Presse

Mut kommt jetzt per Post ins Haus – Evangelische Kirche startet Aktion gegen zunehmende …

Mut kommt jetzt per Post ins Haus – Evangelische Kirche startet Aktion gegen zunehmende …

Frankfurt am Main (ots) –

Gegen die zunehmenden Ängste in der Gesellschaft und im persönlichen Leben setzt die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) den Mut. Unter dem Motto “Fürchtet Euch nicht” macht sie seit Dienstag (17. April) Menschen Hoffnung, besser mit den täglichen Ängsten umgehen zu lernen. Dazu bekommen die rund 1,6 Millionen Mitglieder sogar eine Portion Mut direkt nach Hause geschickt. Ein Brief in hoffnungsvollem Grün an alle evangelischen Haushalte im Kirchengebiet setzt dabei auf Zuversicht und Courage gegen die grassierende Furcht. Motivation zur Entwicklung der aktuellen Aktion war auch der wachsende Populismus und politische Extremismus, der bewusst darauf abzielt, neue Ängste bei Menschen zu schüren.

Mit Ängsten besser umgehen lernen

Das aufwendig gestaltete Schreiben mit dem Außenaufdruck “Was kommt morgen” enthält wertvolle Tipps zum praktischen Umgang mit Ängsten, gibt Hinweise auf Hilfsangebote und verweist auf die christlichen Traditionen als probates Mittel gegen die Verzweiflung. Daneben erzählen sechs Menschen hautnah, wie sie mit ihren Ängsten umgehen. Dazu gehört eine Frau, die sich abends nicht mehr alleine in die Stadt traut, eine Flüchtlingshelferin, der vor Anfeindungen graut oder ein Pfarrer, der nicht mehr auf die Kanzel steigen konnte. Ergänzt wird der Brief, der aufgefaltet einer Zeitungsseite ähnelt, durch ein humorvoll gemeintes Stimmungsbarometer, bei dem jeder seine aktuelle Gemütslage ablesen kann. Weitere persönliche Portraits, Interviews mit Experten, Hilfsangebote sowie vertiefende Informationen zur Aktion, bieten die Internetseite www.Mut-und-Angst.de und die sozialen Netzwerke unter dem Hashtag #MutundAngst.

Mit Furcht keine Politik machen

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung machte bei der Vorstellung der Aktion in Frankfurt am Main auf die besondere Herausforderung im Umgang mit Ängsten aufmerksam. So würde die Angst in gesellschaftlichen und politischen Debatten oft bewusst geschürt. “Natürlich müssen Probleme benannt werden, um sie zu lösen. Aber es ist nicht gut, wenn Menschen unnötig Angst gemacht wird, um damit Politik zu machen”, so Jung. Aus christlicher Sicht sei es wichtig, “dass Menschen einen klaren Blick behalten und sich nicht von Angst beherrschen lassen”. Angst gehöre zum Leben, aber sie dürfe es nicht beherrschen. So läge im christlichen Glauben eine besondere Kraft, die die Verunsicherungen ernst nehme aber dazu beitrage, “sich von Angst nicht gefangen nehmen zu lassen”. Der Glaube verweise auf Gott, “der größer ist, als alles, was uns Angst macht”. Dies könne helfen, Ängste zu überwinden oder mit ihnen besser zu leben, erklärte der Kirchenpräsident.

Breite Begleitung organisieren

Das “Fürchte-Dich-nicht”-Schreiben ist Teil einer neuen Impulspost-Aktion, mit der die hessen-nassauische Kirche ihre Mitglieder zwei Mal im Jahr besonders anspricht. Sie wird von den Gemeinden vor Ort und besonderen Beratungsangeboten flankiert. So wehen an über 500 Orten im Kirchengebiet von Biedenkopf im Norden bis Neckarsteinach im Süden und von Schlitz im Osten bis Bingen im Westen wieder fast 700 Großbanner und Flaggen mit dem grünen Aktionsmotiv “Fürchte Dich nicht”. Seit 2012 versendet die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau zwei Mal im Jahr einen Brief an alle Mitglieder mit einem Glaubens-Anstoß. Sie will mit der “Impulspost” Themen, die für die Menschen und ihr Zusammenleben wichtig sind, mit einer besonderen christlichen Perspektive zu ihren Mitgliedern bringen.

