Presse

TÜV SÜD wächst weiter: Umsatz steigt auf über 2,4 Milliarden Euro

TÜV SÜD wächst weiter: Umsatz steigt auf über 2,4 Milliarden Euro

München (ots) –

– Zukunftsinvestitionen: 123 Mio. Euro für Prüfinfrastruktur und Digitalisierung – Neue Bestmarken: 2,427 Mrd. Euro Umsatz und 216,7 Mio. Euro Ergebnis (bereinigtes EBIT) – Wachstumsmärkte: Digitalisierung – Cyber Security – Autonomes Fahren

Die Menschen vor nachteiligen Auswirkungen der Technik zu schützen – das ist der Auftrag von TÜV SÜD seit 1866. Der internationale Dienstleistungskonzern erreichte 2017 neue Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Prozent auf 2,427 Milliarden Euro; das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (bereinigtes EBIT) verbesserte sich um 7,4 Prozent auf 216,7 Millionen Euro. Weltweit beschäftigte TÜV SÜD im Jahr 2017 über 24.000 Mitarbeiter, rund die Hälfte davon im Ausland.

TÜV SÜD verfolgt seit Jahren einen erfolgreichen Wachstumskurs, der von der gezielten Weiterentwicklung der Dienstleistungen und vom kontinuierlichen Ausbau des weltweiten Experten- und Labornetzwerks getrieben wird. Im Jahr 2017 hat der internationale Dienstleister rund 123 Millionen Euro in die Erweiterung der Prüfinfrastruktur und die Entwicklung von Leistungen und Geschäftsmodellen im Umfeld von Digitalisierung und Industrie 4.0 sowie in die Weiterbildung der Mitarbeiter für “Digital Readiness” investiert. Das Vertrauen von Kunden auf der ganzen Welt war ein wichtiger Grund dafür, dass TÜV SÜD auch im Jahr 2017 weiter profitabel gewachsen ist. “Politische Unsicherheiten, negative Währungseffekte und protektionistische Tendenzen haben auch unser Geschäft beeinflusst, das im Kern mit dem weltweiten Austausch von Waren und dem Zugang zu internationalen Märkten zu tun hat – und mit der Sicherheit von Produkten, Anlagen und Prozessen”, erklärte Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken, Vorstandsvorsitzender der TÜV SÜD AG, auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens in München. Trotz dieser widrigen Effekte konnte der internationale Dienstleister seinen Umsatz im Jahr 2017 auf 2,427 Milliarden Euro und das Ergebnis (bereinigtes EBIT) auf 217 Millionen Euro steigern und damit neue Rekordmarken setzen. Dabei wurden 42 Prozent des Umsatzes mit Kunden außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Erfolg auf breiter Basis

Besonders erfreulich ist nach Aussage von Dr. Matthias J. Rapp, Finanzvorstand der TÜV SÜD AG, dass alle operativen Bereiche zum erfolgreichen Verlauf des Geschäftsjahres 2017 beigetragen haben: “Das Segment MOBILITY überzeugte erneut mit einem Umsatzzuwachs von über 5 Prozent auf 772,4 Millionen Euro, das Segment INDUSTRY steigerte den Umsatz leicht um 0,3 Millionen Euro auf über 961 Millionen Euro und das Segment CERTIFICATION setzte seine Erfolgsgeschichte mit einem starken Umsatzplus von 7,4 Prozent auf rund 714 Millionen Euro fort.” Positiv bewertete Dr. Rapp auch die Entwicklung der Division Business Assurance, die zum Segment CERTIFICATION gehört und die im Jahr 2017 mit Blick auf die wachsenden Sicherheitsanforderungen im Umfeld der Digitalisierung neu aufgestellt wurde. “Besonders erfreulich ist, dass auch unsere Leistungen zur Cyber Security schon zum Wachstum dieser Division beitragen”, so der Finanzvorstand. Das sei ein positives Signal für die weitere Entwicklung in diesem wichtigen Bereich und für das gesamte, schnell wachsende Leistungsspektrum von TÜV SÜD im Umfeld der digitalen Transformation.

