Presse

Politisches Frühstück der deutschen Geflügelwirtschaft

Berlin (ots) – In einem eindrucksvollen Appell hat die deutsche Geflügelwirtschaft die Unterstützung der Politik bei der Finanzierung tierwohlfördernder Maßnahmen eingefordert. “Ohne Bauernwohl kein Tierwohl” – auf diese prägnante Formel brachte es Friedrich-Otto Ripke, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG), beim Politischen Frühstück der Geflügelwirtschaft heute Morgen im Reichstagsgebäude. “Wenn wir alles selber bezahlen müssen, werden wir im Wettbewerb untergehen”, prognostizierte Ripke für den Fall fehlender Unterstützung ein Höfesterben nicht gekannten Ausmaßes und forderte die Beteiligung der Verbraucher an den Mehrkosten: “Tierschutz als Staatsziel ist Aufgabe der gesamten Gesellschaft.” Mit Blick auf ein staatliches Tierwohllabel bedeute dies zwingend den langfristig gesicherten und vollständigen Ausgleich der Mehraufwendungen für Tierhalter und Unternehmen. “Sie tragen Verantwortung nicht allein für die Nutztiere, sondern auch für die Nutztierhalter in Deutschland”, appellierte Ripke an die rund 20 anwesenden Agrarpolitiker. “Schützen Sie uns deutsche Tierhalter!”

Im Kreise der Parlamentarier erneuerten die Spitzenvertreter der deutschen Geflügelwirtschaft ihr Bekenntnis zu einem staatlichen Tierwohllabel. Dies jedoch unter klar umrissenen Voraussetzungen: So muss ein staatliches Tierwohllabel aus ZDG-Sicht außer dem Ausgleich der Mehraufwendungen eine Herkunftskennzeichnung umfassen und verpflichtend für alle Vermarktungswege gelten – auch für das bei Tierwohlmaßnahmen bislang völlig unberücksichtigt gebliebene große Marktsegment der Gastronomie.

Thema Export: “Wir brauchen die intensive Unterstützung der Bundesregierung”

Mit Blick auf den Ausstieg aus dem Töten männlicher Eintagsküken mahnte Ripke zu Vorsicht bezüglich eines allzu ambitionierten Zeitplans: “Deutschland ist weltweit am weitesten mit der Entwicklung der Verfahren zur Inovo-Geschlechtserkennung – noch gibt es aber kein praxisreifes Verfahren.” Das Bekenntnis der Branche zum Ausstieg aus dem Kükentöten bei praxistauglichen Alternativen gelte uneingeschränkt, betonte Ripke: “Wir wollen das Problem zeitnah gelöst haben – und das wird gelingen.”

Ein deutlich intensiveres Engagement der Bundesregierung bei dem für die Branche so wichtigen Thema Export forderte ZDG-Präsidiumsmitglied Paul-Heinz Wesjohann für die Unternehmen der Schlachtgeflügelwirtschaft ein. Konkret für die Aushandlung eines staatlichen Veterinärabkommens mit China – welches in der Zuständigkeit der Bundesregierung liegt und Voraussetzung für spätere Exporte ist – brauche die Branche die intensive Unterstützung der Bundesregierung, auch durch verstärkte personelle Präsenz bei den relevanten chinesischen Stellen. China sei der Schlüssel zur Öffnung der asiatischen Märkte, so Wesjohann: “Flügel, Füße, Innereien – gerade die in Deutschland weniger geschätzten Teilstücke sind in China heiß begehrt.” Eine Vermarktung dieser Teil-stücke als Lebensmittel statt als Tierfutter bringe höhere Deckungsbeiträge für die Landwirte und sei als Verwertung des ganzen Tieres ein Paradebeispiel für Nachhaltigkeit.

Putenhaltung: “Lassen Sie uns endlich zu EU-weit einheitlichen Regeln kommen!”

ZDG-Vizepräsident Thomas Storck, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Putenerzeuger e. V. (VDP), forderte die Unterstützung bei der Durchsetzung einer EU-Putenhaltungsverordnung auf Grundlage der deutschen Puten-Eckwerte ein. Die auf das Tierwohl ausgerichteten, mit Wissenschaft, Tierschutz und Praktikern ausgearbeiteten Eckwerte seien mit ihrem Gesundheitskontrollprogramm weltweit einzigartig und optimal als Vorbild einer EU-Verordnung geeignet. “Lassen Sie uns gemeinsam das Jahr 2019 zur Vorbereitung nutzen, um unter deutscher Ratspräsidentschaft 2020 endlich zu EU-weit einheitlichen, verbindlichen Regeln zu kommen”, appellierte Storck an die Agrarpolitiker. “Nur so können wir Wettbewerbsnachteile für die deutschen Putenhalter vermeiden.”

