Presse

Gute Arbeit Kommentar zur Terrorfahndung in Rheinland-Pfalz

Mainz (ots) – Die Attentate von Berlin, Ansbach und Würzburg waren nicht nur ein Schock, sie waren in der deutschen Willkommensdebatte auch eine Zäsur. Denn spätestens jetzt wurde klar, dass wir eben nicht wissen, wer seit der Öffnung der Grenzen durch Angela Merkel 2015 alles zu uns gekommen ist. Rheinland-Pfalz ist in dieser Debatte nun einen Schritt nach vorne gegangen und hat als erstes Bundesland das Ergebnis einer Art Rasterfahndung bei Flüchtlingen vorgestellt. Es soll ein Frühwarnsystem sein. 365 Personen werden nun auf eine mögliche islamistische Radikalisierung geprüft. Wenn man hört, dass 70 davon jeweils mehr als elf Straftaten begangen haben, dann ist das erschreckend. Allerdings hat sich die übergroße Mehrzahl der Asylsuchenden in Rheinland-Pfalz nichts zu Schulden kommen lassen. Den rheinland-pfälzischen Sicherheitsbehörden, Polizei und Landeskriminalamt, gilt zunächst einmal der Dank für die akribische und personalintensive Arbeit. Und Innenminister Roger Lewentz ist trotz der Sensibilität dieses Themas mutig an die Öffentlichkeit gegangen. Die Spitzengenossen in Rheinland-Pfalz scheinen die Signale ihrer Basis vernommen und ernst genommen zu haben. Wenn die Grünen in der Landesregierung nun wiederholt beteuern, Straftäter würden konsequent abgeschoben – dann alleine hat sich diese Debatte bereits gelohnt. Hilfe und Schutz haben diejenigen verdient, die unsere Hilfe auch wirklich brauchen. Wer die Regeln des Zusammenlebens missachtet und gegen das Gesetz verstößt, muss hingegen wieder zurück in sein Heimatland. Und zwar schleunigst.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3919288
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Wolfgang Bürkle
Newsmanager
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Integrationsbeauftragte Widmann-Mauz zu NSU-Urteil: “Kampf gegen Rechtsextremismus … Düsseldorf (ots) - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat nach dem Urteil im NSU-Prozess Zivilcourage und einen entschlossenen Kampf gegen Rechtsextremismus gefordert. "Das Kapitel NSU ist mit dem Urteil im Fall Beate Zschäpe nicht abgehakt", sagte Widmann-Mauz der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Alle Verantwortlichen stünden in der Pflicht,...
SPD-Außenpolitikexperte Rolf Mützenich empört über Reise von AfD-Politikern nach … Köln (ots) - Rolf Mützenich hat empört auf die Reise der AfD-Politiker nach Syrien reagiert. Der SPD-Außenpolitikexperte sprach von einem Skandal. "Es ist nicht der erste Besuch einer Partei aus einem ähnlichen Lager wie die AfD. Das folgt einer gewissen Strategie, das Regime von Assad und seine Unterstützer aufzuwerten", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstagsausgabe). Die Reise werde ein...
62 Anfragen zu Wehrmachts-Devotionalien bei neuer Ansprechstelle Osnabrück (ots) - 62 Anfragen zu Wehrmachts-Devotionalien bei neuer Ansprechstelle Wichtiges Thema: Umbenennung von Kasernen und Suche nach neuen Namensgebern Osnabrück. Bundeswehrangehörige und militärische Dienststellen haben eine Vielzahl von Fragen zur jüngeren Vergangenheit der Truppe. Bei der neu gegründeten Ansprechstelle für militärhistorischen Rat sind seit ihrer Gründung im Juli 2017 ins...
Treffen mit Facebook-Vertretern: NRW-Justizminister fordert Barley zu harter Gangart auf Osnabrück (ots) - Treffen mit Facebook-Vertretern: NRW-Justizminister fordert Barley zu harter Gangart auf Peter Biesenbach: Ich erwarte konkrete Konsequenzen statt leere Phrasen Osnabrück. Angesichts des Datenmissbrauchs bei Facebook hat der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) die Bundesregierung zu einer harten Gangart aufgefordert. "Der Facebook-Skandal bestärkt mich in...
Bundestagsvizepräsidentin Roth nimmt Özil und Gündogan in Schutz Saarbrücken (ots) - Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat die Kritik an den beiden Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan wegen ihres Treffens mit dem türkischen Präsident Erdogan als "wohlfeil" bezeichnet. Roth sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe): "Wir müssen aufpassen, dass uns die Maßstäbe nicht verrutschen." Zwar sei das Treffen "extrem unglücklich" gewesen, betonte ...