Internetseite zur Aktion:

www.Mut-und-Angst.de

Hashtag: #MutundAngst

>> Pressematerial direkt unter: http://mut-und-angst.de/info/presse.html

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Evangelische Kirche in Hessen und Nassau/EKHN/gobasil
Textquelle:Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126299/3918685
Newsroom:Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Pressekontakt:Pressestelle der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Volker Rahn
www.ekhn.de/presse
presse@ekhn.de
Tel: 06151-405504

Das könnte Sie auch interessieren:

NGfP-Kongress in Berlin: Relevante Opposition dringender denn je Berlin (ots) - Vom 8. bis 11. März findet in Berlin der Kongress der Neuen Gesellschaft für Psychologie (NGfP) unter dem bei Marcuse entlehnten Titel "Paralyse der Kritik: Eine Gesellschaft ohne Opposition" statt. Erwartet werden Referenten aus Wissenschaft und Praxis, die gemeinsam mit rund 120 Teilnehmern über Strategien für die Bildung einer starken Gegenöffentlichkeit diskutieren werden. "Als ...
Erfolgreiche Entwicklungshilfe auf den Philippinen Hösbach (ots) - "Bei uns erfahren Sie genau, wem Sie mit Ihrer Spende helfen", ist das Versprechen der Hösbacher Hilfsorganisation Global Micro Initiative e.V. (GMI). Um das gewährleisten zu können, reiste GMI's Vorsitzender Tobias Schüßler auf die Philippinen. Dort besuchte er die Organisation Project Life Subic, mit der GMI seit seiner Gründung 2014 zusammenarbeitet sowie Projektteilnehmer in de...
Geschenke der Hoffnung: Spendenplus von fünf Prozent Berlin (ots) - Das christliche Werk Geschenke der Hoffnung freut sich über ein Wachstum der Sach- und Geldspenden im Jahr 2017. Wie aus dem aktuellen Jahresbericht hervorgeht, verzeichnete der Verein mit Sitz in Berlin einen Zuwachs der Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um 5,2 Prozent auf gut 29,2 Millionen Euro. Dabei machen die Sachspenden im Wert von rund 24,9 Millionen Euro den größten Anteil au...
Anlässlich des 6. Deutschen Diversity-Tages Düsseldorf (ots) - - Ziel des Deutschen Diversity-Tages ist es, Belegschaften von Unternehmen und die Gesellschaft im Ganzen für das Thema Diversity zu sensibilisieren und öffentlich Flagge zu zeigen - Anlässlich des 6. Deutschen Diversity-Tages mit dem Motto "Vielfalt unternehmen" unterzeichnet der Mobilfunknetzausrüster Ericsson die Charta der Vielfalt und bekennt sich damit aktiv zu Diversity -...
“Gipfel der Inhumanität”: Paritätischer kritisiert Seehofer-Entwurf zu Familiennachzug Berlin (ots) - Der Paritätische Wohlfahrtsverband kritisiert den vorliegenden Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums zur Neuregelung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte scharf. Die Vorschläge stellten eine massive Verschärfung des ohnehin schon restriktiven Koalitionskompromisses zwischen Union und SPD dar, klagt der Verband. Die Hürden für den Familiennachzug drohten so hoch...
Bundesfamilienministerin Giffey: Kinderzuschlag wird reformiert Berlin (ots) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat bekräftigt, dass die Bundesregierung stärker gegen Kinderarmut in Deutschland vorgehen will. Die SPD-Politikerin sagte am Donnerstag im Inforadio vom rbb, man wolle den Kinderzuschlag reformieren. "Die Leistung soll erhöht, entbürokratisiert und vereinfacht" werden. Ziel sei es, dass "mehr Familien davon profitieren". Der Kinderz...
Dramatische Entwicklung setzt sich fort: 68,5 Millionen Menschen auf der Flucht Bonn (ots) - Ende des letzten Jahres waren 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt die heute (19. Juni) veröffentlichte Jahresstudie "Global Trends" des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Demnach gibt es fast drei Millionen Flüchtlinge mehr als noch Ende 2016 (65,6 Millionen). Die Zahl 68,5 Millionen bedeutet, dass es derzeit mehr...