“Wir Tierhalter sind Tierschützer”, rückte ZDG-Vizepräsident Rainer Wendt, Vorsitzender des Bundesverbandes bäuerlicher Hähnchenerzeuger e. V. (BVH), das hohe Verantwortungsbewusstsein der Geflügelhalter für ihre Tiere in den Fokus. Um ein Mehr an Tierwohl umsetzen zu können, müsse es den Betrieben aber auch möglich gemacht werden, in neue Stalltechnik investieren zu können. “Wir brauchen Entwicklungsperspektiven für die Tierhaltung in Deutschland”, forderte Wendt mit Blick auf die Auflagenflut bei Stallneubauten, lange Genehmigungsverfahren und ein hohes Maß an Bürokratie.

Für den Bundesverband Deutsches Ei e. V. (BDE) schilderte Vorsitzender Henner Schönecke Anstrengungen und Erfolge der Legehennenhalter bei dem freiwilligen Ausstieg aus dem Schnabelkürzen. “Wir sind stolz darauf, diese Herausforderung gepackt zu haben – und zwar ganz ohne neue Gesetze oder Verordnungen”, verwies Schönecke auf die mit dem Bundesministerium getroffene freiwillige Vereinbarung. “Es braucht nicht immer starres Ordnungsrecht, in uns hat die Politik einen verlässlichen Partner”, hob Schönecke Veränderungsbereitschaft und Innovationskraft der Branche hervor.

