigen Energiewende sein.

Richtigen Rahmen für Flexibilisierung setzen

In ihrem Koalitionsvertrag haben sich Union und SPD das Ziel gesetzt, den Anteil Erneuerbarer Energien am Strommix in Deutschland bis 2030 auf 65 Prozent zu erhöhen. Um dieses langfristige Ziel zu erreichen, werden schon heute Rahmenbedingungen benötigt, die das Zusammenspiel Erneuerbarer Energien wie Wind-, Solar- und Biogasstrom auf den Märkten fördern. Immer mehr Biogasanlagenbetreiber passen ihre Anlagen an künftige Erfordernisse am Strommarkt durch Investitionen u.a. in Blockheizkraftwerke (BHKW) an, mit denen die Erzeugung von Biogas flexibel auf die schwankende Produktion von Solar- und Windstrom ausgerichtet werden kann. Die Förderung solcher BHKW-Investitionen durch die sogenannte Flexibilitätsprämie ist momentan aber auf ein Niveau begrenzt, das den künftigen Erfordernissen am Strommarkt nicht gerecht wird. “Die derzeitige Deckelung der Flexibilitätsprämie sollte wegfallen”, verlangt da Costa Gomez und betont: “Eine Anlage sollte zudem Anspruch auf die Prämie geltend machen können, wenn ihre Umrüstung als genehmigt gilt. So würde Rechtssicherheit im Interesse von Anlagenbetreibern und für das Gelingen der Energiewende geschaffen.”

Reformen mit Augenmaß fordert der Fachverband Biogas auch mit Blick auf Anlagen, die Gülle vergären und nicht unter das EEG-Ausschreibungsverfahren fallen. Denn viele mögliche Anlagen, die Gülle vergären könnten, sind noch nicht wirtschaftlich realisierbar. Der Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung sieht aber vor, die Güllevergärung zu erhöhen. “Wenn wir Biogas sowohl in der Landwirtschaft wie auch in der Siedlungswirtschaft weiter entwickeln wollen, müssen sich die politischen Rahmenbedingungen stärker an den wirtschaftlichen Gegebenheiten in der Branche ausrichten. Dann kann Biogas seine Stärken für Energiewende, Klima- und Umweltschutz voll ausspielen”, erklärt da Costa Gomez.

Die aktuellen Branchenzahlen des Fachverbandes Biogas mit weiteren Informationen, u.a. zu Klimaschutzbeitrag, Versorgungsleistung am Strom- und Wärmemarkt sowie den wirtschaftlichen Impulsen der Branche sind hier abrufbar: http://ots.de/nB7vgU