Umsatzstärkste Region war im Jahr 2017 erneut die Region EUROPE, die Europa inklusive Deutschland umfasst. Der Umsatz kletterte um 4,8 Prozent auf über 1,8 Milliarden Euro. “Mehr als 1,5 Milliarden Euro steuerte unser Heimatmarkt Deutschland bei, auf dem wir ein Umsatzplus von 6,5 Prozent verzeichnen konnten”, sagte Rapp. “Das ist ein sehr guter Wert, wenn man unseren hohen Marktanteil und den harten Wettbewerb in Betracht zieht.” Das prozentual stärkste Wachstum erzielte TÜV SÜD in Nord- und Südamerika, wo der Umsatz um 7,2 Prozent auf über 220 Millionen Euro gesteigert werden konnte. Die Region ASIA leistete einen Beitrag von 380 Millionen Euro zum Gesamtumsatz des Konzerns.

Mit Blick auf den aktuellen Geschäftsverlauf sagte Rapp: “Wir sind gut ins Jahr 2018 gestartet und ich bin zuversichtlich, dass wir unsere robuste Geschäftsentwicklung weiter fortsetzen können.” Die Erfolgsfaktoren seien das internationale Netz an Prüflaboren, das breite Angebot an Dienstleistungen – auch für neue und innovative Technologien – sowie das Know-how und die Erfahrung der mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt.

Ausbau der weltweiten Prüfinfrastruktur

TÜV SÜD hat auch 2017 kräftig investiert und über 123 Millionen Euro für die Weiterentwicklung des Unternehmens ausgegeben. Die wichtigsten Investitionsschwerpunkte waren der Ausbau der weltweiten Prüfinfrastruktur, die Entwicklung von neuen Dienstleistungen und Geschäftsmodellen im Umfeld der Digitalisierung sowie in die Vorbereitung der Mitarbeiter auf die Herausforderungen der digitalen Transformation. In den USA wurden insgesamt neun Millionen Euro investiert, unter anderem in den Bau eines hochmodernen Labors für die Prüfung von Elektronikprodukten. In Schottland startete der Aufbau eines Entwicklungs- und Forschungszentrums für Unterwasserpipelines, der – verteilt auf mehrere Jahre – mehr als zehn Millionen Euro erfordern wird. “Die Modernisierung und den Ausbau unserer Prüfeinrichtungen werden wir konsequent fortsetzen”, kündigte Stepken an. So sollen in den nächsten beiden Jahren allein in China drei neue Batterietechnologiezentren errichtet werden und das bestehende Netz von Laboren in Deutschland, Kanada, den USA und Südkorea ergänzen. “Zudem haben wir in Singapur mit dem Bau eines neuen Gebäudes begonnen, in dem wir unsere Einheiten und Prüfeinrichtungen an diesem Standort konzentrieren”, so der Vorstandsvorsitzende. Dazu zählt auch das Center of Excellence Digital Services, das vor zwei Jahren eröffnet wurde.

Die digitale Transformation des bestehenden Kerngeschäfts und die Entwicklung von neuen Dienstleistungen und Geschäftsmodellen ist der zweite Investitionsschwerpunkt von TÜV SÜD. “Die ‘Speerspitze’ dieser Entwicklung sind unsere beiden Centers of Excellence in Singapur und München und die 2016 gegründete Digital Service GmbH, in denen wir wichtige Projekte initiieren und vorantreiben”, erklärte Stepken. Dazu zählt beispielsweise der Singapore Smart Industry Readiness Index, den TÜV SÜD im Auftrag des Economic Development Board (EDB) des Stadtstaates entwickelt hat. Mit diesem Index können Unternehmen ihre Ausgangssituation im Umfeld der Industrie 4.0 bestimmen und daraus eine Strategie für ihre digitale Transformation ableiten. Weitere Entwicklungen von TÜV SÜD konzentrieren sich auf Datensicherheit und Cyber Security. “Aus praktisch allen Branchen bekommen wir Anfragen, wie ein besserer Datenschutz, wie eine höhere Cyber Security erreicht werden kann”, so der Vorstandsvorsitzende. “Das sind genau die Bereiche, in denen wir unsere Kompetenzen und Leistungen massiv ausbauen.”