Heiß diskutiert – Wie wird die Pflege wieder menschenwürdiger? (AUDIO) Heidenheim (ots) - Anmoderationsvorschlag: Mehr Verantwortung, mehr Patienten, mehr Stress: Viele Pflegekräfte sind ausgelaugt, erschöpft und am Rande ihrer Kräfte. Azubis geben reihenweise auf, selbst Altgediente denken inzwischen darüber nach, den Job hinzuschmeißen und auszusteigen. CDU/CSU und SPD haben zwar in ihrem Koalitionsvertrag ein Sofortprogramm zur Stärkung der Pflege angekündigt -...
ARD radiofeature im Mai: “Spekulation mit Bauland – Ein Feature über ein lukratives … Köln (ots) - In deutschen Großstädten fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Die Mieten steigen wie auch die Preise für Eigentumswohnungen und ein Ende ist nicht in Sicht. Gebaut wird innerstädtisch derzeit zwar viel, doch das Bauland reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken. Ein Grund dafür sind Spekulanten, die Baugrundstücke als Investitionsobjekt aufkaufen, ohne darauf tatsächlich zu bauen. Innerh...
Tatort-Kommissar Klaus J. Behrendt startet Sozialprojekt für Berliner Kinder Berlin (ots) - Im Fernsehen überführt er Kriminelle - im wirklichen Leben hilft er Berlins sozial benachteiligten Kindern. Schauspieler und Tatort-Kommissar Klaus J. Behrendt stellt als Schirmherr des sozialen Vereins "Wir starten gleich!" am kommenden Donnerstag, den 22. März persönlich sein neues Hilfsprojekt für Berliner Kinder vor. Seit über sieben Jahren sorgt die Initiative "Wir starten glei...
“Nachtcafé: Kaum zu glauben – von Ufos, Geistern und Engeln” Baden-Baden (ots) - Rätselhafte Lichter und Objekte kreisen am Himmel, Poltern und laute Schritte auf dem Dachboden, obwohl kein Mensch da ist? Übersinnliche Phänomene und der Glaube an die Welt der Geister sind so alt wie die Menschheit selbst. Es sind Dinge, die das menschliche Auge nicht erfassen und der Verstand nicht erklären kann. Viele Menschen beschäftigen sich mit unheimlichen Vorkommniss...
Zehn Jahre “scobel” in Unterhaltung mit Erkenntnisgewinn Mainz (ots) - 3sat feiert zehn Jahre "scobel": Seit 17. April 2008 steht jeden Donnerstagabend um 21.00 Uhr in der Sendung ein Wissenschaftsthema im Mittelpunkt. Ob es um den Teilchenbeschleuniger CERN, um Konsum, psychische Gewalt oder Mythen geht: In 60 Minuten widmet sich Moderator Gert Scobel zusammen mit seinen Gästen ausführlich und interdisziplinär diesem Thema. Unvoreingenommen und neugier...
Deutsche Auslandsschulen: eine Bürgerinitiative, die weltweit ganzheitliche Bildung und … Berlin (ots) - In der öffentlich-privaten Partnerschaft kommen die freien Schulträger der 140 Deutschen Auslandsschulen ihrem Auftrag nach: Sie sichern die Schulversorgung deutscher Kinder im Ausland und fördern zugleich die interkulturelle Begegnung. Gut 83.000 Schüler besuchen die Schulen, drei Viertel von ihnen sind nicht-deutscher Herkunft. Die Deutschen Auslandsschulen erwirtschaften im Schni...
Verbesserte Wasserversorgung für mehr als 1 Million Menschen: KfW unterstützt … Frankfurt am Main (ots) - - Bessere Lebensbedingungen für rund 75.000 syrische Flüchtlinge - 38 Mio. EUR für Wasserversorgungs-/ Abwasserentsorgungsprogramm - Entlastung für die durch den Flüchtlingszuzug zusätzlich belastete libanesische Infrastruktur Die KfW hat heute im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit dem libanesischen Wasserministeriu...
WDR 5 Stadtgespräch am 24. Mai auf dem Kölner Ebertplatz Dealer, Drogen, dunkle … Köln (ots) - Sie liegen nur wenig entfernt von Geschäftszentren und Wohnvierteln: die Schmuddelecken der Großstädte. Hier wird gedealt, getrunken und aggressiv gebettelt - unter den Augen der Öffentlichkeit. Sind Polizei und Ordnungsämter machtlos gegen Drogenhändler und Kleinkriminelle? Was kann man gegen Angst-Räume unternehmen? Helfen mehr Polizeipräsenz und flächendeckende Videoüberwachung? Od...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.