Moons Gratwanderung Frankfurt (ots) - Es ist richtig, dass Präsident Moon Jae-in mit Machthaber Kim Jong Un spricht. Moon muss die Gefahr eines Atomkriegs von seinem Land abwenden. Doch er sollte nicht vergessen, dass Kim sich in der schwächeren Position befindet - und sich nicht zu schnell zu Zugeständnissen hinreißen lassen. Es ist bereits großzügig von Moon, einen menschenverachtenden Diktator wie Kim zu treffen. ...
Beim Baukindergeld bis zu zehn Millionen Anspruchsberechtigte Düsseldorf (ots) - Gut zehn Millionen Steuerpflichtige mit Kindern können für das neue Baukindergeld infrage kommen - vorausgesetzt, sie wollen ein Eigenheim erwerben und verfügen über das nötige Eigenkapital. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) vorliegt. Die Regierung rechnet dagegen bislang nu...
Die Strompreise in Deutschland sind auf Rekordniveau Ein endloses Ärgernis Matthias … Bielefeld (ots) - Rund 1.100 Euro im Jahr muss jeder Privathaushalt in Nordrhein-Westfalen pro Jahr im Durchschnitt für Strom ausgeben. Das ist eine Stange Geld. Bundesweit hat der Strompreis ein Rekordniveau unter allen EU-Staaten erreicht. Dieser Kostenfaktor im Budget der Bürgerinnen und Bürger wird zu einem scheinbar endlosen Ärgernis und einem Politikum, dessen Bedeutung von vielen Mandatsträ...
Schulze will Zuschuss für E-Lieferwagen auf 7000 Euro erhöhen Düsseldorf (ots) - Um die Luftqualität in deutschen Städten zu verbessern, hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) eine deutliche Erhöhung des Zuschusses für Elektrolieferwagen von derzeit 4000 auf 7000 Euro vorgeschlagen. "Viel bewegen ließe sich im Segment der Kleintransporter, insbesondere beim Lieferverkehr", sagte Schulze der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausg...
Syriens bittere Aussichten Straubing (ots) - Die internationale Gemeinschaft, vor allem die Europäer, werden in der Syrien-Frage nicht nur von humanitärer Solidarität angetrieben. Für sie geht es auch um Eigennutz. Denn wenn die Auffang-Staaten in der syrischen Nachbarschaft nicht unterstützt werden, wandern Millionen von Flüchtlingen weiter, um irgendwo anders Schutz zu suchen - vor allem in der EU. Deshalb hat der Chef de...
DIW-Chef Fratzscher lobt Euro-Budget-Idee – Vorbehalte der CSU unbegründet Berlin/Saarbrücken (ots) - Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat sich hinter die Idee eines Eurozonen-Budgets gestellt. "Ich halte es sogar für dringend notwendig", sagte Fratzscher der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag-Ausgabe). Die Idee für eines solche Budgets sei, Ländern, die in Schwierigkeiten kämen, schnell und unbürokratisch zu helfen, erläut...
“Brennpunkt” – Programmänderung heute, 2. Juli, um 20:15 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Das politische Berlin steht Kopf: Nach Seehofers Rücktrittsangebot am Sonntag gleicht der Montag einem Krimi. Die Tatorte: Die Fraktionsebene im Bundestag, das Konrad-Adenauer-Haus und die CSU-Zentrale in München. Es gibt großen Diskussionsbedarf. Wieviel Macht hat die Kanzlerin Merkel in der CDU? Kann sie die eigenen Reihen geschlossen halten? Auch hinter B...
Kauder verwahrt sich gegen SPD-Kritik an schnellerer Erhöhung der Verteidigungsausgaben Düsseldorf (ots) - Unionsfraktionschef Volker Kauder hat den Vorwurf zurückgewiesen, mit einem schnelleren Anstieg der Verteidigungsausgaben vor Donald Trump einzuknicken. "Die Erhöhung der Verteidigungsausgaben der NATO-Mitglieder ist im NATO-Rat vereinbart worden und wurde zum damaligen Zeitpunkt auch von der SPD und ihren Ministern mitgetragen", sagte Kauder der Düsseldorfer "Rheinischen Post" ...
Schlagersängerin attackiert Bohlen: “Fühle mich wie Resterampe” Bielefeld (ots) - Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann legt nach im öffentlichen Streit mit Pop-Produzent Dieter Bohlen. Bohlen habe sie bei der Produktion ihres Albums "Sorgenfrei" belogen, sagte Zimmermann der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagsausgabe). Weil Bohlen ihr Lieder angedient habe, die bereits von anderen Künstlern gesungen worden seien, fühle sie sich "wie...
Die Angriffe stärken Assad Berlin (ots) - Kurzform: Für Assad war das Ganze erneut ein machtpolitischer Punktsieg. Denn der bewusst schmal kalibrierte Raketenbeschuss zeigt, der Westen hat sich längst mit dem Diktator abgefunden und lässt ihm im Prinzip freie Hand. US-Präsident Donald Trump will vor allem raus aus dem nahöstlichen Schlamassel und hat kein Interesse, das Regime in Damaskus aus den Angeln zu heben. Auch die b...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.