Sealed Cloud und Cyber Security

Ein Meilenstein in dieser Entwicklung war die Beteiligung an der Uniscon GmbH im Jahr 2017, einem Anbieter von hochsicheren Cloud-Lösungen für die Datenverarbeitung. “Damit setzen wir unser erklärtes Ziel um, neue Wege zu beschreiten und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln”, betonte Stepken. “Mit Uniscon positionieren wir uns als Betreiber einer zuverlässigen und sicheren Plattform für das Handling von Daten mitten im Zentrum der digitalen Transformation.” Die Einzigartigkeit der Uniscon-Lösungen besteht darin, dass die Verarbeitung von Daten in der Cloud möglich ist, ohne dass der Betreiber der Cloud einen Zugriff auf die Daten hat. Die Einsatzmöglichkeiten der Sealed Cloud-Technologie reichen von der Auswertung von Videodaten im öffentlichen Raum über die sichere Verarbeitung von Daten in der Medizin bis zu Anwendungen in der Versicherungswirtschaft oder im Automobilbereich.

In der Sealed Cloud sind Daten sicher, aber auch andere Anwendungen und Umgebungen müssen vor Angriffen aus dem Netz geschützt werden. Um Unternehmen beim Umgang mit solchen Risiken noch besser zu unterstützen, hat TÜV SÜD im Jahr 2017 die entsprechenden Aktivitäten und Leistungen unter dem Dach der Division Business Assurance neuformiert. “Mit dem Ziel der Risikominimierung bringen wir in dieser Division branchenübergreifend die organisatorische, technische und digitale Prozesssicherheit zusammen und vermitteln auch das entsprechende Know-how – beispielsweise durch Trainings für die Mitarbeiter”, erklärte Stepken. Den Kern der Division bilden die “klassischen” Zertifizierungen von Managementsystemen nach internationalen Standards wie ISO 9001, ISO 14001 oder ISO 50001, hinzu kommen neue Leistungen zum Datenschutz und zur Cyber Security. Dazu zählen beispielsweise die Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt und hohe Anforderungen an die Verarbeitung mit personenbezogenen Daten stellt, oder die Cyber Security von industriellen Steuerungssystemen, die durch Instrumente wie Risikoanalyse, Informationssicherheitsmanagement und Penetrationstests überprüft und optimiert wird.

Autonomes Fahren und Automotive Platform

Auch im Automobilbereich ist die Digitalisierung das bestimmende Thema. “Wir bringen unsere umfassenden Erfahrungen aus der Homologation von Fahrzeugen und den Hauptuntersuchungen in wichtige Forschungs- und Pilotprojekte ein”, sagte Stepken. So haben die TÜV SÜD-Experten nicht nur die Zulassung des ersten autonom fahrenden Personenbusses in Deutschland begleitet, sondern arbeiten auch zusammen mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) an einer offenen Entwicklungsplattform für Automobilhersteller, Zulieferer und Technologieunternehmen. Im Rahmen einer Initiative des VdTÜV hat TÜV SÜD zudem ein Konzept für eine Automotive Platform entwickelt, die einen sicheren und neutralen Zugang zu den Daten ermöglicht, die moderne Fahrzeuge bereits heute erzeugen. “Diese Daten sind für verschiedene Nutzungen wie individuelle Wartungsintervalle oder die Festlegung von Versicherungsprämien interessant”, erklärte der Vorstandsvorsitzende. Aber ein Markt für solche neuen Dienstleistungen werde nur dann entstehen, wenn die Sicherheit und Neutralität des Datenhandlings gewährleistet sei.

Weitere Informationen im Internet:

– Inhalte der Pressemappe unter www.tuev-sued.de/bilanzpressekonferenz – Geschäftsbericht 2017 von TÜV SÜD unter http://geschaeftsbericht.tuev-sued.de – Bildmaterial in reprofähiger Auflösung unter www.tuev-sued.de/pressefotos in der Rubrik “Aktuelles & Veranstaltungen” – Podcast bzw. O-Töne von Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken unter www.tuev-sued.de/audio-pr (ab 16:00 Uhr am 17. April 2018).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/TÜV SÜD AG
Textquelle:TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/38406/3918438
Newsroom:TÜV SÜD AG
Pressekontakt:Sabine Hoffmann
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Westendstr. 199
80686 München
Tel. +49 (0) 89 / 57 91 – 16 13
E-Mail s.hoffmann@tuev-sued.de
Internet www.tuev-sued.de

