Presse

BUND legt Abschaltplan für AKW und Kohlekraftwerke vor

Berlin (ots) – Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat heute einen Abschaltplan für Atomkraftwerke (AKW) und Kohlekraftwerke vorgelegt. Diese Analyse zeigt, dass das Stilllegen der klimaschädlichsten Kohlekraftwerke bis 2020 und eine deutliche Beschleunigung des Atomausstiegs in Deutschland möglich sind, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden. “Der Abschaltplan ist eine Aufforderung an die politisch Handelnden endlich tätig zu werden”, erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger bei der Vorstellung des Abschaltplans in Berlin.

Der BUND hat in dem Abschaltplan eine konkrete Leistungsbilanz erstellt und nennt Kraftwerke sowie Jahreszahlen für die Abschaltung. Im Fokus stehen dabei die Jahre 2020 und 2023. Dieser Zeitraum gilt als besondere Herausforderung für die Versorgungssicherheit, da in ihn einerseits das gesetzliche Ausstiegsdatum der Atomkraft fällt. Andererseits muss gut die Hälfte der Kohlemeiler vom Netz, um das deutsche Klimaziel 2020 erreichen zu können.

Der BUND-Abschaltplan zeigt, dass das möglich ist und deutlich mehr Kohlekraftwerke kurzfristig vom Netz genommen werden können, als bisher diskutiert wird, und dass dies auch mit einer deutlichen Beschleunigung des Atomausstiegs verbunden werden kann. Im Ergebnis geht der Leistungsüberschuss in Deutschland zwar zurück, aber die Versorgung bleibt auch in Stunden ohne Sonne und mit wenig Wind gewährleistet. “Deutschland hat im ersten Quartal 2018 im Durchschnitt die Stromproduktion von fünf großen Kraftwerken exportiert. Allein vor diesen Hintergrund erstaunt es, dass die neue Bundesregierung sich nicht auf die kurzfristige Stilllegung der klimaschädlichsten Kohlekraftwerke verständigt hat”, sagt der BUND-Vorsitzende. “Wir wollen mit unserer Analyse zeigen, dass viel mehr möglich ist, wenn der politische Wille dazu vorhanden ist.”

Der BUND-Abschaltplan legt dar, dass die Versorgungssicherheit gewahrt ist, wenn die Politik nicht weiter abwartet, sondern flankierend zu den Abschaltungen die Energiewende aktiv voran bringt. Die Berechnungen der Leistungsbilanz basieren dabei hauptsächlich auf Werten etwa der Bundesnetzagentur oder der Übertragungsnetzbetreiber. Abweichungen und andere Annahmen werden begründet. “Wir wollen mit unserer Analyse einen wichtigen Anstoß zu einer transparenten Debatte im Rahmen der Atomgesetz-Novelle und der sich konstituierenden Kohle-Ausstiegs-Kommission liefern”, erklärt Weiger.

In einer Abschaltliste für Kohlekraftwerke schlägt der BUND die Blöcke vor, die als erstes vom Netz müssten, um das Klimaziel 2020 erreichen zu können. Es geht um alle größeren Kohlekraftwerke, die vor 1990 ans Netz gegangen sind, um so die Kohlekapazität am Strommarkt auf 20 Gigawatt zu reduzieren. Als eine neue Maßnahme zur Ermöglichung eines sozialverträglichen Kohleausstiegs und der Absicherung der Versorgungssicherheit in Extremsituationen schlägt der Umweltverband die Einführung einer zusätzlichen Kohleausstiegsreserve in Höhe von sechs bis acht Gigawatt vor.

“Das Pariser Klimaabkommen erfordert den Ausstieg aus der Kohle noch vor 2030. Die Bunderegierung ist in der Verantwortung für das Erreichen der Klimaziele, sie muss den Ausstieg gesetzlich festschreiben und für einen gerechten Strukturwandel sorgen. Für das Erreichen des Klimaziels 2020 muss sie jetzt ein Sofortprogramm auf den Weg bringen. Weiteres Abwarten ist unverantwortlich”, so der BUND-Vorsitzende weiter. Durch die klimapolitische Untätigkeit der letzten Jahre hat sich das deutsche “Klimaproblem” immer stärker zugespitzt. Nach den neueren Emissionsprognosen wird das deutsche Klimaschutzziel 2020 um zehn Prozentpunkte verfehlt.

Gleichzeitig zum Kohleausstieg können auch die Atommeiler schneller als gesetzlich vorgesehen vom Netz gehen. Die sieben AKW, die aktuell noch am Netz sind, bedeuten ein ständiges Sicherheitsrisiko für die Bevölkerung und müssen so schnell wie möglich stillgelegt werden. Die Bundesregierung will die Novelle des Atomgesetzes bislang aber nicht zu einer echten Beschleunigung des Atomausstiegs nutzen. “Der BUND fordert den sofortigen Atomausstieg. Mindestens muss die aktuelle Überarbeitung des Atomgesetzes genutzt werden, um weitere Übertragungen von Strommengen gesetzlich zu verbieten”, sagt Weiger. Ohne diese Übertragung würden die AKW insgesamt zehn Jahre weniger laufen und die Produktion von 300 Tonnen hochradioaktivem Atommüll würde vermieden werden.

