Presse

Eklat im Athener Zoo vor Tierschutz-Demo – Wird Griechenland Delfin-Shows und …

Hagen (ots) – Die beiden deutschen Tierschutzorganisationen ProWal aus Radolfzell und das Hagener Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) hatten am vergangenen Sonntag zusammen mit dem Panhellenischen Tierschutz- und Umweltverband und dem EU-Abgeordneten Stefan B. Eck eine Demonstration mit rund 80 Tierfreunden vor dem Attica Zoo mit seinem Delfinarium in Athen veranstaltet.

Zum Eklat kam es bereits ein Tag zuvor, als der ProWal-Geschäftsführer, Andreas Morlok, der zuvor kritisch über das Delfinarium im Attica Zoo mit Bild- und Videomaterial berichtet hatte, bei einem Besuch aus dem Zoo verwiesen wurde. Der EU-Abgeordnete Stefan B. Eck durfte mit seiner Assistentin Sandra Gabriel und dem WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller die Delfin-Show inspizieren.

Der Athener Zoodirektor Jean-Jacques Lesueur und der Delfintrainer Robert Gojceta beantworteten der Abordnung bereitwillig Fragen zu ihrer Definhaltung. Laut ProWal sei das vom Zoo angebotene und angebliche “Bildungsprogramm mit Delfinen” in den kleinen Betonbecken nichts anderes als eine getarnte Show, bei der das zahlende Publikum unterhalten werden soll. Solch eine Show, bei der Tiere in öffentlichen Anlagen verwendet werden, sei jedoch laut griechischem Gesetz (4039/2012, Art. 12) strikt verboten, so ProWal. Der Zoodirektor behauptete jedoch, dass dieses Gesetz nur für Zirkusse gilt, jedoch nicht für seinen Zoo.

Lesueur wolle das Delfinarium sofort schließen, wenn er eine Möglichkeit sehen würde, die sieben Delfine in seinem Zoo in eine betreute Meeresbucht abzugeben, sagte er dem WDSF-Geschäftsführer. Auf eine Nachzucht wolle Lesueur auf jeden Fall verzichten. Da die sieben Delfine in dem Zoodelfinarium aus unterschiedlichen Herkunftsländer stammten, sei jedoch ein sofortiger Transfer nicht möglich, zumal Delfine in ihren ursprünglichen Meeresbereichen ihrer Herkunft wieder ausgewildert werden müssten und es dort derzeit keine entsprechenden Sanktuarien gebe, so Lesueur.

ProWal und WDSF fordern von der Delfinarienindustrie bereits seit mehr als zehn Jahren, betreute Meeresbuchten für die Rückführung der Delfine bei Delfinarienschließungen zu schaffen, zumal nach etwa 60 Schließungen in West-Europa in den letzten Jahren die restlichen 30 Delfinarien übervoll mit Delfinen seien und die Zuchtbemühungen immer noch fortgesetzt würden.

Der EU-Abgeordnete Stefan B. Eck hatte am Montag, den 07. Mai 2018, im Rahmen der Delfinschutzinitiative von WDSF und ProWal ein Gespräch mit dem Landwirtschaftsminister Evangelos Apostolou und appellierte, dass Griechenland seine bereits vorhandenen Gesetze einhalten müsse.

Apostolou beauftragte im Beisein von Stefan Eck den als tierfreundlich einzustufenden griechischen Parlamentarier Giorgos Dimaras (Umweltausschuss), der an dem Treffen teilnahm, mit dem Entwurf eines Gesetzesvorschlags hinsichtlich einer neuen Regelung für Delfinarien in Griechenland. Der Gesetzentwurf soll direkt nach der Sommerpause im Parlament beraten werden, so berichtet Stefan Eck nach Informationen aus gut informierten Kreisen.

Eck hatte gleichentags ein weiteres Treffen zusammen mit Giorgus Dimaras und anderen Parlamentsmitgliedern des griechischen Umweltausschuss, bei dem alle Aspekte nochmals eingehend vertieft wurden.

WDSF und ProWal hoffen, dass ihre Forderung Delfin-Shows zu verbieten und ein Importverbot von Delfinen nach Griechenland zu erlassen bei dem Gesetzesentwurf Berücksichtigung finden. Sie geben ebenso wie Eck zu bedenken, dass ein Boykott Griechenlands als Urlaubsdestination durch enttäuschte europäische Tierfreunde zu enormen Einnahmeverlusten in der für das Krisenland so wichtigen Tourismusbranche führen könnte.

WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller: “Unsere Aktion in Griechenland zusammen mit den politischen Aktivitäten von Stefan Eck vom EU-Parlament war bisher ein sehr guter Erfolg der beispielhaft für andere europäische Länder sein kann und das werden wir forcieren. Die sensiblen Delfine gehören definitiv nicht in Gefangenschaft. Ein Importverbot von Delfinen wäre das mittelfristige Aus der Gefangenschaftshaltung in Griechenland.”

Quellenangaben

Textquelle:Journal Society GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43450/3940384
Newsroom:Journal Society GmbH
Pressekontakt:Jürgen Ortmüller
WDSF-Gesellschafter-Geschäftsführer
Mobil: 0151 24030 952

Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)
gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Möllerstr. 19
58119 Hagen
Telefon +49 / (0)2334 – 919022
Telefax +49 / (0)2334 – 919019

E-Mail: wds-forum@t-online.de
Webseite: www.wdsf.de
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Wal-_und_Delfinschutz-Forum

Das könnte Sie auch interessieren:

Trusted Brands 2018: Nachhaltigkeit ist Frauensache Stuttgart (ots) - Repräsentative Verbraucherbefragung zu Bioprodukten und Markentreue - mehr als die Hälfte der befragten Konsumenten ist bereit, für regionale Produkte mehr Geld auszugeben Bio- und regional produzierte Produkte sind für Frauen wichtiger als für Männer. Rund 60 Prozent der befragten Frauen finden, es lohnt sich auf Bio-Qualität zu setzen, und sie sind zudem bereit, mehr Geld für ...
“Der Blaue Planet”: Auf Hoher See und mit Blauhaien auf Reisen München (ots) - Überleben auf Hoher See: Der vierte Teil der WDR/BBC-Naturfilmserie "Der Blaue Planet" zeigt am Montag, 12. März 2018, 20:15 Uhr, wie einige der größten und eindrucksvollsten Tiere der Welt in der "Sahara der Meere" ihr Leben meistern. Dank spezieller, drucksicher Kameras wurde das Filmteam Zeuge von spektakulären Jagden auf hoher See. Pottwale tauchen einen Kilometer tief, um Tint...
Kaufland startet bundesweit Umweltaktionstage für Kinder Neckarsulm (ots) - Kaufland und der Verband Deutscher Naturparke starten in diesen Tagen bundesweit Umweltaktionstage. Bis Ende Oktober finden rund 100 Veranstaltungen in Kindertagesstätten und Schulen statt. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise mit Natur- und Umweltthemen vertraut zu machen. Dieses Jahr dreht sich dabei alles um Bienen. Bienen - ein Meisterwerk der NaturB...
Zum Schutz der Artenvielfalt Berlin (ots) - In diesem Monat startet die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU) das groß angelegte Projekt "Gesunde Biene - gesunder Mensch". Mit mehreren Aktionen macht die BKK·VBU auf die schwierige Lage der Bienen aufmerksam und setzt sich für Artenvielfalt sowie einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen ein. "Ein verantwortungsbewusster Umgang mit unserer Natur ist wesentlic...
Politisches Frühstück der deutschen Geflügelwirtschaft Berlin (ots) - In einem eindrucksvollen Appell hat die deutsche Geflügelwirtschaft die Unterstützung der Politik bei der Finanzierung tierwohlfördernder Maßnahmen eingefordert. "Ohne Bauernwohl kein Tierwohl" - auf diese prägnante Formel brachte es Friedrich-Otto Ripke, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG), beim Politischen Frühstück der Geflügelwirtschaft he...
Teilnehmer für Kirgistan-Expedition gesucht Berlin (ots) - Die Naturschutzorganisationen NABU und Biosphere Expeditions suchen noch Teilnehmer für die diesjährige Schneeleoparden-Expedition nach Kirgistan. Die Forscherreise ermöglicht es Laien als Bürgerwissenschaftler, aktiv am Schutz des Schneeleoparden und seiner Beutetiere im nördlichen Tian-Shan-Gebirge mitzuwirken. Die Termine für die Expeditionen sind 9.-21. Juli und 30. Juli - 11. A...