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

StreetScooter GmbH vertreibt die Modelle WORK und WORK L in Deutschland über … Bonn/Aachen/Köln (ots) - - StreetScooter GmbH erweitert Händlernetz für die Modelle WORK und WORK L - Ford Transit Center in Deutschland als neue Kompetenzpartner für Verkauf und Service Die StreetScooter GmbH erweitert die Vertriebsstruktur für die Elektrotransporter WORK und WORK L: Mit sofortiger Wirkung übernehmen teilnehmende Ford Transit Center in Deutschland den Verkauf und Service für die ...
E-Autos: Top CO2-Bilanz in der Kompaktklasse München (ots) - Regenerativer Strom verbessert Öko-Bilanz zusätzlich / ADAC Studie zur Umweltfreundlichkeit verschiedener Antriebstechniken lässt keine pauschale Aussage zu Elektrofahrzeuge gelten als Hoffnungsträger zur Erreichung der Klimaschutzziele im Straßenverkehr. Im Gegensatz zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor verursachen Elektroautos während der Nutzung keine Emissionen. Doch auch beim B...
Neuer Opel Corsa GSi: Kleiner Sportstar mit großem Namen Rüsselsheim (ots) - - Fortsetzung der GSi-Tradition: Auf den Opel Insignia GSi folgt jetzt der Corsa GSi - Präzision pur: Sportfahrwerk vom schnellen Bruder Corsa OPC - Kompromissloser Auftritt: Dynamisches Design mit scharfen, klar gezogenen Linien - Tourenwagen-Feeling: Recaro-Sitze und Sportlenkrad innen, Karbonelemente außen Pure Präzision - für höchsten Fahrspaß: Was der Opel Insignia GSi in ...
Studie zu Elektromobilität in 15 Ländern veröffentlicht Berlin/Bonn (ots) - Ende 2017 waren weltweit 3,2 Millionen Elektroautos unterwegs. Binnen sieben Jahren soll sich die Zahl nochmals verachtfachen. Das bedeutet: Eine Flut neuer Modelle, Umwälzungen in der Produktion und ein massiver Ausbau der Ladeinfrastruktur. Doch wie entwickelt sich das Thema Elektromobilität auf einzelnen Märkten? Wer kauft bereits Elektroautos? Mit welchen Barrieren sehen si...
Souverän und sicher bei Kurvenfahrt Motorrad-Scheinwerfer mit Kurvenlicht - die neue Adaptive 2 Series(TM) kommt auf den Markt Germantown, Wisconsin (ots/PRNewswire) - J.W. Speaker Corporation, ein führender Hersteller für innovative LED-Lichttechnik, stellt mit der Adaptive 2 Series(TM) die Weiterentwicklung seines adaptiven Motorrad-Schweinwerfers für den Zubehörmarkt vor. Die neuen LED-Scheinwerfer sorgen für die Ausleuchtung dun...
Verbraucherindex: Optimismus befeuert Konsumklima Stuttgart (ots) - Creditplus-Verbraucherindex erreicht Rekordwert - Vier von fünf Deutschen sehen finanzielle Zukunft positiv Der Creditplus-Verbraucherindex deutet auf einen weiteren Wirtschaftsaufschwung hin: Die repräsentative Studie, für die halbjährlich 2.000 Verbraucher zu Zukunftserwartungen, Konsumbereitschaft und zu ihrer finanziellen Lage befragt werden, weist einen neuen Rekordwert aus....
SmartCore(TM) Cockpit-Domain-Controller von Visteon erhält Automotive News PACE Award Van Buren Township, Michigan (ots/PRNewswire) - Die Visteon Corporation (Nasdaq: VC), ein führender Anbieter von Cockpit-Elektroniklösungen, hat für seine branchenweit erste Cockpit-Domain-Controller-Plattform SmartCore(TM) einen Automotive News PACE Award erhalten. Bei den PACE Awards, die am 9. April in Detroit bekannt gegeben wurden, werden Innovationen, technologische Fortschritte und bahnbrec...
Energica: Erstes Quartal 2018 bricht alle Rekorde – 2017 ein Hochjahr für das … Modena, Italien (ots/PRNewswire) - Energica Motor Company S.p.A., ein italienischer Hersteller von Elektromotorrädern der Spitzenklasse, hat das erste Quartal 2018 mit einem Auftragsbuch abgeschlossen, das den Gesamtabsatz des Vorjahres übertrifft. 2017 hat Energica hart daran gearbeitet, seine Produkte und den gesamten EF-Sektor zu promoten. Das Unternehmen will sich in dem Segment an die Spitze ...