Raus aus Atom und Kohle und trotzdem die Energieversorgung sichern – dies ist möglich wenn die Energiewende vorangetrieben wird. “Es geht darum, die Erneuerbaren Energien engagiert weiter auszubauen und die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine Energiewende, die im Wesentlichen auf Windenergie und Photovoltaik basiert, zu schaffen”, so Weiger. Dies bedeutet einen Ausbau von flexiblen dezentralen KWK-Kraftwerken, eine Reduktion des Stromverbrauchs, eine optimierte Auslastung der Stromnetze und eine deutliche Steigerung der Möglichkeiten zur Lastreduktion.

Den BUND-Abschaltplan finden Sie als PDF zum Download unter: http://ots.de/P9Zc4M

Grafiken zum BUND-Abschaltplan finden Sie unter: https://www.bund.net/service/presse/pressebilder/aktionen/#c9852

Quellenangaben

Textquelle:BUND, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7666/3934388
Newsroom:BUND
Pressekontakt:Thorben Becker
BUND-Atomexperte
Tel.: 030-27586-421

E-Mail: thorben.becker@bund.net

Tina Löffelsend
BUND-Expertin für Energiepolitik

Tel.: 030-27586-433
E-Mail: tina.loeffelsend@bund.net

bzw. Sigrid Wolff
BUND-Pressesprecherin
Tel.: 030-27586-425
und
Katrin Matthes
BUND-Pressereferentin
Tel.: 030-27586-531;
E-Mail: presse@bund.net
www.bund.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Jahre KVB-Rad Über zwei Millionen Ausleihen Köln (ots) - Das Leihradangebot der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) besteht inzwischen drei Jahre. Seit dem Start am 8. Mai 2015 entwickelt sich die Nachfrage weiterhin sehr dynamisch. Insgesamt konnten in den ersten drei Jahren über 2,1 Millionen Fahrten verzeichnet werden. Allein im April 2018 wurden über 123.000 Mal KVB-Räder ausgeliehen. Damit fand das Leihradangebot im vergangenen Monat mit Ab...
“hart aber fair” am Montag 12. März 2018, 21.00 bis 22:15 Uhr, live aus Köln München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Ein Ozean voll Plastik - ertrinken die Meere in unserem Müll?Die Gäste: Robert Habeck (B'90/Grüne, Bundesvorsitzender; Umweltminister Schleswig-Holstein) Heike Vesper (Biologin; Leiterin des Fachbereichs Meeressschutz beim WWF) Dirk Steffens (Wissenschaftsjournalist) Rüdiger Baunemann (Hauptgeschäftsführer PlasticsEurope Deutschland e.V.) ...
Fluglärm bleibt Topthema für die deutschen Airports – Flughafenverband ADV … Berlin (ots) - Aus Anlass des heutigen 21. internationalen Tages gegen Lärm erklärt ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: "Das diesjährige Motto "Laut war gestern" verdeutlicht, dass unsere Umwelt prinzipiell in den letzten Jahren leiser geworden ist und gleichzeitig die Anstrengungen weiter gehen. So werden auch die Flughäfen ihr hohes Engagement beim Lärmschutz fortsetzen." Und die Bemühungen d...
“Blauer Engel” für Tiefkühltragetasche von REWE Köln (ots) - Umstellung auf 80 Prozent Recyclat fördert Wiederverwertung und spart Ressourcen REWE ersetzt die Tiefkühltragetaschen für Kunden durch eine Alternative, die weitestgehend aus ressourcenschonendem Recyclingmaterial hergestellt ist und die Kriterien für das Nachhaltigkeitslabel "Blauer Engel" erfüllt. Das Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen ist damit in Deutschland erneut Vorreiter fü...
Venture Global LNG schließt mit Galp einen Vertrag über den An- und Verkauf von über 1 … Arlington, Virginia (ots/PRNewswire) - Venture Global Calcasieu Pass, LLC, eine Tochtergesellschaft von Venture Global LNG, Inc. und Galp, ein voll integrierter Energieversorger mit Sitz in Portugal, haben einen Kauf- und Verkaufsvertrag ("SPA") mit 20 Jahren Laufzeit für die Lieferung von einer Million Tonnen LNG pro Jahr (MTPA) aus der LNG-Exportanlage Venture Global Calcasieu Pass abgeschlossen...
Für fast jeden dritten Deutschen: neue Heizung das Mittel gegen hohe Heizkosten Krefeld (ots) - Beinahe jeder dritte Deutsche sieht in der Modernisierung seiner Heizung die beste Maßnahme, um Heizkosten einzusparen. Das geht aus einer Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag des Flüssiggasversorgers Primagas hervor.(1) Die Investition in eine moderne Anlage macht sich schließlich bereits nach wenigen Jahren bezahlt. 29 Prozent der deutschen Verbraucher sehen den effizientesten Ans...