Quellenangaben

Textquelle:Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/32363/3927020
Newsroom:Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.
Pressekontakt:ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.
Christiane von Alemann
Claire-Waldoff-Str. 7 | 10117 Berlin
Tel. 030 288831-40 | Fax 030 288831-50
E-Mail: c.von-alemann@zdg-online.de | Internet: www.zdg-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nistplätze aus Müll auf Helgoland: Die Todesfalle für Seevögel Hamburg (ots) - Auf Deutschlands Hochseeinsel Helgoland wird Plastikmüll für viele Vögel zur Todesfalle. Der Verein Jordsand zählt jedes Jahr Dutzende von Basstölpeln und anderen Vögeln, die sich in Plastikfasern verheddern und verenden. Das berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC in seiner aktuellen Ausgabe. Basstölpel, Trottellummen und Dreizehenmöwen auf Helgoland sammeln Reste von Plastikfasern, um dara...
Grauenhafte Zustände auf Milchfarm für Mega-Molkerei Berlin (ots) - SOKO Tierschutz filmte vier Wochen im März und April 2018 auf der großen Milchfarm, der Geven & Rabelink GbR in Demker nahe Stendal. Die Filmaufnahmen beweisen, dass dort Rinder grausam misshandelt wurden und tote Tiere bis auf die blanken Knochen verwesten. Das Veterinäramt übersah die zahlreichen Kadaver zwischen den Lebenden, sogar nach einer Anzeige durch die Tierschützer. D...
Das Auto streikt: Wer hilft mir jetzt? Berlin (ots) - Platter Reifen, Motor defekt: Eine Panne kommt immer ungelegen und kostet neben Nerven und Zeit unter Umständen auch eine Menge Geld. Im Vorteil sind Autofahrer, die Inhaber eines Schutzbriefes sind. Der Kfz-Schutzbrief, beziehungsweise die Mitgliedschaft bei Autoclub oder Versicherung, garantiert Hilfe bei einer Panne oder einem Unfall: Im Notfall einfach die Notrufzentrale unter e...
Vier Zimmer in Dresden oder ein Zimmer in München: So viel bekommen Immobilienkäufer … Nürnberg (ots) - Eine Kaufpreis-Analyse von immowelt.de zeigt, wie viele Zimmer Käufer in den 14 größten deutschen Städten für ihr Budget bekommen: - 100.000 Euro: eine 1-Zimmer-Wohnung in Köln, keine in München - 200.000 Euro: eine Singlewohnung in München, sechs bis sieben Immobilien im Ruhrgebiet - 500.000 Euro: in allen Städten mindestens eine 4-Zimmer-Wohnung, Ausnahme München Wie viel Wohnun...
NABU zum Weltbienentag: Ausgesummt – jede dritte Wildbienen-Art in Deutschland gefährdet Berlin (ots) - Erstmals setzen die Vereinten Nationen in diesem Jahr mit dem Weltbienentag (20.5.) ein internationales Zeichen gegen die schwindenden Insektenbestände. Auch in Deutschland ist die Lage alarmierend: Jede dritte der hierzulande lebenden 560 Wildbienen-Arten ist laut Roter Liste gefährdet oder vom Aussterben bedroht, wie etwa die Deichhummel oder die Geflügelte Kegelbiene. 39 weitere ...
Supernova entscheidet sich für Worldpay als Partner für grenzüberschreitende Zahlungen … Singapur und London (ots/PRNewswire) - Akzeptanzwerte für wachsende Lifestyle-Marke steigen mit Worldpay auf 95 % Worldpay, Inc., ein weltweit führender Zahlungsdienstleister, wurde von Supernova, einem stetig wachsenden eCommerce-Unternehmen für innovative Gesundheits-, Schönheits- und Fitnessprodukte, dazu ausgewählt, bei der Verbesserung der Nutzererfahrung zu helfen und die weltweite Expansion...
GFSI belohnt bei den Global Market Awards 2018 erstklassige Leistungen in der … Tokio (ots/PRNewswire) - - Vier Unternehmen (Nuts and Legumes Co. aus Pakistan, Plantation Industries Limited aus Nigeria, Fuji Foods Co. Ltd. aus Japan und ASOCIACIONES AGROINDUSTRIALES SERRANAS S.A DE C.V aus Mexiko) wurden für ihren Einsatz des GFSI Global-Markets-Programms auf ihrem Weg zur GFSI-Zertifizierung ausgezeichnet - Das GFSI Global-Markets-Programm sieht vor, wie kleine und mittelstä...
Kaufland startet bundesweit Umweltaktionstage für Kinder Neckarsulm (ots) - Kaufland und der Verband Deutscher Naturparke starten in diesen Tagen bundesweit Umweltaktionstage. Bis Ende Oktober finden rund 100 Veranstaltungen in Kindertagesstätten und Schulen statt. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise mit Natur- und Umweltthemen vertraut zu machen. Dieses Jahr dreht sich dabei alles um Bienen. Bienen - ein Meisterwerk der NaturB...
Versicherer zahlen bei Berufsunfähigkeit heute deutlich häufiger als noch vor zehn … Berlin (ots) - Jeder vierte Antrag auf BU-Rente wird aber nach wie vor abschlägig beschieden Berlin, 22. Mai 2018 - Versicherungskunden, die eine private Berufsunfähigkeitsrente beantragen, erhalten diese heute deutlich öfter als früher. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 6/2018, EVT 24. Mai) auf der Basis des aktuellen Ratings des unabhängigen Analysehauses Morgen & Morgen von 53 G...
WDR-Sommerreihe “Die Story – Kritisch Reisen” blickt ab Juli hinter die Kulissen der … Köln (ots) - Beliebte Reiseziele locken mit malerischen Landschaften, schönen Hotels und tollem Klima jährlich tausende Touristen an. Doch dort, wo der Tourismus boomt, gibt es meist eine dunkle Kehrseite für Einheimische und die Umwelt. Die Reportage-Reihe "Kritisch Reisen" im WDR Fernsehen schaut ab dem 18. Juli hinter die Kulissen der Urlaubsindustrie und zeigt in sechs Folgen die Auswirkungen ...
Willkommen in der Geflügelrepublik Deutschland! Geflügelwirtschaft weitet … Berlin (ots) - Ernährung, Tierwohl und Nachhaltigkeit - das sind Themen, die Verbraucher bewegen. Und bei denen die deutsche Geflügelwirtschaft täglich Maßstäbe setzt. Um noch mehr Informationen zu bieten und den Dialog mit den Verbrauchern zu diesen Themen zu stärken, startet die deutsche Geflügelwirtschaft die Initiative "Geflügelrepublik Deutschland". Aufmerksamkeitsstark und charmantDamit f...
Oriental Pearls und Tonino Lamborghini unterschreiben Multi-Millionen-Dollar-Deal zur … Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Oriental Pearls, ein renommierter Immobilienentwickler von gehobenen städtischen Wohnräumen, hat mit Tonino Lamborghini s.p.a., dem italienischen Unternehmen, das sich Lifestyle-Accessoires und aufwendigen Design-Projekten im Gastgewerbe widmet, eine Multimillionen-Dollar-Vereinbarung mit Symbolcharakter unterzeichnet. Damit soll seinen neuen Immobilienprojekten in Du...
Vorsorglicher Produktrückruf Hamburg (ots) - iglo Deutschland ruft vorsorglich, unabhängig vom Produktionszeitraum, die Produkte Petersilie 40g sowie die Varianten mit Petersilie: 8-Kräuter 50g, Gartenkräuter 40g, Salatkräuter 50g, Kräuter der Provence 50g, Italienische Kräutermischung 50g und Suppengrün 70g zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Produkte. Grund für die Erweiterung des vorsorglichen Rückrufs ist, das...
Deutscher Imkerbund: Wir sind bereit für Gespräche Wachtberg (ots) - Nach dem gestrigen eindeutigen Votum der SPD-Parteibasis für eine große Koalition steht nun einer zügigen Regierungsbildung nichts mehr im Wege. Der Deutsche Imkerbund e.V. (D.I.B.) begrüßt, dass damit ein monatelanger Warteprozess zu Ende geht. D.I.B.-Präsident Peter Maske hofft vor allem, dass die in den letzten Jahren stetig gewachsene Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium ...
Zum Schutz der Artenvielfalt Berlin (ots) - In diesem Monat startet die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU) das groß angelegte Projekt "Gesunde Biene - gesunder Mensch". Mit mehreren Aktionen macht die BKK·VBU auf die schwierige Lage der Bienen aufmerksam und setzt sich für Artenvielfalt sowie einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen ein. "Ein verantwortungsbewusster Umgang mit unserer Natur ist wesentlic...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.