Rein digital versichern mit nexible: 20.000 Kunden in drei Monaten Düsseldorf (ots) - Knapp sechs Monate nach dem Markteintritt veröffentlicht Digitalanbieter nexible erste Geschäftszahlen. Demnach waren zum Ende des Jahres 2017 bei nexible bereits 20.000 Autos gegen diverse Risiken geschützt. Damit wurden die gesteckten Erwartungen des Unternehmens um mehr als 100% übertroffen. Mittlerweile nähern sich die Beitragseinnahmen von nexible der 10-Millionen-Euro-Gren...
Dem Himmel so nah – neues Doppeldecker-Flaggschiff von Setra setzt Maßstäbe in Sachen … Valencia (ots) - Fahrvorstellung des Setra Doppelstockbusses S 531 DT in Valencia - das Fahrzeug aus dem EvoBus Werk in Neu-Ulm setzt Maßstäbe in seinem Segment und überzeugt mit aufregendem Design MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation:Busreisen sind beliebt wie nie! Das Klischee, dass sich nur Senioren und Schulklassen in einen Reisebus zwängen, hat längst ausgedient. Ein Blick in aktuelle Sta...
GlauberFREIE WÄHLER fordert Hardware-Nachrüstungen für Euro-5-Diesel München (ots) - Die Kosten für Nachrüstungen von Fahrzeugen mit Euro-5-Diesel-Norm dürfen nicht zulasten der Fahrzeughalter gehen. Das fordern die FREIEN WÄHLER am Donnerstag in ihrem Dringlichkeitsantrag "Hardware-Nachrüstungen für Euro-5-Diesel" im bayerischen Landtag. "Der Verbraucherschutz steht für uns FREIE WÄHLER an erster Stelle. Obwohl die Automobilindustrie erwiesenermaßen Abgasmanipulat...
IT-Manager sind die neuen Spitzenverdiener der deutschen Wirtschaft Berlin (ots) - 'Capital'-Gehaltsreport für Dax-, MDax-, SDax- und TechDax-Vorstände Berlin, 13. Februar 2018 - Die Vorstandsvorsitzenden der beiden IT-Konzerne SAP und Software AG waren 2016 die bestbezahlten Manager Deutschlands. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 3/2018, EVT 15. Februar) berichtet, schob sich neben SAP-Chef Bill McDermott mit einem Vergütungspaket von 15,3 Mio. Euro a...
Angst vor dem Crash am Stauende – LKW-Auffahrunfälle nehmen zu Mainz (ots) - Viele PKW-Fahrer fühlen sich durch die LKW-Schlangen auf Autobahnen inzwischen regelrecht bedroht. Ein Grund dafür sind die schweren Auffahrunfälle durch Lastwagen. Schließlich vergeht kaum eine Woche ohne Meldungen über aufgefahrene Laster mit Toten und Verletzten. Teilweise werden gleich mehrere LKW ineinander geschoben. Wer mit seinem Auto dazwischen steht, hat keine Chance. Verke...
“Warum der Kauf von Goldmünzen eine gute Idee ist” Görlitz (ots) - Gold ist nach wie vor als eine sichere Investition in unsichereren Zeiten sehr beliebt und überaus wichtig. Die Golden Gates Edelmetalle GmbH, ein etabliertes Familienunternehmen aus Görlitz, hat sich auf den Verkauf von Edelmetallen und Technologiemetallen an private Kunden spezialisiert. Der Käufer kann sich bei ihnen ein breitgefächertes aber solides Anlageportfolio zusammenstel...
Plenartagung des Europäischen Parlaments Berlin/Straßburg (ots) - Die Schwerpunkte:- Macron über die Zukunft Europas - Facebook und Cambridge Analytica - Klimaschutz - neue Recyclingziele und vieles mehr Im Rahmen seiner Plenartagung vom 16. bis 19. April 2018 wird das Europäische Parlament in Straßburg unter anderem die folgenden Themen beraten/ abstimmen: Plenardebatte mit Emmanuel Macron über die Zukunft Europas Der französische Pr...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.