Quellenangaben

Textquelle:Fachverband Biogas e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104689/3961729
Newsroom:Fachverband Biogas e.V.
Pressekontakt:Fachverband Biogas e.V.
Andrea Horbelt
Pressesprecherin
Tel. 0 81 61/98 46 63
Mail: andrea.horbelt@biogas.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Kirsten Eickhoff-Weber und Sandra Redmann: #SchäfereiRetten Kiel (ots) - Zur heutigen Übergabe der Petition "#SchäfereiRetten" durch Vertreter*innen des Landesverbandes Schafzucht und Vertreter*innen der Berufsschäfer*innen erklären die agrarpolitische Sprecherin, Kerstin Eickhoff-Weber sowie die umweltpolitische Sprecherin, Sandra Redmann: "Die Schäfer*innen in Schleswig-Holstein leisten mit ihrer tollen Arbeit einen wichtigen Beitrag und wir freuen uns, ...
REC Group leutet seine “neue Ära” auf der Intersolar Europe 2018 ein – Stand A2.380 München (ots) - REC Group, der größte europäische Hersteller von Solarmodulen hat angekündigt, auf der Intersolar Europe 2018 in München seine neueste Innovation vorzustellen. Bereits zuvor hat REC Group seine technologische Führungsposition mit den durch die Intersolar ausgezeichneten TwinPeak-Solarmodulen unter Beweis gestellt. Das Unternehmen möchte auf diese Erfolgsbilanz nun mit einem neuen S...
Studie: 81 Prozent der Deutschen sehen beim Strompreis rot Holzminden (ots) - Die Strompreise in Deutschland sind nach Meinung von 81 Prozent der Bundesbürger zu hoch. Insbesondere die staatliche Abgabenlast auf Strom sieht die überwiegende Mehrheit der Verbraucher als großen Fehler, der die Ziele der Energiewende durchkreuzt. Das sind Ergebnisse aus dem Stiebel Eltron Energie-Trendmonitor 2018, für den 1.000 Bundesbürger bevölkerungsrepräsentativ befragt...
Energiewende: Erfolg nur mit breitem Technologiemix Berlin (ots) - Das Großprojekt Energiewende wird nur auf der Grundlage eines breiten Technologiemixes gelingen, der auch flüssige Kraft- und Brennstoffe in zukünftig CO2-neutralen Varianten integriert - so der Tenor auf dem Branchenkongress Forum Flüssiggas 2018 des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG) in Leipzig. "Die Bundesregierung sollte klare Signale zur Forschung und Entwicklung sogena...
“Feldforschung”: Eine Hochschule revolutioniert die Landwirtschaft – Hochschule … Lemgo (ots) - Am Schlagwort "Digitalisierung" kommt heute niemand mehr vorbei. Kein Lebens- und Arbeitsbereich kann sich dieser immer schneller fortschreitenden Entwicklung der Datenerfassung und -verarbeitung entziehen. Ganze Wirtschaftsbereiche stehen vor der Herausforderung, sich darin neu zu erfinden. Damit einher geht auch eine stark wachsende Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften, die di...
Die Sechste Chengdu International Urban Modern Agricultural Expo, die führende … Chengdu, China (ots/PRNewswire) - Die Sechste International Urban Modern Agricultural Expo (IUMAE) findet vom 25. - 28. April 2018 in Chengdu statt. Die von der Chengdu New East Exhibition Co. Ltd. geplante und veranstaltete und von der Union of International Fairs (UFI) bereits zertifizierte Messe hat sich in den vergangenen 5 Jahren zu einer umfassenden landwirtschaftlichen Veranstaltung mit dem...
Thüga stellt sich zukunftssicher auf München (ots) - - Partnerunternehmen behaupten sich in schwierigem Marktumfeld - Thüga Holding mit gutem Jahresergebnis - Zukunftsprogramm "Thüga 2022" in rascher Umsetzung - Investitionen in Start-ups und High-Tech Gründerfonds - Thüga richtet sich auf neue Anforderungen für Stadtwerke aus Die Thüga Holding, Kern des deutschlandweit größten Verbundes aus kommunalen Energie- und Wasserversorgern, ...
Schwetzingen feiert 2018 “350 Jahre Spargelanbau” Schwetzingen (ots) - Die Stadt Schwetzingen begeht 2018 ein ungewöhnliches Jubiläum: Seit 350 Jahren wird in Schwetzingen Spargel angebaut. Damit ist Schwetzingen das älteste Spargelanbaugebiet Deutschlands. Aus diesem Anlass finden während der Spargelzeit 2018 zahlreiche Aktivitäten und Ausstellungen rund um den Spargel statt. Der Spargelanbau in Schwetzingen hat bereits eine lange Tradition:S...
Grauenhafte Zustände auf Milchfarm für Mega-Molkerei Berlin (ots) - SOKO Tierschutz filmte vier Wochen im März und April 2018 auf der großen Milchfarm, der Geven & Rabelink GbR in Demker nahe Stendal. Die Filmaufnahmen beweisen, dass dort Rinder grausam misshandelt wurden und tote Tiere bis auf die blanken Knochen verwesten. Das Veterinäramt übersah die zahlreichen Kadaver zwischen den Lebenden, sogar nach einer Anzeige durch die Tierschützer. D...
African Palm Corp. unterzeichnet neue Vereinbarung mit dem Kongo Zum wachsenden westafrikanischen Portfolio des Unternehmens kommen Millionen Hektar Ölpalmen hinzu - Die Geschäftsaktivitäten der African Palm Corp. werden jetzt auf Guinea-Bissau und die Republik Kongo ausgedehnt, was dem Unternehmen Zugriff auf insgesamt 4,5 Millionen Hektar Ölpalmen bietet. - Damit wird Westafrika nach Indonesien und Malaysia durch die Bündelung des Unternehmens nunmehr zur dri...
Energiesparmeister Landessieger 2018: Bundesumweltministerium zeichnet … Berlin (ots) - Aus knapp 270 Bewerbungen hat die Jury des Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen das beste Klimaschutzprojekt aus jedem Bundesland ausgewählt - von einer schülereigenen Reparaturwerkstatt über ein selbst programmiertes Verleihsystem für E-Bikes bis hin zu Klimaschulungen von Schülern für Lehrer. Die 16 Landessieger erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und die C...
Hager Group und AUDI AG kooperieren bei Elektro-Ladetechnologien Blieskastel (ots) - Die Entwicklung intelligenter Energiemanagementsysteme ist einer der Forschungsschwerpunkte der Hager Group. Elektro-Mobile sind künftig essentielle Elemente dieses Systems. Gemeinsam mit der AUDI AG arbeitet das Unternehmen daher an einem Automobil-Haus-Netzwerk, das Elektroauto, Ladetechnologie und Haus-Energie-Management vernetzt. "E-Mobilität und Gebäude wachsen zusehends z...
AB InBev gibt neue Nachhaltigkeitsziele bis 2025 bekannt Bremen (ots) - - Der weltweit führende Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev baut das Thema Nachhaltigkeit mit seiner bisher ehrgeizigsten Zielsetzung weiter aus - Zeitgleich startet das Unternehmen die Plattform 100+, um lokale Innovationen zur Lösung drängender globaler Herausforderungen weiter voranzubringen Anheuser-Busch InBev verpflichtet sich zu seinen neu gesetzten Nachhaltigkeitszielen bis...
Monopole im Fernwärmemarkt schränken Verbraucher ein Frankfurt (ots) - Verbraucher sind durch Monopolstellungen, intransparente und zu hohe Wärmekosten im Fernwärmesegment immer wieder benachteiligt. Dies macht eine Pressemitteilung der niedersächsischen Landeskartellbehörde aus Februar wiederholt deutlich: Die Behörde hat im Zeitraum von 2013 bis 2016 die Preisstrukturen von 27 Fernwärmeversorgern in 143 Netzgebieten untersucht. Sieben Fernwärmever...
“Mehr Energie als alle restlichen fossilen Rohstoffe zusammen” Berlin (ots) - Lange Zeit haben fossile Brennstoffe wie Öl, Gas und Kohle positiv zur Industrialisierung und Mobilität beigetragen, doch das Ende der fossilen Ressourcen ist in wenigen Jahrzehnten abzusehen. Die vielen positiven Effekte drehen sich seit Jahren ins Gegenteil um: Geopolitische Konflikte um die letzten Ressourcen und der Klimawandel sind die gravierenden Folgen. Fossile Rohstoffe sin...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.