StegemannFärber: Bienenschutz hat Priorität Berlin (ots) - CDU/CSU-Fraktion unterstützt Verbot von drei Neonikotinoiden Der Deutsche Bundestag hat am heutigen Freitag über drei Wirkstoffe aus der Gruppe der Neonikotinoide beraten, die ein Risiko für Bienen darstellen. Dazu erklären der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Stegemann, und der zuständige Berichterstatter Hermann Färb...
Kampf gegen Raubbau: “planet e.” im ZDF über den Virunga-Nationalpark Mainz (ots) - Die Ranger des Virunga-Nationalparks im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo kämpfen gegen Milizen, die illegal Rohstoffe ausbeuten. Bilanz bisher: 160 getötete Parkaufseher. Am Sonntag, 4. März 2018, 16.30 Uhr, berichtet "planet e." im ZDF über den "Raubbau im Gorilla-Paradies". Der Virunga-Nationalpark ist der älteste Park Afrikas und vor allem wegen der vom Aussterben bedro...
#SchäfereiRetten – Schäfer, Schafe und Zivilgesellschaft demonstrieren vor dem … Berlin (ots) - Über 150 Schäfer, 40 Schafe und Glockengeläut begrüßten Dienstagmorgen die Mitarbeiter des Bundeslandwirtschaftsministeriums in Berlin. Die Schafhalter fordern die Rettung ihres traditionsreichen Berufes durch eine Weidetierprämie. Aufgrund der Bedeutung von Schäferei für Natur, Umwelt und Landschaft beteiligten sich viele Bürger, Politiker und Verbände. Eine Petition zur Demo unter...
Getreten, misshandelt, totgeschlagen: Aktuelle Videoaufnahmen aus dem Schweinehochhaus … Berlin/Maasdorf (ots) - Das sogenannte Schweinehochhaus steht in Maasdorf bei Halle (Sachsen-Anhalt). Auf sechs Etagen werden ca. 500 Sauen gehalten, die jedes Jahr Tausende Ferkel zur Welt bringen. Transportiert werden die Tiere in die einzelnen Etagen mit Fahrstühlen, Auslauf gibt es nicht. Das Schweinehochhaus wurde 1970 erbaut und galt als DDR-Prestigeobjekt, es ist "einzigartig" in ganz Europ...
Hilft eine Steuer gegen die Plastikflut? “Zur Sache Baden-Württemberg”, SWR Fernsehen … Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin am Donnerstag, 3. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören: Wegwerf-Wahnsinn - hilft eine Plastiksteuer? EU-Kommissar Günther Oettinger hat eine EU-weite Steuer auf We...
Forsa-Umfrage zum Wolf: Zustimmung in der Bevölkerung bleibt hoch Berlin (ots) - Die große Mehrheit der Bundesbürger (79 Prozent) findet es erfreulich, dass der Wolf wieder Teil der Natur in Deutschland ist. Wölfe gehören genauso wie Füchse, Rehe oder Biber in unsere Landschaft. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des NABU zum Tag des Wolfes (30.4.) durchgeführt hat. 55 Prozent verbi...
Frau Feldhase und das Überraschungs-Ei Hamburg (ots) - Jetzt kurz vor Ostern erreicht die Paarungszeit der Feldhasen (Lepus europaeus) einen ersten Höhepunkt. Mit etwas Glück, und schönem Wetter, kann man beobachten, wie sich mehrere Häsinnen und Rammler zur Hasenhochzeit auf Feldern treffen und sich gegenseitig jagen. Sanft geht es bei der Hasenhochzeit nicht zu. "Das besondere ist, dass die Rammler der Häsin im Nahkampf Kraft und Stä...
Stiftung begrüßt Grundsatzurteil: Eindringen in Ställe ist unter Voraussetzungen … Berlin (ots) - Heute hat das Oberlandesgericht Naumburg drei Tierschützer in dritter Instanz endgültig freigesprochen. Sie hatten sich Zutritt zu einer Schweinemastanlage in Sandbeiendorf (Sachsen-Anhalt) verschafft und dort grausame Zustände gefilmt. Dieses Grundsatzurteil ist wegweisend für den Tierschutz. Das Gericht sieht den begangenen Hausfriedensbruch als legitimes Mittel an, um Tierquälere...
Deutscher Imkerbund: Wir sind bereit für Gespräche Wachtberg (ots) - Nach dem gestrigen eindeutigen Votum der SPD-Parteibasis für eine große Koalition steht nun einer zügigen Regierungsbildung nichts mehr im Wege. Der Deutsche Imkerbund e.V. (D.I.B.) begrüßt, dass damit ein monatelanger Warteprozess zu Ende geht. D.I.B.-Präsident Peter Maske hofft vor allem, dass die in den letzten Jahren stetig gewachsene Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium ...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.