Presse

Kommentar zu Macrons Europa-Rede: L’Europe – c’est moi

Berlin (ots) – Was hat Emmanuel Macron getan, dass er binnen Jahresfrist zum Heilsbringer der EU avancierte? Er hat sich mit seiner Bewegung »En Marche!« von der verkrusteten europäischen Parteiendemokratie losgesagt. Vielen erschien das als frischer Wind im maroden Haus Europa. Vor allem aber: Er beschrieb eine Zukunft Europas. Das war in der Schockstarre nach dem Brexit eine klare Ansage. Es ist ein alter Hut, dass eine Reform der EU überfällig ist. Was allerdings Macron am Dienstag vor dem Europaparlament abermals aufwärmte, war eine sehr französische Vision von Europa. Nahezu alle Punkte liegen wesentlich im Interesse von Paris. Eine europäische Asylbehörde mit eigenen Finanzen? Das könnte gerade die attraktiven Zielländer im Norden vor den Zuwanderern »schützen«. Ein Währungsfonds für die Eurozone? Durch den gemeinsamen Topf und neue Verteilungsregeln würden die Nettozahler, auch Frankreich, stärker profitieren. Eine Angleichung der Sozialsysteme? Schaut man sich die »Arbeitsmarktreform« und die Schnitte in die öffentliche Daseinsvorsorge in Frankreich an, lässt das Böses ahnen. Mehr Demokratie in Europa? Ja, aber nur in Osteuropa. So will gerade Paris Fortschritte bei den vergangenen Europawahlen, wie europäische Spitzenkandidaten der Parteienfamilien, rückgängig machen. Nicht allen in Europa gefällt der Schwenk von der deutschen zur französischen EU. Artig applaudiert wurde in Straßburg trotzdem. Schließlich redet überhaupt noch jemand über Europa.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3919242
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Das könnte Sie auch interessieren:

Berliner Zeitung: Kommentar zum Bamf. Von Markus Decker Berlin (ots) - Vor allem sind der Untersuchungsgegenstand und das öffentliche Interesse größer als der Stadtstaat Bremen. Tatsächlich geht es auch um die Grenzöffnung 2015, ihre Folgen - sowie das Scheitern der EU-Flüchtlingspolitik. Nur: Wenn AfD und FDP über all das sprechen möchten - bitte sehr! Ein Untersuchungsausschuss böte die Möglichkeit, die Gesellschaft mit sich selbst zu versöhnen, wie...
Kommentar zu Siemens in Görlitz: Teilerfolg Berlin (ots) - Um die Zukunft des Siemens-Werks in Görlitz wurde lange gekämpft - letztlich musste die Konzernführung nachgeben. Der größte Arbeitgeber bleibt - die Erleichterung in Sachsen ist verständlicherweise groß. Nun könnte man aber auch mutmaßen, dass das Schließungsvorhaben vielleicht nur ein Versuchsballon oder Druckmittel war. Hauptziel ist nach wie vor, die Forderung der Eigner nach Pr...
Friedensordnung für Syrien Straubing (ots) - Das Ende des Krieges wird der Beginn neuer politischer Spannungen sein - und derzeit gibt es noch kein Konzept, um sich dagegen zu wehren. Denn das ist klar: Der Westen und die UN können sich zwar keine neue Friedensordnung mit al-Assad vorstellen. Aber sie ahnen, dass es ohne oder gegen ihn auch nicht geht.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news ak...
zur Grundsteuer Halle (ots) - Mit ihrer Untätigkeit produzieren Bundes- und Landesregierungen, Bundestag und Bundesrat sehenden Auges seit Jahrzehnten einen verfassungswidrigen Zustand. Nicht die Höhe der Abgabe ist das Problem, sondern ihre Verteilung. Wenn ihre Berechnung auf Werten von 1964 oder im Osten sogar von 1935 beruht, schafft dies Ungerechtigkeiten, die mit dem Gleichheitsgrundsatz nicht vereinbar si...
Kleine Erfolge in Afghanistan Straubing (ots) - Jedes Mädchen, das zur Schule geht, jedes Kind, das vor einen Fußball tritt, und sogar jedes Radio, aus dem Musik kommt, ist einer dieser vielen kleinen Erfolge, all das war unter den Taliban nämlich verboten. Es stimmt, es geht zu langsam voran. Die Ausbildung von Militär und Polizei muss effizienter werden, der Druck auf die Regierung in Kabul, gegen Korruption und Misswirtscha...
Niedersächsische Agrarministerin: Derzeit keine Chance für Glyphosat-Verbot Osnabrück (ots) - Niedersächsische Agrarministerin: Derzeit keine Chance für Glyphosat-Verbot "Das hätte vor Gericht keinen Bestand" - Otte-Kinast sieht auch Fehler bei Bauern Osnabrück. Ein Totalverbot des Unkrautvernichters Glyphosat ist nach Ansicht von Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast derzeit nicht umsetzbar. Die CDU-Politikerin sagte im Gespräch mit der "Neuen Osna...
NRW plant eigenes Kopftuchverbot für Mädchen Köln (ots) - Köln. Die schwarz-gelbe Landesregierung will das angestrebte Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren in Nordrhein-Westfalen bis zum Ende des kommenden Jahres umsetzen. "Ich wünsche mir, dass wir diesbezüglich eine Regelung noch in der ersten Hälfte der Legislaturperiode auf den Weg bekommen", sagte Integrationsstaatssekretärin Serap Güler (CDU) dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donners...
Wirrer und explosiver Frankfurt (ots) - Syriens Krieg ist in Wirklichkeit ein halbes Dutzend Kriege. Das macht die Lage immer wirrer und explosiver. Das zeigen die vergangenen Tage. Zunächst drohten Washington und Paris nach dem Giftgas-Massaker in Ost-Ghouta dem Assad-Regime. Kurz darauf folgte ein F-15-Einsatz, der einer abgelegenen syrischen Waffenbasis galt. Seit den Dementis aus Frankreich und den USA ist klar, da...
Steuerentlastungspläne von Scholz bringen 2019 vier bis sechs Euro mehr im Monat Düsseldorf (ots) - Die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für das kommende Jahr angekündigte Steuerentlastung wird einem Durchschnittsverdiener mit einem Monatsbruttolohn von 3000 Euro sechs Euro mehr netto im Monat einbringen. Das geht aus Berechnungen des Deutschen Steuerzahlerinstituts (DSi), dem Forschungsinstitut DSI des Steuerzahlerbundes, für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinisc...
Badische Zeitung: Luftverschmutzung: Wer die Macht hat Freiburg (ots) - Der Druck auf die Bundesrepublik steigt durch die Entscheidung der EU-Kommission, Deutschland und einige weitere Staaten wegen zu schlechter Luftqualität vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen. Auch wenn daran auch Diesel-Fahrzeuge deutscher Herkunft schuld sind, wird hierzulande wohl kaum mehr als bisher geschehen. Dabei könnte die Bundesregierung Druck auf d...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Türkei. Von Frank Nordhausen Berlin (ots) - Noch hat Erdogan Millionen ergebene Anhänger, doch die ökonomische Krise lässt ein politisches Erdbeben denkbar erscheinen. ... Eine Niederlage würde ihn nicht nur die Macht kosten, sondern auch die juristische Immunität, die ihn vor Anklagen wegen Korruption und Menschenrechtsverletzungen schützt. Schon spekulierte ein gut vernetzter Kolumnist, dass Erdogan den Urnengang wieder abs...
Auf Macron zugehen Düsseldorf (ots) - Nichts weniger als eine Wiedergeburt der europäischen Idee hat der französische Präsident Emmanuel Macron gefordert. Da ist romanische Überschwänglichkeit dabei. Aber im Kern hat der Franzose recht. Ohne Begeisterung und Hingabe lässt sich Europa nicht weiterführen, wenn auch Realismus und Nüchternheit gefragt sind. Was auf keinen Fall geht, ist die Hinhaltetaktik, die derzeit d...
Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten München (ots) - Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen:USA: Jagd auf einen Augenzeugen / Als ein Neonazi vor einem Jahr in Charlottesville mit seinem Auto in die Menge raste, filmte Brennan Gilmore diesen Terrorakt. Seitdem hassen ihn die Rechten in Amerika. Brennan Gilmore wurde zur Zielscheibe. Täglich erhält er Drohungen: "Wir legen deine Familie um. Wir versenken deine Familie im Fluss...
Arznei gegen die Landflucht Regensburg (ots) - Die Ärzte sind zum überwiegenden Teil glücklich mit der Reform des Bereitschaftsdienstes - zumindest, solange sie an ihr eigenes Wohlbefinden denken. Dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man sich unter Medizinern umhört. Aus der Sicht der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB), die diese Struktur erdacht hat und umsetzt, ist die Neuorganisation ein erheblicher Fortschritt un...
SPD-Politiker Kutschaty fordert Ende von Hartz IV Düsseldorf (ots) - In der NRW-SPD wird die Kritik an Hartz IV immer lauter. "Das System Hartz IV verursacht Armut, Unsicherheiten und Ängste", sagte SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagsausgabe). Eine "bessere und gerechtere Alternative" müsse her. "Wer sich in unsere Gesellschaft nicht einbringen will, darf nicht auf mehr Geld hoffen. Aber...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.