Diesel-Fahrverbote für saubere Luft auch für Euro 5 Diesel in 2018 nicht mehr … Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe fordert zuständige Behörden auf, Diesel-Fahrverbote in Luftreinhaltepläne unverzüglich aufzunehmen und vorzubereiten - Urteil verdeutlicht: Gesundheitsschutz hat Vorrang - Bund muss für einheitliche Regelung sorgen - Klage der EU-Kommission gegen die Bundesrepublik vor dem EuGH erhöht ebenfalls den Druck und zeigt die Dringlichkeit von Maßnahmen für "Saubere Luf...
Umweltprämie: Fahrtüchtige Diesel landen in Schrottpresse Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin am Donnerstag, 5. April 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:Facebook, Payback und Co - wie leichtsinnig geht man mit den eigenen Daten um? In sozialen Netzwerken wie Fa...
Freudenberg Gruppe für Wandel des Automobilsektors gerüstet -- Die Zukunft der Mobilität http://ots.de/Qq9Th3 -- Weinheim (ots) -Der Innovationsstandort Deutschland muss sich den gravierenden Veränderungen im Automobil- und Mobilitätssektor stellen. "Wir gehen davon aus, dass in Zukunft verschiedene Antriebsarten nebeneinander existieren werden. Aus diesem Grund wollen wir für alle Antriebsarten ein kompetenter Lösungsanbieter von hochtechnischen Innova...
Bundesverwaltungsgericht: grünes Licht für Fahrverbote “Die Besitzer von … Leipzig/Stuttgart (ots) - Das Bundesverwaltungsgericht hat heute die Frage nach der Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten bejaht. "Dieses Ergebnis hat fatale Folgen für die Besitzer von Dieselfahrzeugen. Sie müssen die Zeche für die Schummeleien der Autoindustrie zahlen", sagte Fachanwalt Lars Murken-Flato von HAHN Rechtsanwälte heute in Leipzig. "Denn Unsicherheiten sind Gift für jeden Markt und d...
Mein Geld tut Gutes: “plan b” im ZDF über nachhaltiges Sparen Mainz (ots) - Es gibt Banken und Fonds, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben: Jeder Cent soll in Projekte fließen, die umweltverträglich sind und soziale Standards erfüllen. Doch was genau heißt eigentlich "nachhaltig"? Und kann man damit Geld verdienen? Am Samstag, 26. Mai 2018, 17.35 Uhr, berichtet "plan b" im ZDF über "Mein Geld tut Gutes - Nachhaltiges Sparen und Finanzieren". Die ni...
Grüne Städte machen gesund, dünn und glücklich Berlin (ots) - Begrünte Städte offerieren ihren Bewohnern so immens viele Vorteile, dass es schlicht erstaunlich ist, dass nicht jeder potenziell mögliche Quadratzentimeter horizontal oder auch vertikal bepflanzt wird. Die Green City Kampagne der Europäischen Kommission soll jetzt alle Bürger Europas und vor allem auch die Baufachleute, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner für eine nachhaltige g...
Wohnviertel 4.0: Dank Vernetzung klimaneutral Osnabrück (ots) - Vorausschauend geplante Neubauviertel schaffen Wohnraum und bringen die Energiewende voran. Dabei gilt es von der Energieversorgung bis zur Mobilität, die vielfältigen Aspekte des täglichen Lebens zu koordinieren. Die Firma eZeit Ingenieure (Berlin) plant diese Herausforderung zu lösen, indem die Bewohner eines Wohnviertels zentral mit Strom, Wärme und Angeboten, nachhaltig mobil...
Risen Energy beginnt mit dem Bau des 121 MW Yarranlea-Solarprojekts in Australien Ningbo, China (ots/PRNewswire) - Risen Energy Co., Ltd., ein chinesischer PV-Modulhersteller, gab kürzlich bekannt, dass im Anschluss an die Übernahme von 100 % der Anteile am Solarpark-Projekt 121 MW Yarranlea, 50 km südwestlich von Toowoomba, im australischen Bundesstaat Queensland, in diesem Monat offiziell mit dem Bau des Projekts begonnen wurde. Patrick Weir, Parlamentsmitglied in Queensland,...
Deutschland feiert den “Tag des Baumes”: Auch Pixum setzt mit FSC®-zertifizierten … -- MEHR informationen http://ots.de/YeF7Kv -- Köln (ots) -Der 25. April steht in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen des Umweltschutzes: Es ist der Tag zu Ehren des Baumes. Nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln ist auch für den Online-Fotoservice Pixum eine Selbstverständlichkeit. Deshalb verwendet das Unternehmen für seine Produkte Pixum Fotobuch auf Premiumpapier und Pixum Foto auf Hol...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.